Marilyn in München: James Francis Gill „The Marilyn Monroe Paintings“
Entertainment

Marilyn in München: James Francis Gill „The Marilyn Monroe Paintings“

18. Oktober 2023
588 views
0 Kommentare
1 minute gelesen
James Francis Gill mit Andreas Baumgartl: Inhaber Galerie Baumgartl, Fotos: API/Michael Tinnefeld

Marilyn in München: Der amerikanische Pop-Art Künstler und letzte lebende Wegbegleiter von Andy Warhol, James Francis Gill (89) eröffnete am 12. Oktober die Ausstellung „The Marilyn Monroe Paintings“ in der Galerie Baumgartl (Prannerstr. 5+7, 80333 München).

Die Werke sind noch bis Ende November täglich außer sonntags von 11.00 – 19.00 Uhr zu besichtigen.
Der Eintritt ist frei – die Werke stehen zudem auch zum Verkauf.

Künstler James Francis Gill, Fotos: API/Michael Tinnefeld

Über den Künstler/ die Ausstellung:

James Francis Gill gehört zu den Pop-Art Künstlern der ersten Stunde und ist mit nunmehr 89 Jahren der einzige noch lebende Vertreter dieses elitären Zirkels.
Die Ausstellung „The Marilyn Monroe Paintings“ umfasst Unikate und Serigraphien und geht zurück an die Anfänge der amerikanischen Pop Art im Jahr 1962.
In diesem Jahr wurde sein Gemälde „Marylin Triptych“ in die permanente Sammlung des Museum of Modern Art in New York aufgenommen und markierte den Beginn seiner bahnbrechenden künstlerischen Karriere.

Gemeinsam mit Andy Warhol und James Rosenquist, war die Gruppe um James Francis Gill die erste, welche nach dem Tod von Marilyn Monroe Werke schufen die bis heute von kunstgeschichtlicher Bedeutung sind – die Ausstellung beweist, dass Gill es über 60 Jahre schafft, Monroe als eine der prägenden Kunstikonen unserer Zeit darzustellen.

Fotos: API/Michael Tinnefeld

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2869 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.