Erfolgsgeschichten von Powerfrauen, Fashion & Lifestyle von „Belladonna“-Gründerin, Michaela Aschberger
Aktuelle News

Erfolgsgeschichten von Powerfrauen, Fashion & Lifestyle von „Belladonna“-Gründerin, Michaela Aschberger

26. Juni 2020
65 views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Foto: Jutta Sixt

Blog anstatt Ladies Lunch : Die Gründerin des Frauennetzwerks „Belladonna“, Michaela Aschbrenner, startet denBlog „Donnawetter“: Erfolgsgeschichten von Powerfrauen, Fashion & Lifestyle: „Erfolgsgeschichten von Powerfrauen stehen im Vordergrund“

So funktioniert Frauenpower und Networking heute! 

Networking unter Frauen ist gerade in diesen Zeiten wichtig. Doch was tun, wenn Ladies Lunch und Co. derzeit wegen der Krise eine Pause machen müssen – genauso wie Galas, Preisverleihungen und Kongresse? Frauenpower kommt auch in Zeiten von Corona nicht aus der Mode! Und vor allem Blogs gewinnen jetzt noch mehr an Bedeutung.

Bestes Beispiel dafür ist Michaela Aschberger. Die Gründerin des Frauennetzwerks „Belladonna“ hat nun einen Blog ins Leben gerufen: „Donnawetter“, so der vielversprechende Titel. Und dort stehen, wie auch schon bei ihren bislang regelmäßig stattfindenden „Belladonna“-Events, Erfolgsgeschichten von Frauen, vorwiegend aus der Region München, im Vordergrund. Erfolgsgeschichten von Münchner Unternehmerinnen, Schauspielerinnen, Künstlerinnen und weiteren „Role Models“, also von Frauen mit Vorbildfunktion, sowie Fashion- und Lifestylethemen.

Im Jahr 2018 rief Michaela Aschberger unter der Schirmherrschaft der bayerischen Staatsministerin Kerstin Schreyer das Frauennetzwerk „Belladonna“ ins Leben, mit dem Ziel, engagierte und erfolgreiche Frauen aus den Bereichen Wirtschaft, Medizin, Kunst, Wissenschaft, Medien und Politik zusammenzubringen, damit diese sich gegenseitig inspirieren und gemeinsam neue Initiativen entwickeln können.

Das ist auch das Ziel von „Donnawetter“, so Gründerin Michaela Aschberger. „Einmal im Monat gibt es Interviews mit Münchner Powerfrauen. Das ist mein Herzstück des Blogs. Den Auftakt macht die erfolgreiche Accessoiresdesignerin Gabriele Frantzen, die im „Donnawetter“-Talk ihre persönliche Lebensgeschichte und ihr Erfolgsgeheimnis, wie sie ihr Label in New York gegründet hat, verrät. Meine Interviewpartnerinnen in den kommenden Monaten sind Tanja Valérien, Influencerin Bianca Benefeld und Moderatorin Alexandra Polzin.

Blogs gibt es derzeit viele. Wie hebt „Donnawetter“ sich ab? „Michaela Aschberger: „Zum einen mit den Erfolgsgeschichten! Wir erzählen Geschichten von Frauen, die oftmals gescheitert sind oder Entbehrungen erlebt haben, die aber durch eine starke Persönlichkeit ihren Weg weiter gegangen sind. Oder aber Geschichten von Frauen, die noch einmal ganz neu angefangen haben, die an einer Wegkreuzung standen, dann aber den Moment begriffen und sich noch einmal komplett neu definiert haben. Wir bieten durch diese Erfolgs-Stories Inspiration und Tiefgang. “

Vor allem ihre Interview-Partner sind für Michaela Aschberger eine stetige Inspirationsquelle. Daraus entstehen die Ideen für die weiteren Blog-Beiträge: „So ist aus dem Interview mit Gabriele Frantzen auch der Beitrag „Red Lipstick“ entstanden, da Gabriele Frantzen, wie auch ich, immer einen bestimmten roten Lippenstift trägt. Im Blog erkläre ich, warum Frauen roten Lippenstift tragen sollten: Denn Rot ist nicht nur eine Farbe, ‚it‘s an attitude‘. Diese Fashion- und Lifestylethemen werden aber nicht oberflächlich behandelt, sondern haben immer einen Bezug zu der Frau, um die es in den Erfolgsstories geht. Rote Lippen wurden zum Signature-Look von Gabriele Frantzen, deshalb sehen wir uns im Blog die Bedeutung von roten Lippen genauer an und stellen zudem die passenden Produkte vor. Ich erkläre, warum „Signature Looks“ für Erfolg stehen: Der Trick lautet immer gleich auszusehen, aber das mit Individualität, und sich so unverwechselbar zu machen. So trägt Anna Wintour, die Chefin der US-Vogue, beispielsweise immer eine schwarze Sonnenbrille“.

Michaela Aschberger zeigt den Leserinnen auch ihren ganz persönlichen Style und gibt Inspirationen: „Mir ist es wichtig, dass Fashion und Beauty nicht oberflächlich abgehandelt werden, sondern immer ein Ausdruck der Wertschätzung gegenüber sich selbst sind und auch dazu dienen, die eigene Marke zu etablieren. Ich erkläre den Leserinnen im Blog zum Beispiel auch, warum man sich nicht über sein Alter definieren soll.

„Donnawetter“ ist ein Blog für die eigene persönliche Erfolgsgeschichte. Es geht zum Beispiel um folgende Themen: Wie ziehe ich mich am besten an? Wie mache ich mich zur Marke? Wie hinterlasse ich einen bleibenden Eindruck? Wie mache ich gute und vor allem nachhaltige Kontakte, die zu gewinnbringenden Geschäftsbeziehungen führen? Wo kann ich auftanken, regenerieren und Genuss erleben? Bei „Donnawetter“ findet frau die Antworten dazu. „Amüsant, inspirierend, nachdenklich und tiefgründig, geistreich, sinnlich, provokant-offenherzig, emotional – und immer mit ganz viel Weiblichkeit“, so Michaela Aschberger.

Die Zielgruppe sind Frauen zwischen 30 und 60 Jahren: „Gerne aber auch jünger oder älter. Es ist ein Blog für Frauen, die mitten im Leben stehen. Frauen, die erfolgreich, engagiert, weiblich und kommunikativ sind. Frauen, die gerne ihre Weiblichkeit leben, aber dennoch erfolgreich sein möchten. Und Frauen, die beauty- und fashionaffin sind.“

Seit der Gründung im Jahr 2018 ist auch das Belladonna-Netzwerk immer weitergewachsen. Und auch eine Vielzahl der unterschiedlichsten Events wurden seither etabliert. So wurde im Mai 2019 der erste „Belladonna-Award“ an Schauspielerin Uschi Glas verliehen. Zu den regelmäßigen Veranstaltungen des „Belladonna“-Netzwerkes zählen u.a. „Ladies Talks“, „Designer Talks“ und „Business Lunches“, außerdem der Kunstsalon „Bell‘Art“, um nur einige zu nennen.

Der dreimal im Jahr im „Social Room“ des Münchner „Hearthouse“ stattfindende „Ladies Talk“ bietet Zugang für Member und Interessierte. Auch dort stehen Erfolgsgeschichten herausragender Persönlichkeiten im Vordergrund. Moderiert wird der Talk im Wechsel von Alexandra Polzin und Verena Kögel. Der Blog steht allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung: www.donnawetter.com.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos: Jutta Sixt und Zora Jurenkova

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X