Cathy Hummels und Co. zeigen die neuesten Trachten-Trends für das Oktoberfest
Aktuelle News

Cathy Hummels und Co. zeigen die neuesten Trachten-Trends für das Oktoberfest

12. August 2019
65 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Copyright: Angermaier Trachtenmode

Oktoberfest Trends 2019: Samt, viel Stretch, Öko-Mode und Nadelstreifen – Dr. Axel Munz von Angermaier Trachten erklärt die Wiesn Looks

Dirndl und Westen im Nadelstreifen-Look, edler Samt, viel Stretch, Öko-Dirndl und Partnerlook für sie und ihn sind der Hit 

Bald es ist es wieder soweit, bald ist Wiesn. Und dann werden Bikini und Badehosen wieder gegen Dirndl und Lederhose getauscht. Was sind die Trends in dieser Saison? Was ist ein modisches No Go auf der Bierbank? Wir haben bei Angermaier-Chef Dr. Axel Munz (auch Cathy Hummels hat hier in Zusammenarbeit mit Angermaier Trachten wieder ihre eigene Kollektion) nachgefragt.

Herr Dr. Munz, was zieht man bzw. frau an beim Oktoberfest 2019. In der letzten Zeit ging der Trend ja immer zur Tradition und weg vom ChiChi. Bleibt es dabei?

Dr. Axel Munz: „Viele Damen setzen heutzutage wieder verstärkt auf traditionelle Tracht. Unsere aktuelle Wiesn-Kollektion verbindet Tradition und Moderne. Weiterhin im Trend liegen hochgeschlossene Waschdirndl sowie Spitzenblusen. Generell gibt es weniger Reißverschlüsse und Miederhaken – dafür Knopfleisten – diese teilweise mit Paspelborten veredelt. Bei den Farben sind Marine, Bordeaux, Tanne und leuchtendes Rot angesagt.“

Was ist neu?

Dr. Axel Munz: „Dirndl im Nadelstreifendesign in klassischem Grau/Tanne, die durch das Zusammenspiel aus traditionellem Charme und Moderne verzaubern. Ein Novum sind auch unsere Stretchgürtel mit silberner Verschlussschnalle, die vielfach auch als Schürzenband eingesetzt werden.“

Im Käfer-Zelt kann frau sich durchaus aufbrezeln. Haben Sie da einen Mode-Tipp? 

Dr. Axel Munz: „Für den eleganteren Auftritt haben wir fesche Samtdirndl mit opulenten Schößchen, mit und ohne Arm. Diese werden am besten mit handgestiftelten Jacquardschürzen getragen.“

Wie viel Glitzer darf sein? 

Unsere Glamour-Dirndl werden aber weiterhin stark nachgefragt. Zum Beispiel unsere Jacquard Dirndl mit neuartigem Reverskragen. Auch Dirndl mit atemberaubendem transparentem und mit Schmucksteinen veredeltemRücken zu opulenten Samtschürzen.“

Gibt es auch ein trendiges Kontrastprogramm zum Dirndl?

Dr. Axel Munz: „Natürlich. Trachtenbodys aus Baumwolle und Spitze! Diese kombiniert frau mit Rock oder knackiger Lederhose.“

Sie setzen auch auf Nachhaltigkeit…

Dr. Axel Munz: (nickt) „Unsere „Greenline“-Kollektion ist die erste ökö-zertifizierte Trachtenkollektion. Sie ist nicht nur nachhaltig, sondern auch sehr stylisch.  Ganz neu haben wir zum Beispiel ein „grünes“ Dirndl in Jeans-Optik in zeitlosem Marine.“

Und nun zu den Männern. Worin macht ER neben ihr auf der Wiesn eine gute Figur? 

Dr. Axel Munz: „In Samtwesten mit Stretch-Rücken in Nadelstreifenoptik, die „extra slim“, also figurbetont, getragen werden. Cool sind auch Lodenwesten in allen Farben. Dazu handgestrickte Kniestrümpfe, farblich auf die Westen abgestimmt und gestreifte Trachtenhemden. Und bei den Lederhosen ist die „used Optik“ sehr gefragt; nicht nur in den typischen Braun- und Schwarz-Tönen, sondern auch in coolem Grau. Ganz neu haben wir auch eine lässige Lederhose für den Sommer bzw. für den Alltag: im Bermuda-Stil ohne Latz. Wer möchte, kann mit seiner Frau auch im Partner-Look gehen.“

Interview: Andrea Vodermayr

Copyright Fotos: „Angermaier Trachtenmode“

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

1242 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X