Entertainment
Like

Eröffnungsfeier der Sommerterrasse des EATALY am 22. Juni 2017

29. Juni 2017
1753 Views
0 Kommentare
5 minuten gelesen
Eröffnungsfeier der Sommerterrasse des EATALY am 22. Juni 2017

Dolce Vita a Monaco“ — Sommer in München

Die Terrasse direkt am Viktualienmarkt lädt den gesamten Sommer lang zu Aperitivi und italienischen Köstlichkeiten ein.

seit 22. Juni 2017 ist die Terrasse geöffnet:
EATALY Sommerterrasse an der Schrannenhalle
Blumenstraße 4
80331 München

Über EATALY

Das italienische Food-Imperium EATALY wurde im Jahr 2007 vom Turiner Geschäftsmann Oscar Farinetti gegründet. Weltweit ist das Unternehmen derzeit mit 28 Standorten in den USA, Brasilien, Dubai, Japan, Südkorea, der Türkei und Italien vertreten. EATALY München ist die erste deutsche Niederlassung und öffnete im Herbst 2015 in der Münchener Schrannenhalle direkt am Viktualienmarkt seine Pforten. Farinetti hat sein Gastronomiekonzept in enger Zusammenarbeit mit Slow-Food entworfen und folgt den Richtlinien der Organisation, die sich für hochwertige und regionale Lebensmittel einsetzt.

Gründungsvater Oscar Farinetti

Erfinder und Gründer des Food-Imperiums EATALY ist der Turiner Oscar Farinetti. Farinetti wurde in eine italienische Kaufmannsfamilie hineingeboren, die unter dem Namen UniEuro mehrere kleine Supermärkte und Lebensmittelproduktionen betrieb. Er baute den Familienbetrieb zu einem der bedeutendsten Großhandelskonzerne Italiens für Haushaltswaren und Elektronik aus. Im Jahr 2002 traf er die Entscheidung, sein Unternehmen zu verkaufen, um zu seinen Wurzeln, den Lebensmitteln, zurückzukehren und verkaufte UniEuro an den britischen Giganten Dixon Retail. Damit stand dem Entstehungs- und Gründungsprozess von EATALY nichts mehr im Wege. Farinettis Ziel war es, die Welt des Lebensmittelvertriebes zu revolutionieren. Seine Idee war einfach: hochwertige saisonale und regionale Lebensmittel zu fairen Preisen anzubieten und die italienische Kulinarik auch weit über die Grenzen der Heimat hinweg bekannt zu machen. Im Jahr 2004 ist es schließlich soweit: Farinetti gründet EATALY. Zusätzlich erwirbt er Beteiligungen an Firmen, die Wein, Bier, Grappa, Mineralwasser, Nudeln, Fleisch, Käse und Backwaren herstellen. Bis zur Eröffnung der ersten EATALY-Filiale vergehen weitere drei Jahre: 2007 eröffnet in EATALY Turin auf 30.000 Quadratmetern in einer stillgelegten Turiner Wermut- Fabrik; Der Store verbindet der Store Markthalle und Lernzentrum.

Die italienischen Erlebnis-Einkaufsmärkte erobern die Welt

Nach der Eröffnung der ersten Filiale expandiert das Unternehmen rasant, eröffnet weitere Filialen in der italienischen Heimat und tritt auch international seinen Siegeszug an: Es entstehen zahlreiche Filialen in italienischen Großstädten. International positioniert sich EATALY unter anderem mit Filialen in den USA, Südkorea und Japan. Die Wahl der Standorte erfolgt stets mit Bedacht und fällt auf große, ausgefallene Destinationen, die für sich genommen bereits eine Attraktion darstellen: In Manhatten residiert Eataly im historischen Toy-Building, einem ehemaligen Zentrum der Spielzeugindustrie; in Rom in dem 17.000 Quadratmeter großen, ehemaligen Air Terminal am Bahnhof Ostiense. Im Herbst 2015 öffnet die erste deutsche EATALY Filiale in der Münchener Schrannenhalle ihre Pforten und somit die erste europäische Filiale außerhalb Italiens. EATALY München bietet auf 4.600 Quadratmetern italienische Kulinarik mitten im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt.

Besser essen, besser leben

Der Name EATALY ist eine Verschmelzung der beiden Wörter EAT und ITALY. Im Zentrum der Philosophie des italienischen Food-Imperiums stehen das Zelebrieren der kulinarischen Tradition Italiens und die Verwendung hochwertiger regionaler Lebensmittel. Oscar Farinetti hat sein gastronomisches Konzept basierend auf den Richtlinien der Slow-Food-Bewegung entworfen: Die Organisation setzt sich für hochwertige, regionale und saisonale Lebensmittel ein. Authentische italienische Küche und qualitativ hochwertige Lebensmittel zu erschwinglichen Preisen – dafür steht EATALY. Das Credo des italienischen Kulinarik-Tempels zieht sich durch die drei Hauptsäulen des EATALY-Konzeptes: Essen, kaufen, lernen. In einmaliger Perfektion vereinen alle EATALY-Filialen einen Lebensmittelhandel, authentische italienische Gastronomie und eine Kochschule.

Übersicht der EATALY Standorte (Stand, Februar 2017):

ITALIEN: Bari – Bologna – Catania – Florenz – Forlì – Genua – Mailand – Monticello d’Alba – Piacenza – Pinerolo – Rom – Turin – Triest – Verona

USA: New York – Chicago – Boston

SÜDKOREA: Seoul – Seongnam

JAPAN: Tokio – Yokohama – Osaka

DEUTSCHLAND: München

WEITERE STANDORTE: Dubai – Istanbul – Sao Paolo – München – MSC Preziosa – MSC Divina – MSC Meraviglia

http://www.EATALY.net

Copyright: EATALY Distribution DE GmbH und Fotos: Wilde & Partner

Michaela Etzel, Jetset-Media München

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2784 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X