#leistungleben: Deutsche Sporthilfe startet Markenkampagne
Aktuelle News

#leistungleben: Deutsche Sporthilfe startet Markenkampagne

11. Juli 2019
161 views
0 Kommentare
2 minuten gelesen
Quellenangabe: "obs/Stiftung Deutsche Sporthilfe/Foto-Credit: picture alliance"

Frankfurt am Main, 11. Juli 2019 – Die Deutsche Sporthilfe hat eine neue Markenkampagne gestartet. Mit ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Motiven und plakativen Aussagen will die Deutsche Sporthilfe auf den Alltag und die Einstellungen der von ihr unterstützten Athleten aufmerksam machen und dabei auch die Rolle der Stiftung für die Athletenförderung verdeutlichen.

Die Kampagne firmiert unter dem Hashtag #leistungleben. Die Doppeldeutigkeit ist dabei Teil der Idee: Athleten leben „für die Leistung“ bzw. verkörpern Leistung, andererseits müssen sie jeden Tag Leistungssport und Ausbildung, Studium oder Beruf in Einklang bringen. In den sozialen Netzwerken finden sich bereits erste Posts der Athleten.

Rund 25 Motive finden sich auf der Kampagnenwebseite: www.sporthilfe.de/leistungleben

Hinter jedem Motiv steckt zudem eine Geschichte. Die Sporthilfe will diese sichtbar machen und veröffentlicht nach und nach Storys zu aktuell und ehemals geförderten Athleten, zum Beispiel Basketball-Legende Dirk Nowitzki, Paralympics-Sieger Johannes Floors und Judoka Theresa Stoll.

„Nationale Förderer“ sind Mercedes-Benz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Deutsche Post und Allianz. Sie unterstützen die Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise.

Bildunterschriften:

Basketball-Legende Dirk Nowitzki wurde in seinen Anfangsjahren von der Deutschen Sporthilfe gefördert.

Starke Menschen brauchen starke Partner – das Motiv mit Para-Leichtathlet Johannes Floors ist Teil der aktuellen Markenkampagne der Deutschen Sporthilfe.

Theresa Stoll, EM-Zweite im Judo und Medizinstudentin, ist ein Musterbeispiel für die Vereinbarkeit von Spitzensport und Studium.

Quelle: „obs/Stiftung Deutsche Sporthilfe/Foto-Credit: picture alliance“

Bildrechte: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Fotograf: Foto-Credit: picture alliance

http://www.sporthilfe.de

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X