Launch der ersten Modekollektion von Fashion-Expertin Jeannette Graf
Aktuelle News

Launch der ersten Modekollektion von Fashion-Expertin Jeannette Graf

30. März 2023
2067 views
0 Kommentare
10 minuten gelesen
Sophia Malina Wild, Sandra Abt, Jeannette Graf, Julia Haupt, Tiger Kirchharz/ Fotos: BrauerPhotos / G.Nitschke

Kleider, Kleider, Kleider! – Influencerin Jeannette Graf startet jetzt auch als Designerin durch

VIP-Ladies wie Simone Ballack, Sandra Abt, Sarah Kronsbein und Tiger Kirchharz feiern die erste Fashion-Kollektion von Jeannette Graf am 29. März in Ingolstadt Village

Julia Haupt, Sandra Abt, Jeannette Graf, Tiger Kirchharz, Sophia Malina Wild/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Endlich wieder Kleid tragen statt Jeans und Jogginghose… Das Kleid darf im Fashion-Frühling 2023 nicht fehlen! Dies wurde am Mittwoch in Ingolstadt Village deutlich. Fashion-Expertin und Influencerin Jeannette Graf präsentierte in der VIP-Lounge „The Apartment“ ihre erste eigene Mode-Kollektion. – „Timeless Grace“. Und diese besteht ausschließlich aus – genau: Kleidern! Sexy und tragbar zugleich. Das begeisterte auch zahlreiche prominente Gäste, die eigens für diesen Tag ins Village kamen, darunter Simone Ballack, Trachten-Designerin Sandra Abt, Tänzerin Tiger Kirchharz, Galeristin Sarah Kronsbein und die Influencerinnen Julia Pohl („Glücksmütter“) und Julia Haupt. Die Ladies zeigten sich begeistert. Wer noch nicht im Kleid kam, zog vor Ort eines der vier Modelle an. Vom sexy Lederlook „Black Beauty“ über die Schlangenoptik „Shiny Snake“ und schimmerndes Schwarz – „Sparkle Universe“ – bis hin zum frischen, zarten Rosé-Look „Miss Rosé“ war für jeden Geschmack das Passende dabei.

Sophia Malina Wild, Sandra Abt, Jeannette Graf, Julia Haupt, Tiger Kirchharz/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

„Insgesamt sind vier Kleiderdesigns entstanden, alle im ‚Jeanny Style‘: Zeitlos, elegant, sexy und feminin. Styles, die in fast allen Lebenslagen in Szene gesetzt werden können und vielfältig kombinierbar sind. Die schwarzen Statement-Looks sind meine Favoriten in der Kollektion“, so Jeannette Graf, die die Gäste begrüßte.

Simone Ballack war an der richtigen Adresse: „ich bin ein absoluter Kleider-Fan und habe zweifellos mehr Hosen als Kleider im Schrank“, erzählte sie. „Wie viele Kleider es genau sind kann ich nicht sagen. Nur soviel: Ich bin daheim aber gerade am Umräumen, die Frühlingssachen kommen in den Kleiderschrank oben und die Wintersachen in den Schrank in den Keller.“ Vor allem das Modell in Rosé aus der Kollektion von Jeannette Graf hatte es ihr angetan: „Perfekt für den Frühling. Ich trage gerne bunte Sachen, dafür wenig dunkle Klamotten. Außerdem mag ich den Schnitt, die A-Linie, und ich trage auch gerne kurz – solange das noch geht“, meinte sie schmunzelnd.

Sarah Kronsbein, Gabi Strassburger, Simone Ballack, Julia Pohl, Julia Haupt/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Jeannette Graf trug natürlich selbst eines ihrer Modelle: „‘Sparkly Universe‘ – ich liebe Schwarz“,meinte sie lachend.. Wie kam es überhaupt zu ihrer ersten eigenen Kollektion? „Ich feiere diesen März mein zehnjähriges Blogger-Jubiläum. Und zu meinem zehnten „Geburtstag“ in diesem Business habe ich mir mit dieser Kleider-Kollektion einen lang ersehnten Wunsch erfüllt! Ich trage so oft die Mode anderer Designer und Designerinnen, jetzt konnte ich endlich einmal eine Kollektion nach meinen eigenen Wünschen umsetzen. Und dies dank Sophia Wild vom Münchner Luxuslabel „Sophia/Malina/Wild“, denn sie hat es mir ermöglicht, diese Kollektion mit ihrem Label zu realisieren. Es war das perfekte Teamwork, denn Sophia hat mir viel Entscheidungsfreiheit gegeben, egal ob es die der Stoff- und Farb-Auswahl betrifft und was feminine Details angeht, die ich so liebe, wie zum Beispiel Puffärmel. Nachhaltigkeit steht im Fokus. Und beim Leder verwenden wir nur nichttierische Materialien.“

