4. Ladies Red Wiesn auf dem Münchner Oktoberfest
Entertainment

4. Ladies Red Wiesn auf dem Münchner Oktoberfest

30. September 2022
235 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Laura Siegel, Astrid Söll, Patricia Riekel, Dorothee Bär, Cathy Hummels, Birgit Fischer-Höper - Scheck-Übergabe, Fotovermerk: Agentur Schneider-Press/W.Breiteneicher

Bereits zum 4. Mal trafen sich 100 Society-Ladies zur Ladies Red Wiesn in München. Unter dem Motto „Charity, Networking & Oktoberfest Fun“ war das Festzelt „Zur Bratwurst“ am Mittwoch, den 27. September 2022, ab 11:30 Uhr Treffpunkt für Prominente. Gastgeber waren Birgit Fischer-Höper mit Geschäftspartnerin Laura Siegel (Siegelring) und Astrid Söll (Astrid Söll Dirndl Couture) unter der Schirmherrschaft von Dorothee Bär. Die Damen freuten sich über die gute Stimmung unter den Gästen.

Die 4. Ladies Red Wiesn wurde unterstützt durch den EAGLES Charity Golf Club e.V.. 

Der Dresscode deutete sich im Eventnamen bereits an, Rot sollte das Dirndl der Damen sein, die sich im Festzelt der Presse stellten. 

Die Veranstaltung war der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung unter der Schirmherrschaft von Dorothee Bär gewidmet.

Die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung fördert deutschlandweit Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Not und macht zudem auf Missstände und Themen aufmerksam, die in der Gesellschaft zu wenig wahrgenommen werden. 

Auf der hochkarätigen Gästeliste standen neben Cathy Hummels – sie überreichte den Scheck an Patricia Riekel, Vorstandsvorsitzende der TRIBUTE TO BAMBI Stiftung auch Yasmina Filali, Simone Mecky-Ballack, Giulia Siegel, Stadträtin Ulrike Grimm, Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner, Dr. Antje-Katrin Kühnemann,  Anna-Maria Kaufmann, Verena Kerth – sie kam mit Marc Terenzi, obwohl das ein Ladies Lunch war, Natascha Grün, Uschi Dämmrich von Luttitz, Dany Michalski, Uschi Ackermann, Sänger Alessandro Morgan und viele mehr. 

Laura Siegel, Dr. Antje-Katrin Kühnemann, Anna Maria Kaufmann, Sabine Piller, Astrid Söll, Birgit Fischer-Höper, Dorothee Bär, Fotovermerk: Agentur Schneider-Press/W.Breiteneicher

Simone Mecky-Ballack „Für mich ist es selbstverständlich, dass ich sie heute unterstütze. Ich habe großes Mitgefühl für Menschen in Not.“

Dirndldesignerin und Gastgeberin Astrid Söll kommentierte den Dresscode: „Da wir uns heute zur Ladies Red Wiesn und für einen wohltätigen Zweck treffen, passt ein rotes Dirndl zum Anlass. Die Farbe Rot, die sehr präsent ist, steht natürlich auch für die Herzensangelegenheit, die heute unterstützt wird.“

Dorothee Bär „Das Oktoberfest passt sehr gut zum Charity-Gedanken. An jedem Ort, an dem gefeiert wird, kann man auch etwas Gutes tun. Grundsätzlich finde ich es sehr wichtig, sich für soziale Themen zu engagieren. Es ist schön zu sehen, dass Birgit Fischer-Höper und Laura Siegel gemeinsam mit Astrid Söll sich so viel Mühe geben, um jedes Jahr aufs Neue Spenden für den guten Zweck zu sammeln.“

In diesem Jahr konnten die Ladies Red Wiesn 13.000 Euro durch eine stille Versteigerung generieren. Es gab unter anderem Preise wie z.B. eine Wellnessreise, gesponsert von DesignReisen und ein Schmuckset aus Energiesteinen von Gabrielle Iazzetta zu ersteigern. 

Zur Verabschiedung der Damen gab es noch eine Goodie Bag mit einer exklusiven Kosmetikserie von Dr. Michael Prager aus London. 

„Alle Damen, die uns heute beim Ladies‘ Lunch unterstützt haben, zeigen Herz für jene, die es schwer haben im Leben. Die Farbe Rot steht für unsere Leidenschaft zu helfen. Wir freuen uns, einen Beitrag leisten zu können und möchten auch 2023 wieder mit der Ladies Red Wiesn Gutes tun,“ kommentierten Birgit Fischer-Höper und Laura Siegel die Veranstaltung.

Text: Siegelring

Fotos: Wolfgang Breiteneicher / Schneider-Press

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.