Aktuelle News
Like

Charity-Osteraktion mit Herz – Masken und Osternester für Bedürftige im Münchner Umland

27. März 2021
1469 Views
0 Kommentare
3 minuten gelesen
Charity-Osteraktion mit Herz – Masken und Osternester für Bedürftige im Münchner Umland

Falk und Andrea Raudies spenden 5.000 FFP2-Masken sowie Osternester an Bedürftige der Isartaler Tafel in Pullach

Gutes tun kurz vor Ostern! Immobilien-Unternehmer Falk Raudies und seine Frau Andrea statteten am Donnerstag der „Isartaler Tafel“ einen Besuch ab. 5.000 FFP2-Masken sowie 50 mit Süßigkeiten gefüllte Osternester im Gepäck! Diese übergab das Powerpaar, das mit seiner „FCR Andrea & Falk Charity Foundation“ schon seit Jahren Menschen in Not unterstützt, an diesem Tag an Heike Burges, die 2. Vorsitzende und Schatzmeisterin des Vereins „Isartaler Tisch e.V.“. Natürlich coronakonform mit Maske und auf Abstand.

„Viele Menschen haben jetzt zu kämpfen und stehen vor dem Nichts. Viele wissen nicht, woher sie das Geld für die nächste Mahlzeit nehmen können. Die Corona-Krise trifft die Schwächsten der Gesellschaft am Allerhärtesten.“, so Falk Raudies. „Der Isartaler Tisch organisiert die Lebensmittelverteilung in Pullach, Baierbrunn und Solln für Menschen, die unter der Armutsgrenze leben auch jetzt in Corona-Zeiten. Die Masken und die Osternester sind hier bestens aufgehoben. Meine Frau Andrea und ich haben vor geraumer Zeit die „FCR Andrea & Falk Charity Foundation“ gegründet, mit dem Ziel, Menschen mit gesundheitlicher und sozialer Benachteiligung zu unterstützen. Die Stiftung hilft Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Wer jetzt helfen kann, sollte dies tun.“

Heike Burges freute sich über die Unterstützung für den „Isartaler Tisch e.V.“. Ziel des Vereins ist es, konkret akute Not zu lindern, „auf Augenhöhe“ zu helfen und Menschenwürde zu bewahren. Trotz steigender Ansteckungszahlen erfüllt der Isartaler Tisch derzeit seine Aufgaben, jedoch in einer der Situation angepassten Form: Bei der Lebensmittelverteilung, die alle 14 Tage erfolgt, gibt es die Möglichkeit der persönlichen Abholung an der Ausgabestelle und in begründeten Fällen der Lieferung. Die Sicherheit steht an erster Stelle: So gibt beispielsweise nur vorgepackte Lebensmitteltaschen.

„Die 5.000 Masken sollen für weitere Sicherheit sorgen“, so Raudies. „Für die Menschen der Tafel sind ein gut gefüllter Osterkorb und ein schönes Osterfrühstück alles andere als selbstverständlich“, so Falk Raudies. „Wir wollen heute vor allem auch den Kindern, die von der Isartaler Tafel unterstützt werden, eine Freude bereiten. Es gibt auch viele Helferinnen und Helfer, die sich trotz der Pandemie beim Isartaler Tisch engagieren, und auch ihnen möchten wir mit den Masken helfen.“

Ostern fällt für das Paar wie für ebenfalls anders aus als gewohnt. Andrea Raudies: „Letztes Jahr war an Ostern schon alles anders und auch dieses verbringen wir das Osterfest nur innerhalb des eigenen Haushalts. Aber natürlich mit Ostereiern für unseren dreieinhalb Jahre alten Sohn Mats.“

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Copyright: W.Breiteneicher/Schneider Press

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2786 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X