Tänzerin und Choreographin Tiger Kirchharz trug das Kleid in Leder-Kroko-Optik: „Tiger heute mal in veganem Kroko“, meinte sie lachend. „Ich liebe diesen Look, er ist einfach perfekt für mich. Was mir auch an den Styles von Jeannette gefällt ist die Tatsache, dass man sie vielfältig stylen kann. Ich trage einen Body drunter und schon hat man einen neuen Look. Ansonsten schwimme ich in der Mode allerdings eher gegen den Strom und mache keine Trends mit.“

Sophia Malina Wild, Jeannette Graf/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Sandra Abt probierte das schimmernde Modell in Schwarz an: „Ich liebe das kleine Schwarze, denn das ist vielfältig einsetzbar. Meine Dirndl sind meist farbig, deshalb trage ich außerhalb der Tracht gerne Schwarz. Die A-Linie bei Jeannettes Kleidern gefällt mir besonders gut – ein Figurschmeichler. Das Kleid wäre perfekt für einen Abend-Event oder eine Cocktail-Party, kombiniert mit Wilderleder-Overknees und blickdichten Strümpfen würde ich es aber auch abends in einem schickeren Restaurant in München oder Kitzbühel tragen.“

„Jeannettes Kleider machen uns Frauen Freude“, so Galeristin Sarah Kronsbein. „Und ich denke auch jedem Mann werden sie gefallen. Sie sind elegant und feminin, und das mögen auch die Männer. Ich persönlich bin der absolute Kleidertyp, denn Kleid ist viel einfacher als zum Beispiel die Kombi Rock und Top. Man ist sofort gut angezogen: Noch ein paar Accessoires, und der Look steht. Deshalb finde ich es toll, dass Jeannette Graf auf Kleider setzt.“

Influencer gibt es mittlerweile viele… Wie kam Sophia Wild auf Jeanette Graf für die Kollektion? „Wir haben uns letztes Jahr bei einem Event kennen gelernt und waren uns auf Anhieb sympathisch. Wir haben die gleichen Werte, deshalb passt die Zusammenarbeit perfekt.“

Simone Ballack/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Jeannette Graf konnte dann mit den Gästen auf ihr zehnjähriges Influencer-Jubiläum anstoßen: „An meine Anfangszeit kann ich mich noch genau erinnern: So richtig hat damals keiner verstanden, was ich da täglich als Jeanny auf Instagram auf meinem Account jeannettefashion oder auf meinem Blog gepostet habe“, erinnerte sie sich schmunzelnd. „Und vor allem wurde ich immer wieder gefragt, was das bringen soll. Damals gab es den Begriff des Influencers noch nicht und es war weniger ein Business, sondern in erster Linie hat es mir Spaß gemacht. Ich weiß noch, wie viel Kritik und Verwunderung ich damals einstecken musste: ‚Du bist doch viel zu alt fürs Bloggen, das machen doch nur die jungen Mädels, da hast du so viel Konkurrenz‘…“. Mittlerweile hat sie bei Instagram 146.000 Follower: „Es hat sich herausgestellt, dass ich genau die richtige Zielgruppe hatte. Frauen in meinem Alter zwischen Ende Zwanzig und Ende Fünfzig, die dankbar waren für die vielen Styling-Tipps und Make-up Tutorials, die ich ihnen regelmäßig gezeigt habe. Frauen, die nicht nur wie ich an Mode interessiert sind und fest mit beiden Beinen im Leben stehen und auch mit Kindern weitergearbeitet haben, um sich selbst zu verwirklichen“, so die zweifache Mutter. Sie freute sich besonders, ihre Mode in Ingolstadt Village präsentieren zu können: „Ich bin hier quasi Stammgast und liebe die stylische Atmosphäre hier im Apartment. Und meine „Timeless Grace“-Kollektion passt sehr gut zu den luxuriösen Brands, die hier vertreten sind.“

Hahn im Korb war Stylist Oliver Rauh, der nicht fehlen durfte: „Ich bin quasi Jeannettes Walker und begleite sie oft zu Events. Deshalb bin ich auch heute gerne hier.“ Sein Experten-Urteil über die Kleider: „Viel Glam! Perfekt also fürs erste Date, aber auch für die Girls-Party. Die Kleider machen wirklich etwas her.“

Während der Kleideranprobe gab es italienische Köstlichkeiten aus dem „Taglierè Kiosk“. Außerdem dabei: Künstlerin Ilse Mittermeier, Moderatorin Barbara Osthoff, Stefanie Wirnshofer, die ihre Mood Sprays „Beautifulscents“ präsentierte sowie Gabi Strassburger (Ingolstadt Village).

Wer nicht dabei sein konnte: „Die Kollektion ist auch online oder im Showroom von Sophia/Malina/Wild in München erhältlich“, so Jeannette Graf.

Text: Andrea Vodermayr

Copyright Fotos: BrauerPhotos / G. Nitschke

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2890 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.