Aktuelle News
Like

Peyman Amin, Natascha Grün, Axel Munz und Co. genießen und feiern beim Supreme Brunch im In-Restaurant Izakaya Asian Kitchen & Bar im Roomers Hotel

9. September 2018
113 Views
0 Kommentare
5 minuten gelesen
Peyman Amin, Natascha Grün, Axel Munz und Co. genießen und feiern beim Supreme Brunch im In-Restaurant Izakaya Asian Kitchen & Bar im Roomers Hotel

Beef Tataki, Sushi, Sashimi und Mais-Popcorn anstatt Rührei und Bircher Müsli

Sonntag = Brunchtag. Doch es müssen nicht immer Rühreier und Croissants sein… Beim „Supreme Brunch“ im angesagten „Izakaya Asian Kitchen & Bar“ im stylishen Roomers Hotel in der Landsberger Straße werden die berühmten asiatisch-südamerikanischen Köstlichkeiten des Schlemmer-Tempels aufgetischt.

Nach der Sommerpause ging der wohl stylishste Brunch der Stadt in dem In-Schlemmerrestaurant nun in die nächste Runde – unter dem Motto „It´s not your mother´s Sunday Brunch“. Das schmeckte auch zahlreichen Prominenten: VIPs wie Model-Agent Peyman Amin, Internet-Unternehmerin Natascha Grün, Moderator Sven Gold (taff) und Dr. Axel Munz (Trachten Angermaier) waren dieses Mal mit am Start. Sie genossen ab 13 Uhr Welcome-Drink und die kulinarischen Köstlichkeiten: aufgetischt wurden die Izakaya-Favoriten wie Yellowtail Sashimi, Beef Tataki und Crispy Sushi-Reis mit Thunfisch. Und natürlich durfte auch der Klassiker, das Mais Tempura – auch bekannt als „Izakaya Popcorn“ – nicht fehlen.

„Ich bin ein großer Sonntags-Brunch-Fan, liebe asiatisches Essen und komme gerade vom Sport, insofern passt das hier perfekt“, so Model-Agent Peyman Amin. „Zumal ich es seit dem Opening nicht mehr hierher geschafft habe. Eine supercoole Location.“

Natascha Grün (Online-Kleiderverleih dresscoded.com) kam mit ihrem Lebensgefährten Param Multani – und trotz vollem Terminkalender: „Die Wiesn naht und da habe ich mit meinem Dirndl-Verleih alle Hände voll zu tun. Aber das hier ist eine meiner Lieblings-Dinner-Locations, deshalb wollte ich unbedingt kommen. Toll, dass man die Izakaya-Köstlichkeiten jetzt auch sonntags tagsüber genießen kann. Danach geht es aber noch einmal zurück in meinen Showroom da ich morgen ein Dirndl-Shooting habe.“

Trachten-Experte Axel Munz (kam mit seiner Lebensgefährtin Yve) freute sich über die kulinarische Abwechslung: „Zum Oktoberfest gibt es Ente und Hendl satt, da freue ich mich heute über die asiatische Küche. Und das Essen hier ist so fantastisch, da nehme ich mir die Zeit gerne. Ich liebe vor allem das Sashimi – und die besondere Atmosphäre.“

Für den süßen Abschluss sorgten Hari Shetty (Izakaya Chefkoch international), Küchenchef Joaquin Santos und ihr Team mit Madelaines, Mochis und weitere Leckereien. Gespeist wurde nach dem „Sharing-Prinzip“: die Köstlichkeiten wurden auf großen Teller serviert und auf den Tisch gestellt, dazu gab es Cocktails, Wein und Champagner, untermalt von dezenten Beats.

„Was unsere Gäste an diesem Brunch schätzen ist die Tatsache, dass man nicht lange am Büffet anstehen muss, sondern die Köstlichkeiten am Tisch serviert werden“, erklärte Jürgen Haberle, der General Manager des Izakaya in München. „Im Izakaya in Amsterdam gibt es den Supreme Brunch schon seit dem Jahr 2008, ein Riesen-Erfolg. Jetzt bringen wir auch in München einmal im Monat frischen Wind in den oft langweiligen Sonntag und melden uns nach heute einer dreimonatigen Sommerpause zurück. Das Besondere ist, dass nach dem Essen hier auch gefeiert werden darf.“

„In erster Linie bin ich wegen des Essens hier, denn ich bin ein großer Fan der Asia-Küche“, gestand Sven Gold. „Aber wenn die Musik gut ist, dann bin ich einer der ersten auf der Tanzfläche.“

Gegen 14:30 Uhr fiel dann der Startschuss für die Party: mit einem großen goldenen Indoor-Feuerwerk mit goldenem Konfetti-Regen gestartet durch die Küchencrew. Danach wurde zu Live-Music, DJ und sexy Tänzerinnen bis 18 Uhr gefeiert. Der coolste Brunch der City, darin waren sich alle Gäste einig.

Wer Appetit bekommen hat: Der Supreme Brunch findet einmal im Monat im Izakaya statt. Nächster Termin ist der 21. Oktober um 13 Uhr. Preis: 65 Euro pro Person inkl. Welcome Drink, nur mit vorheriger Reservierung.

Auch während der Wiesn ist das Izakaya „The Place to Be“ für Genießer und Feierfreudige: dann öffnet das „RED @ Izakaya Asian Kitchen & Bar“ seine Pforten und sorgt von Dienstag bis Samstag ab 23:00 Uhr mit coolen Beats für eine perfekte After-Wiesn-Party. Reservierungen unter red@izakaya-munich.com oder unter telefonisch 0175/8008765

Text: Andrea Vodermayr

Foto-Credits: © by Thomas Kiewning / www.bkmediasolutions.de„BK Media Solutions“

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

795 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X