FC Bayern und Los Angeles Football Club werden Partner
FC Bayern München und seine Stars

FC Bayern und Los Angeles Football Club werden Partner

13. März 2023
1436 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Copyright: FC Bayern München AG

München, 13. März 2023: Der FC Bayern München und Major League Soccer Champion Los Angeles Football Club werden bei der Nachwuchsförderung zusammenarbeiten. Beide Vereine haben dazu ein Joint Venture („Red&Gold Football“) mit Sitz in München gegründet. Die Besetzung der Geschäftsführung wird zeitnah bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, internationale Talente auch in Kooperation mit Partnervereinen für die eigenen Mannschaften und den Profifußball auszubilden.

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: „Der FC Bayern wird mit Los Angeles Football Club seine Nachwuchsförderung ausweiten. Auf internationaler Ebene entwickelt sich der Fußball sehr dynamisch, das ist besonders auf dem Transfermarkt erkennbar. Wir sehen in der Partnerschaft mit LAFC eine Chance, den FC Bayern im sportlichen Wettbewerb mit den besten Vereinen Europas und der Bundesliga zu stärken. Dass die Fußball-WM 2026 zu großen Teilen in den USA stattfindet, wo wir bereits mit einem Büro in New York vertreten sind, macht den Standort Los Angeles zusätzlich attraktiv. Ich erwarte einen Qualitäts- und Nachwuchsschub in der Major League Soccer, der sich positiv auf unsere Partnerschaft auswirkt.“

Hasan Salihamidžić, Sportvorstand des FC Bayern: „Durch die Zusammenarbeit mit Los Angeles Football Club haben wir die Chance, Talente international im eigenen System zu entwickeln. Auch unser Campus, der das Herzstück der Nachwuchsarbeit des FC Bayern bleibt, wird profitieren. Unseren dort geförderten jungen Spielern können wir künftig einen noch besser auf sie zugeschnittenen Ausbildungsweg und somit einen besseren Übergang in unsere Profimannschaften und den Profifußball bieten. Das macht den FC Bayern als Ausbildungsverein attraktiver.“

John Thorrington, Co-Präsident und General Manager des LAFC, sagt: „Eine Partnerschaft dieser Größenordnung ist der nächste Schritt in unserer Entwicklung als Club. Wir freuen uns sehr, mit dem FC Bayern München zusammenzuarbeiten, um junge Talente in Südkalifornien und darüber hinaus zu fördern. Wir sind überzeugt, dass diese Zusammenarbeit unseren Spielern die Möglichkeit geben wird, ihr Potenzial zu maximieren und den Weg in unsere ersten Mannschaften zu finden.“

Seit 2014 hat der FC Bayern drei Auslandsbüros gegründet: In New York für den amerikanischen, in Shanghai für den chinesischen (2017) und in Bangkok (2022) für den südostasiatischen Markt. Auch über regelmäßige Sommer-Touren der Profimannschaft in die USA oder nach Asien steht der FC Bayern mit seinen internationalen Fans und Partnern in Verbindung.

Der Los Angeles Football Club wurde 2014 gegründet und trug 2018 sein erstes Spiel in der Major League Soccer aus. 2020 kam LAFC erstmals ins Finale der CONCACAF Champions League, an der die besten Vereine aus Nordamerika, Mittelamerika und der Karibik teilnehmen. 2022 gewann der Los Angeles Football Club erstmals die MLS-Meisterschaft.

Seit 2018 hat das Team von Cheftrainer Steven Cherundolo (44, früher viele Jahre Bundesligaprofi bei Hannover 96) mehr reguläre Saisonspiele gewonnen als jede andere Mannschaft in der Major League Soccer. Bisher war auch jedes einzelne reguläre Saison- und Playoff-Match im BMO-Stadium – wo LAFC im Süden von Los Angeles seine Heimspiele austrägt – mit 22.000 Zuschauern ausverkauft. 2022 wechselte der italienische Fußballweltmeister Giorgio Chiellini, 38, von Juventus Turin zum Los Angeles Football Club.

Copyright: FC Bayern München AG

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2831 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.