Perfekte Paar-Aufteilung des Moderatoren-Duos im Schnee
Entertainment

Perfekte Paar-Aufteilung des Moderatoren-Duos im Schnee

8. Februar 2019
425 views
0 Kommentare
3 minuten gelesen
Fotos: "privat" von Alexandra Polzin

Gerhard Leinauer moderiert für die Ski-WM in Schweden und seine Frau Moderatorin Alexandra Polzin genießt Wellness-Weekend im Stubaital

Das nennt man eine gelungene Paar-Aufteilung….Während ihr Ehemann Gerhard Leinauer (Sportmoderator) nach Schweden reiste, um dort für Eurosport die Ski-WM zu moderieren, gönnte sich Moderatorin Alexandra Polzin ein paar Tage Wellness und Relaxen im 5-Sterne-SPA-Hotel Jagdhof in Neustift im Stubaital in Tirol.

„Ich habe meinen Mann heute morgen im Schnee-Chaos um 7 Uhr morgens zum Flughafen gefahren, danach ging‘s direkt in den Jagdhof. Mein Mann und ich haben jetzt beide Schnee satt – mit dem Unterscheid, dass ich genießen und relaxen darf“, so die Moderatorin lachend. „Erst Fashion Week Berlin und Hahnenkammrennen, dann Filmball und jetzt geht‘s dann gleich zur Berlinale…. Da muss ich noch einmal die Batterien aufladen. Und dafür ist der Jagdhof perfekt. Hier lässt es sich mit Blick auf die Bergwelt wunderbar relaxen und genießen.“ Das 5 Sterne-Haus, das an die renommierte Vereinigung „Relais & Châteaux“ angeschlossenen ist, wird seit 2000 von Armin Pfurtscheller und seiner Frau Christina geführt und zählt heute zu den besten Spa-Hotels in Österreich – u.a. dank der XL-Poollandschaft mit Indoor-Pool und beheiztem Freischwimmbecken, Outdoor-Jacuzzi und diversen Saunen. „Ich wurde hier mit einer wunderbaren Ren-Gesichtsbehandlung verwögnt. Ich habe gehört, dass auch viele Stars aus Hollywood wie Sienna Miller oder Jude Law auf diese Behandlungen schwören. Jetzt bin ich superentspannt – und fit für die Berlinale“, freute sich die Moderatorin.

Von Alban Pfurtscheller, dem Sohn von Armin Pfurtscheller, der ebenfalls im Familienbetrieb mitarbeitet, ließ sie sich vor dem Dinner auch den hoteleigenen Weinkeller zeigen, der zu den besten Österreichs zählt. Dort lagern rund 20.000 Flaschen, darunter viele Raritäten aus dem Bordeaux und dem Burgund sowie umfangreiche Sammlungen von Romanée-Conti- und Château Mouton-Rothschild-Weinen. „Schade, dass mein Mann nicht dabei sein kann. Das hätte ihm sicherlich auch gefallen“, so Alexandra Polzin. „Den Valentinstag am 14. Februar verbringen wir dann gemeinsam. Ich besuche ihn in Schweden: Wir wohnen in einer kleinen verschneiten Hütte mit Sauna und Kamin. Dort werden wir den Valentinstag feiern  – bei minus 29 Grad. Wir kommen aber auf jeden Fall noch einmal gemeinsam in den Jagdhof, denn mein Mann ist als Sport- und Naturfreak hier an der richtigen Adresse. Dann aber zum Langlaufen – die Skier habe ich dieses Mal leider vergessen. Die Loipen hier sind ein absoluter Traum.“

Text: Andrea Vodermayr

Fotos: „privat“ von Alexandra Polzin

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X