Feierliche Wiedereröffnung des Hotels Taschenbergpalais Kempinski Dresden
Luxushotels

Feierliche Wiedereröffnung des Hotels Taschenbergpalais Kempinski Dresden

16. Februar 2024
274 views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Wiedereröffnung des Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden, Foto: © 2024 Michael Schmidt/Copyright Fotos: Kempinski Hotels

Dresden, 16. Februar 2024 – Voller Spannung erwartet, hat eines der bedeutendsten Ereignisse in Dresden nun stattgefunden: Nach einjähriger Renovierungszeit wurde das Hotel Taschenbergpalais Kempinski gestern feierlich wiedereröffnet. Unter den Gästen befanden sich zahlreiche Politiker, Vertreter der Eigentümer, der Kempinksi S.A., sowie geladene Freunde des Hauses aus allen gesellschaftlichen Bereichen. 

Taschenbergpalais Kempinski, Copyright Fotos: Kempinski Hotels

Unter dem Motto „Geschichte neu erzählt“ wurde das aus dem 18. Jahrhundert stammende berühmte Gebäude mit seinen historischen Details mit großer Sorgfalt und Umsicht neugestaltet und bietet Komfort und modernste Technik für zeitgemäßen, zurückhaltenden Luxus. Gäste haben von nun an die einzigartige Gelegenheit, Dresden erneut in all seiner Pracht und Schönheit zu erleben. 

Bereits beim ersten Blick ist die lichtdurchflutete Lobby durch ihre ausgefallenen Textiltapeten, den warmen Sandsteinböden und zwei behaglichen Loungebereichen geradezu prädestiniert, der begehrteste Treffpunkt der Stadt zu werden. 

Der Berliner Interior-Designer Markus Hilzinger greift das historische Erbe des Hotels auf und schafft eine außergewöhnliche und einzigartige Symbiose aus Historie und moderner Eleganz. Ein spezielles Lichtkonzept, welches dem Verlauf der Elbe nach-empfunden ist, verbindet das „Wohnzimmer Dresdens“ mit der neugegründeten Patisserie „Amalie“. Mit ihrem aufsehenerregenden Design, den gemütlichen Alkoven und den vom hauseigenen Patissier kreierten Köstlichkeiten lädt die „Amalie“ ganztägig zum Genießen und Verweilen ein. 

Wiedereröffnung des Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden, Foto: © 2024 Michael Schmidt/Copyright Fotos: Kempinski Hotels

Auch die neu gestalteten 180 Zimmer und 31 Suiten bestechen durch ihr elegantes Design und setzen mit raffinierten Details neue Maßstäbe für zeitgemäßen Luxus. Handverlesene Möbel und ausgewählte Kunstwerke geben jedem Zimmer eine individuelle Note und schaffen so eine exklusive und zugleich behagliche Atmosphäre. Auch bei der farblichen Gestaltung wurden historische Elemente eingebunden und in einen neuen Kontext gesetzt. Ein besonderes Highlight setzen die verschiedenen Suiten, die mit edlen Kunst-werken und zeitgemäßen nationalen und internationalen Kunstschätzen eingerichtet sind. Nachhaltige und Allergikerfreundliche Baumaterialien spielten bei der umfangreichen Renovierung eine zentrale Rolle. 

Gastronomisch überzeugt das neugestaltete Hotel Taschenbergpalais gleich mit mehreren Höhepunkten. Das neu gestaltete Restaurant „Das Palais“ bietet eine große Auswahl an lokalen Spezialitäten sowie internationale Klassiker. Der neu geschaffene „Private-Dining-Room“ ist bestens für individuelle Anlässe geeignet. Im Restaurant „Kastenmeiers“ versorgt Gourmetkoch Gerd Kastenmeier seine Gäste mit raffinierten Fischgerichten. Ergänzt wird das maritime Angebot durch die eigene Sushi- und Austernbar des Restaurants. 

Mit der Neueröffnung des Hotels Taschenberg Palais Kempinski wird nicht nur die haus- und stadteigene „Geschichte neu erzählt“, sondern auch ein magischer Ort geschaffen, an dem Menschen aus aller Welt ihre ganz persönlichen Geschichten in einem Umfeld voller Eleganz, Zeitgeist und Luxus neu entdecken und erleben werden. 

„Wir freuen uns sehr, dieses wunderschöne, tradtionsreiche Haus wiederzueröffnen und den Dresdnern „ihr Wohnzimmer“ wieder zurückzugeben. Wir sind sicher, dass die Symbiose aus zeitgemäßem Luxus und Tradition, die wir mit der Neugestaltung geschaffen haben, die Dresdner, unsere Stammgäste sowie nationales und internationales Publikum begeistern wird, denn hier wird Historie bewahrt und gleichzeitig neu erzählt“, so Marten Schwass, Geschäftsführender Direktor im Hotel, zur Eröffnung. 

Junior Suite mit Ausblick, Copyright Matthew Shaw/Copyright Fotos: Kempinski Hotels

Über das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden 

Das neu-renovierte Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden befindet sich in der historischen Altstadt in unmittelbarer Nähe zu bekannten Sehenswürdigkeiten, wie dem Residenzschloss, dem Dresdner Zwinger und der Semperoper. So bietet das Fünf-Sterne-Luxushotel den idealen Ausgangspunkt, das reiche kulturelle Erbe von Dresdens zu erkunden. Das nach außen hin im Dresdner Barockstil errichtete Gebäude besticht auch in seinem zeitgenössischen Inneren mit unbestreitbarer Eleganz und einer Bandbreite an Annehmlichkeiten, die ein Gefühl von Stil und Luxus vermittelt. Die 180 Zimmer und 31 Suiten sind elegant und mit moderner Ausstattung für größtmöglichen Komfort gestaltet. Das Hotel verfügt über ein eigenes Restaurant und Bar, ein Fitnesscenter, einen erstklassigen Spa-Bereich und einen Innenpool. Trotz aller Modernisierungen bleibt das Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden seinem Serviceanspruch treu, der auf Authentizität, Großzügigkeit und persönlichem Umgang basiert. Im Rahmen der Restaurierung erhielt das Haus an der vollständigen Zertifizierung für Allergiker-freundliches Bauen der ECARF (European Centre for Allergy Research Foundation). 

Kempinski.com/dresden 

Über Kempinski Hotels

Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Gastfreundschaft und persönlichen Service, ergänzt durch die Exklusivität und Individualität der jeweiligen Hotels. Kempinski betreibt 83 Fünf-Sterne-Hotels und Residenzen in 36 Ländern und entwickelt derzeit mehr als 27 prestigeträchtige Projekte weltweit. Jedes einzelne Hotel spiegelt die Stärke und den Erfolg der Marke Kempinski wider, ohne die Tradition aus den Augen zu verlieren; jedes erfüllt den Qualitätsanspruch, den Gäste erwarten und wahrt gleichzeitig die kulturellen Eigenheiten der Destination. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied der Global Hotel Alliance (GHA), des weltweit grössten Netzwerks unabhängiger Hotelmarken 

Copyright Fotos: Kempinski Hotels

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2921 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.