Das legendäre Ski-Event in Kitzbühel: das Hahnenkammrennen 2022
Entertainment

Das legendäre Ski-Event in Kitzbühel: das Hahnenkammrennen 2022

20. Januar 2022
1458 views
0 Kommentare
5 minuten gelesen
Hahnenkamm, Foto: KSC-FH

Sportprogramm für das 82. Hahnenkammrennen vom 17. bis 23. Januar 2022:

In Absprache mit allen Organisationspartnern hat die Jury folgendes Programm beschlossen:

Donnerstag, 20. Januar, 11:30 Uhr: Abschlusstraining
Freitag, 21. Januar, 11:30 Uhr: Kitzbühel-Abfahrt
Samstag, 22. Januar, 10:15/13:45 Uhr: Hahnenkamm-Slalom/Ganslern
Sonntag, 23. Januar, 13:30 Uhr: Hahnenkamm-Abfahrt/Streif

Allgemeine Kenndaten des legendären Hahnenkamm-Rennens:

Der Kitzbüheler Ski Club ist Veranstalter der jährlichen Internationalen Hahnenkamm-Rennen.

  • Skiverein seit 1902
  • Über 9.000 Mitglieder
  • Das Hauptziel des Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.) ist die Förderung des Nachwuchssportes in den Referaten Ski Alpin, Sprunglauf, Langlauf, Biathlon, Nordische Kombination, Freestyle, SkiCross und Snowboard (ca. 150 Kinder und Schüler in den Altersklassen 7 – 18 Jahre) werden von rund 15 Trainern betreut
  • Bisher 56 Olympia- und WM-Medaillen im alpinen und nordischen Skisport
  • Durchführung von 20 bis 25 Wettkämpfen pro Wintersaison in allen Referaten
  • Veröffentlichung einer Clubzeitschrift 2 x pro Jahr

Sport

  • Seit 1931 Austragung der alpinen Disziplinen Abfahrt, Slalom und Kombination sowie jährliche Zusatzrennen wie Riesenslalom, Sprintabfahrt oder Super-G
  • Durchgeführt auf den bekanntesten Rennstrecken der Welt, der Streif Abfahrt und dem Ganslern Slalom sowie dem Streifalm Super-G
  • Jährliche Durchführung im Rahmen der FIS Weltcupserie seit 1967, regelmäßiger Höhepunkt neben Olympischen Winterspielen und FIS Weltmeisterschaften
Das legendäre Ski-Event in Kitzbühel: das Hahnenkammrennen 2022

Hahnenkamm, Foto: KSC-FH

Zuschauer

  • Rekord mit 100.000 gezählten Zuschauern an 3 Tagen (1999); durchschnittlich 15.000 Zuschauer beim Super-G, 45.000 beim Abfahrtslauf, 25.000 beim Slalom (85.000).
  • Kostenlose Hahnenkamm-Parkplätze mit Direktverbindung: Gratis Shuttlezug von den Großparkplätzen Oberndorf in Tirol und Kirchberg in Tirol als zuschauerfreundliches Transportsystem (Park&Ride). Die Hahnenkamm-Bahnstation ist direkt beim Veranstaltungsgelände.
  • Alle internationalen Züge halten an den Renntagen an der Hahnenkamm-Bahnstation.
  • Die Hahnenkamm-Rennen sind nicht nur allgemeiner Publikumsmagnet. Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Entertainment verleihen der Veranstaltung zusätzlich einen besonderen Rahmen
  • Einzigartiges Zielstadion (Naturarena) mit ausgezeichneter Sicht auf die Rennstrecke und zeitgemäße Infrastruktur, neun Großbildschirme bzw. Videowände und zahlreiche Scoreboards mit Renninformationen.
  • Umfangreiches Rahmenprogramm und Veranstaltungen begleiten das Rennwochenende, mit dem Höhepunkt der abendlichen Siegerehrungen und Startnummernübergaben im Zielgelände
  • Fan-Zone in der Innenstadt mit fünf Videowände, zwei Bühnen mit Live-Acts.

Wirtschaft

  • Das geplante Veranstaltungsbudget beträgt ca. 8 Millionen Euro.

    20 % Aufwand für die Piste
    30 % für Stadion
    15 % für Büros
    35 % für Diverses

  • Der Umsatz des Großraumes Kitzbühel während eines Hahnenkamm-Wochenendes wird auf € 49 Mio. berechnet; Rest-Österreich nicht eingerechnet!
  • Äquivalent werden durch die HKR über 600 Vollzeitarbeitsstellen alleine in der Region Kitzbühel geschaffen.
  • HKR Einnahmen setzen sich wie folgt zusammen:
    35 – 40 % TV
    35 – 40 % Sponsoren
    20 – 25 % Zuschauer
    1 – 5 % Diverse Einnahmen
  • An den Renntagen sind mehr als 1.500 Personen rund um den Hahnenkamm direkt und indirekt für die Veranstaltung im Einsatz. Das engere Organisationskomitee besteht aus rund 240 Personen, davon zuständig in folgenden Arbeitsbereichen: Piste, Stadion, Infrastruktur, Büro, Divers

Medien

  • TV Sportübertragung seit 1959.
  • Über 700 Media-Akkreditierungen aus den Bereichen Presse, Foto, TV und Radio aus rund 30 Nationen.
  • Durchschnittlich 45 TV Stationen und 30 Radio Stationen berichten über die Geschehnisse rund um den Hahnenkamm vor Ort, zahlreiche „delay“ Übertragungen
  • Weltweite TV Übertragungen im gesamten EBU Bereich, USA, Canada, Japan sowie südliche Hemisphäre
  • Quotenbeispiele:
    a) LIVE, ORF Österreich, im Durchschnitt 1,3 – 1,6 Mio. Seher
  • b) LIVE und BERICHTE, beispielsweise für die Länder Österreich, Deutschland, Schweiz, Frankreich und Italien 430 Millionen Seher.
  • Eine Printanalyse im deutschsprachigen Raum zeigt über 6.700 Artikel im Monat Jänner über die Hahnenkamm-Rennen.
  • Höchste Media Werte im Januar. Berichte mit positiven soziale Effekte.

Rennstreckensicherheit

  • Rund 1700 m A-Netze, 6500 m B-Netze und ca. 1500 m G-Zäune werden aufgebaut und mit 5500 Stück PC/PVC Stangen montiert. Ebenso müssen 12 km Zuschauerzäune (C- Zäune) entlang der Rennstrecken aufgebaut und nicht weniger als 8000 Befestigungsstangen eingebracht werden.

Wussten Sie, dass …

    • die Abkürzung „HKR“ Hahnenkamm-Rennen heißt?
    • … die steilste Stelle des Rennens auf der Mausefalle mit 85 Prozent erreicht wird?
    • … in der Zielkompression Höchstgeschwindigkeiten von über 135 km/h gefahren werden?

www.hahnenkamm.com

www.skikitz.org

Kitzbüheler Ski Club (K.S.C.)

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2784 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X