Aktuelle News
Like

JETFLY: Europas größte Flotte an Pilatus Flugzeugen im eleganten Look von Star-­Designer Philippe Starck

17. April 2020
80 Views
0 Kommentare
6 minuten gelesen
JETFLY: Europas größte Flotte an Pilatus Flugzeugen im eleganten Look von Star-­Designer Philippe Starck
  • Bei Business-Trips oder privaten Urlauben: Mit Jetfly wertvolle Zeit sparen & näher am Ziel landen!
  • Näher dran: Ob Rasenpiste oder Großflughafen, die Flugzeuge von Jetfly steuern dreimal mehr Ziele an als übliche Jets

Simply Closer: Wesentlich kürzere Wege zum Abflug und Zielort als üblich, weil die effizienten Pilatus-Jets auch kleine Flugplätze ansteuern können. Entspannt am Flughafen ankommen, direkt vom Gepäck befreit werden. Es gibt kein zu spät und aber auch keine Wartezeiten, der Abflug wird an den eigenen Zeitplan flexibel angepasst. Ein Gefühl von Freiheit, Sicherheit und Zeit. Zeit, für die eigenen wichtigen Themen, Zeit für sich und die Liebsten. Wertvolle Zeit, endlich wieder kreativ sein zu können. Oder einfach mal abzuschalten. Das alles bieten, darin liegt die Unternehmensphilosophie von Jetfly – dem Pionier im Bereich Teileigentum an privaten Flugzeugen.

Zugang zu dreimal mehr Flugplätzen

Anbieter für Privatjets gibt es inzwischen einige. Aber nur einen in Europa, dessen Service alle Vorteile eines Flugzeug-eigentümers bietet und gleichzeitig mit dem Zugang zu dreimal mehr Flugplätzen vereint. Jetfly ist stolz auf 20 Jahre Erfahrung, über 150.000 Flugstunden und 300 engagierte Mitarbeiter. Die Flotte von 40 Pilatus PC-12-und sechs Pilatus PC-24-Jets ist die größte in Europa.

Anders als auf dem klassischen Chartermarkt erwirbt der Kunde einen Anteil an den jeweils neusten und voll ausgestatteten Pilatus-Flugzeugen. Berechnet werden lediglich die Flugstunden an Bord und keine leeren Positionierungsgebühren. Wie groß der optimale Flugzeuganteil für den einzelnen Kunden sein soll, wird auf Basis des geschätzten Flugvolumens pro Jahr definiert.

Und weil man mit ihnen Zugang zu dreimal mehr Flugplätzen hat als viele Mitbewerber in Europa, gibt es für diese Maschinen auch grünes Licht auch auf kurzen Rasenpisten oder schneebedeckten Landebahnen. Beliebt sind hier beispielsweise St. Tropez (La Môle), Kitzbühel (St. Johann), Gstaad (Saanen), St. Moritz (Samedan), Paris (Le Bourget), Sylt oder London (Denham). Kurz: Man spart von Tür zu Tür Zeit und landet näher an seiner Wunschdestination.

Verfügbarkeit eines Flugzeuges garantiert

Als Miteigentümer erhält man die Garantie, innerhalb von 24 Stunden einen dieser Jets zur Verfügung gestellt zu bekommen – samt zwei bestausgebildeter Jetfly-Piloten. Jetfly steht seinen Kunden 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Seite. Es genügt lediglich ein Anruf oder eine E-Mail an die Reservierungszentrale, wann und wohin die Reise gehen soll, und Jetfly organisiert Flugplanung, Shuttle-Service, Catering etc.

Jetfly steht für Zuverlässigkeit und Leistung – dies honorieren auch seine Kunden: „Unsere Umsätze sind in den letzten zehn Jahren entgegen dem Markttrend kontinuierlich gewachsen“, sagt Cédric Lescop, CEO der Jetfly Aviation SA.

Wie ein Penthouse in 5000m Höhe

Die Pilatus PC-12 ist eines der beliebtesten und fortschrittlichsten turbinengetriebenen Business-Flugzeuge weltweit. Schnell und vielseitig bietet es ein außerordentliches Niveau an Komfort und Luxus, welches ansonsten nur in größeren Business-Jets vorzufinden ist.

Das Kabinenvolumen des Pilatus PC-24 Jets ist deutlich größer als bei anderen, teils sehr viel teureren Business-Jets. Der „Super Versatile Jet“ passt in keine der bisher bekannten Jet-Kategorien. Er kombiniert die Vielseitigkeit einer Turboprop-Maschine mit der Kabinengröße eines Medium-Jets und der Leistung eines Light-Jets. Anders als alle anderen Business-Jets zuvor hat der PC-24 Jet auch Zugang zu unbefestigten Rasenpisten und kann damit doppelt so viele Destinationen europaweit erreichen. Das ist ein absolutes Novum für Jets.

Ausgestattet mit einer großzügigen Kabine und einer übergroßen Cargo-Tür, können beide Flugzeuge bequem sechs bis acht Passagiere unterbringen, ohne dabei auf sperriges Gepäck wie Skier, Golfbags oder Fahrräder zu verzichten. Ob der regelmäßige Businesstrip mit Kollegen, der Urlaub gemeinsam mit der ganzen Familie oder der jährliche Jagdausflug mit Freunden – das alles lässt sich im Handumdrehen und völlig stressfrei ermöglichen.

Design von Philippe Starck

Nicht nur technisch sind die beiden Flugzeugmodelle des Schweizer Herstellers Pilatus einzigartig. Ihr Interieur sowie ihre edle Lackierung hat Jetfly von dem französischen Star-Designer Philippe Starck entwerfen lassen und das Cockpit um den gesamten Rumpf als eine Art Bauchbinde einer Zigarre lackiert. Mit ihrem charakteristischen Design ist die Jetfly-Flotte ein echter Blickfang und sticht unter allen anderen Privatjets klar hervor.

Jetfly-Kunden genießen also alle Vorteile eines eigenen Flugzeuges, ohne dabei das volle Kostenrisiko einzugehen – und das „gewisse Etwas“ mehr: von der garantierten Verfügbarkeit eines Flugzeuges, dem Zugang zu dreimal mehr Flugplätzen in ganz Europa bis zur einzigartigen Flexibilität und dem Komfort des Jetfly-Services.

Jetfly – Simply Closer!

www.jetfly.com

Fotos: JETFLY

siehe auch Bericht auf www.jetset-media.de: https://www.jetset-media.de/jetfly-unterstuetzt-kampf-gegen-das-coronavirus-mit-kostenlosen-fluegen/

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X