Deutsche Sporthilfe verschiebt den Ball des Sports
Entertainment

Deutsche Sporthilfe verschiebt den Ball des Sports

22. Dezember 2021
301 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
50. Ball des Sports, RheinMain CongressCenter, Wiesbaden, 01. Februar 2020, Foto: People Picture/Willi Schneider

Neuer Termin am 16. Juli 2022 im RMCC Wiesbaden / Gastgeberstadt 2023 noch offen

Frankfurt am Main, 21. Dezember 2021 – Mit Blick auf den aktuellen und prognostizierten Verlauf der Covid-19-Pandemie verschiebt die Deutsche Sporthilfe den Ball des Sports in den Sommer 2022. Die traditionsreiche Benefiz-Gala zu Gunsten der deutschen Nachwuchs- und Spitzensportler:innen wird am 16. Juli 2022 im RheinMain CongressCenter (RMCC) in Wiesbaden stattfinden. Ursprünglich war die Veranstaltung für den 5. Februar 2022 geplant.

„Als Stiftung Deutsche Sporthilfe nehmen wir den Verlauf der Corona-Pandemie sehr ernst und sind uns unserer Verantwortung und Vorbildfunktion für Sportler:innen, Partner, Gäste und Gewerke sehr bewusst. Um die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, haben wir entschieden, unsere Benefiz-Veranstaltung im kommenden Jahr erstmals im Sommer stattfinden zu lassen“, sagt Thomas Berlemann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe.

Der Ball des Sports ist Europas erfolgreichste Benefiz-Gala im Sport und für die Deutsche Sporthilfe das wichtigste Event des Jahres – um auf die Relevanz der Förderung der deutschen Nachwuchs- und Spitzensportler:innen aufmerksam zu machen sowie um Partnern und Kurator:innen Danke zu sagen und um weitere Unterstützung zu bitten. In den letzten Jahren erlöste der Ball des Sports jeweils einen Erlös von rund 750.000 Euro, der der Förderung deutscher Nachwuchs- und Spitzenathlet:innen zugutekommt. Im Februar 2020 feierte die Deutsche Sporthilfe die 50. Jubiläumsausgabe der Gala, 2021 musste die Veranstaltung Pandemie-bedingt zum zweiten Mal in ihrer Geschichte abgesagt werden.

Karsten Petry, im Vorstand der Sporthilfe verantwortlich für Marketing, Vertrieb und Events, ergänzt: „Für uns und unsere langjährigen Partner, darunter die Stadt Wiesbaden und das RMCC, die uns in dieser Entscheidung allesamt unterstützen, ist klar: Wir wollen einen erneuten Ausfall vermeiden. Der Ball des Sports soll daher in diesem Jahr, gewohnt gut vorbereitetet und spektakulär inszeniert, ein gesellschaftliches Highlight im Sommer werden.“

Gastgeberstadt für den Ball des Sports 2023 offen

Der Austragungsort des Ball des Sports ab dem Jahr 2023 ist offen. Neben Gesprächen mit den Verantwortlichen der langjährigen Gastgeberstadt Wiesbaden geht die Deutsche Sporthilfe nun in den Austausch mit anderen potenziellen Gastgeberstädten und prüft die sich daraus ergebenden Konzepte und Rahmenbedingungen in den nächsten Monaten in einem Pitch-Verfahren.

Über den Ball des Sports:
Der Ball des Sports ist Europas erfolgreichste Benefiz-Gala im Sport. Mit der Gala erlöst die Deutsche Sporthilfe seit 1970 Fördergelder für Deutschlands Nachwuchs- und Spitzenathlet:innen aus über 50 verschiedenen Sportarten. Mit Ausnahme des Jahres 1991, als der Ball aufgrund des Golf-Krieges abgesagt wurde, und 2021 aufgrund der Corona-Pandemie, fand die Gala jeweils am ersten Samstag im Februar statt. Der erste Ball des Sports wurde in der Jahrhunderthalle Höchst gefeiert, weitere Veranstaltungsorte waren Frankfurt und Mainz. Am häufigsten, nämlich bereits 25 Mal, fand der Ball des Sports in der Landeshauptstadt Wiesbaden statt – in den Rhein-Main Hallen, dem Kurhaus sowie seit 2018 im neu eröffneten RheinMain CongressCenter.

Stiftung Deutsche Sporthilfe

https://www.sporthilfe.de und https://www.sporthilfe.de/events/ball-des-sports

Copyright Foto: People Picture/Willi Schneider

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.