Aktuelle News
1

Bundespräsident Gauck startet Legenden-Staffel beim 46. Ball des Sports 2016

31. Januar 2016
1851 Views
0 Kommentare
6 minuten gelesen
no-cover

Staatsoberhaupt Bundespräsident Gauck eröffnet Sporthilfe-Gala zum Beginn des Olympiajahres in Wiesbaden und schickt Schwimm-Ikonen ins Wasser / 25-Meter-Schwimmbecken in der Bilfinger-Ball-Arena / Musikalische Highlights mit Adel Tawil und den Disco Boys / Die Moderation übernimmt bei der 46. Auflage Johannes B. Kerner.

Der Ball des Sports transportiert die Sporthilfe-Werte „Leistung. Fairplay. Miteinander.“ und markiert diesmal den Start ins Jahr der Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro. Die erfolgreichste europäische Benefizveranstaltung im Sport sorgt jedes Jahr für einen reinen Benefiz-Erlös von über einer Dreiviertelmillion Euro zugunsten der Deutschen Sporthilfe.

Zusätzlich wird Wasser das Element sein, das Europas erfolgreichste Benefizgala im Sport das Showprogramm prägt.

Bundespräsident Joachim Gauck besucht erstmals in seiner Amtszeit den Ball des Sports der Stiftung Deutsche Sporthilfe. Der traditionelle Schirmherr der Veranstaltung eröffnet am 6. Februar 2016 im historischen Wiesbadener Kurhaus nicht nur die Gala, sondern gibt auch den Startschuss zu einem außergewöhnlichen Sportprogramm. Vor dem Kurhaus Wiesbaden wird wie schon im Vorjahr die Bilfinger-Ball-Arena errichtet – geschmückt durch ein 25-Meter-Schwimmbecken.

Im Rahmen einer Wassershow startet Bundespräsident Gauck ein Staffel-Rennen mit Schwimm-Legenden und aktuellen Athleten, das es so noch nie gegeben hat und auch nie wieder geben wird. Auf dem Startblock stehen unter anderem Kirsten Bruhn, Lena Schöneborn, Markus Deibler, Thomas Lurz und Christian Keller. Nach dem Dinner wartet mit dem Ausdauer-Teil der Sportshow ein weiteres Highlight auf die rund 1.600 Ballgäste, das sie die ganze Nacht hindurch bestaunen können. Hier kann mit dem Schwimm-Nationalteam „Langstrecke“ hautnah erlebt werden, was Höchstleistung im Schwimmsport an Können und Kraft bedeutet: 1000 Bahnen (oder 25 Kilometer) stehen auf dem Programm. Zudem präsentiert Choreograph Marvin A. Smith eine Wasser-Performance, in der professionelle Darsteller und von der Sporthilfe geförderte Athleten Wasser- und Schwimmsportarten künstlerisch darstellen.

„Wir glauben unverändert an die positive, motivierende Wirkung von Vorbildern im Sport. Deshalb geht es beim Ball des Sports darum, für die Spitzensportler, die erfolgreich unser Land repräsentieren und für Werte einstehen, notwendige Spendengelder zu genieren – der Ball des Sports wirft einen bedeutenden Benefiz-Erlös in sechsstelliger Höhe ab. In vielen Sportarten wie etwa Kanu, Turnen, Hockey oder Rudern verdienen selbst Olympiasieger und Weltmeister nichts oder nur sehr wenig. Sie brauchen die Unterstützung von Gesellschaft und Wirtschaft“, sagt Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe. Mit dem Ball des Sports transportiere die Sporthilfe die Werte „Leistung. Fairplay. Miteinander.“ und ist das „Schaufenster der Sporthilfe“. Beim Countdown für Rio mit dem von Johannes B. Kerner moderierten Sport- und Showprogramm stehen die Aktiven im Mittelpunkt – über 100 Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Paralympics, Welt- und Europameisterschaften werden der Sporthilfe-Einladung nach Wiesbaden folgen. Es wird der sportlichste Rote Teppich der Bundesrepublik zu erleben sein.

Zugleich ist die erfolgreichste europäische Benefizveranstaltung im Sport ein Spitzentreffen der deutschen Wirtschaft mit dem Spitzensport. Mehr als 30 Vorstände der DAX 30-Unternehmen und insgesamt mehr als 300 Vorstände und Geschäftsführer deutscher Top-Unternehmen werden unter den Gästen sein. Ebenso werden zahlreiche weitere Spitzenvertreter der deutschen Politik erwartet. 

Die musikalische Bandbreite wird wieder groß sein: Songwriter Adel Tawil („Unsere Lieder“) wird – von der Big Band der Bundeswehr begleitet – seine Hits präsentieren, und die Disco Boys („I Came For You“) werden die Nacht mit ihren Rhythmen begleiten.

Die fünf „Nationalen Förderer“ Mercedes-Benz, Deutsche Lufthansa, Deutsche Bank, Deutsche Telekom und Deutsche Post laden ein in ihre Lounge im Kurhaus. Sie unterstützen die Stiftung Deutsche Sporthilfe, die von ihr betreuten Sportlerinnen und Sportler und die gesellschaftspolitischen Ziele der Stiftung in herausragender Weise. Über 150 Unternehmen beteiligen sich als Sponsoren und Partner beim Gala-Programm und bei der wertvollen Tombola (Preise im Wert von rund 500.000 Euro), Spitzenpreis ist wieder ein Fahrzeug von Mercedes-Benz. Eine Flotte von Mercedes-Benz steht auch als exklusiver Fahrservice für die Ballgäste bereit. 

Bargeldlos zum Tombola-Gewinn – neuer Service für alle Gäste am 6. Februar: Erstmalig wird die Deutsche Sporthilfe die Tombola-Lose auch bargeldlos verkaufen, bequem und einfach per Karte oder Smartphone. Realisiert wird dies durch die mobile Bezahllösung „Concardis Optipay“, die neben der klassischen Kartenzahlung auch kontaktlose Zahlungen mit Hilfe der NFC-Technologie ermöglicht. Dieses Angebot wird bereitgestellt von unseren Preferred Payment Partnern MasterCard und ConCardis.

Der Ball des Sports startet am Vorabend, am Freitag, 5. Februar 2016, mit einem Sektnacht-Special zum Ball des Sports.

Aktuelle Informationen zum Ball des Sports (#balldessports) 
Twitter: www.twitter.com/balldessports 
Instagram: www.instagram.com/balldessports  
Youtube: www.youtube.com/balldessports  
Website: www.ball-des-sports.de

Kontakt:

Stiftung Deutsche Sporthilfe
Jörg Hahn
Otto Fleck-Schneise 8
60528 Frankfurt am Main
Tel: 069-67803 – 500
Fax: 069-67803 – 599
E-Mail: joerg.hahn@sporthilfe.de

www.sporthilfe.de

www.ball-des-sports.de

Copyright: Stiftung Deutsche Sporthilfe

Michaela Etzel, Jetset-Media München

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2832 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.