73. Verleihung Deutscher Filmpreis: 1.600 Gäste feiern die LOLA mit einer bewegten Show
Entertainment

73. Verleihung Deutscher Filmpreis: 1.600 Gäste feiern die LOLA mit einer bewegten Show

10. Mai 2023
1128 views
0 Kommentare
6 minuten gelesen
LOLA Deutscher Filmpreis © Clemens Porikys

Der 12. Mai steht ganz im Zeichen des deutschen Films! Zur 73. Verleihung des Deutschen Filmpreises im Theater am Potsdamer Platz in Berlin werden 1.600 Gäste erwartet und feiern das deutsche Kino und die Lola. Für einen fulminanten Abend sorgt die diesjährige Gastgeberin Jasmin Shakeri. Das ZDF überträgt die Show um 19:00 Uhr erstmals live in der Mediathek und um 23:30 Uhr im linearen Fernsehen.

Musikerin und Schauspielerin Jasmin Shakeri (EINFACH MAL WAS SCHÖNES) führt als Gastgeberin durch eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegte Show, die sie musikalisch eröffnen wird. Dynamisch geht es auch nach den ersten Beats weiter, dafür sorgen die beiden Künstlerischen Leiter:innen der diesjährigen Verleihung: Regisseurin, Autorin und Produzentin Katja von Garnier (BANDITS, FLY) und Vartan Bassil, Gründer und Künstlerischer Leiter von „Flying Steps“. Ihre actionreichen Show-Ideen werden nicht nur Jan Josef Liefers vom Stuhl reißen – so viel sei verraten!

LOLA Deutscher Filmpreis © Clemens Porikys

Nach einem bewegten Intro sorgt der Abend auch für bewegende Momente. Einer davon wird der gemeinsame Auftritt der ehemaligen Akademie-Präsident:innen Senta Berger, Günter Rohrbach, Iris Berben und Ulrich Matthes sein. Sie stimmen auf den 20. Geburtstag der Deutsche Filmakademie ein, der in diesem Jahr gefeiert wird. Im Rahmen der Show wird es mit der Rückkehr der „Bandits“ auch eine musikalische Wiedervereinigung auf der Bühne geben: Nicolette Krebitz, Jasmin Tabatai und Katja Riemann laudatieren in der Kategorie „Beste Filmmusik“.

Bei der Vergabe der Filmpreise in insgesamt 19 Kategorien erhält Jasmin Shakeri weitere prominente Unterstützung von Laudator:innen, darunter die Schauspieler:innen Heike Makatsch, Andreas Pietschmann, Sam Riley, Rosalie Thomass, Nadja Uhl, Luna Wedler, Christian Berkel, der Entertainer Klaas Heufer-Umlauf und Comedian Felix Lobrecht.

Doch wer wird bei der 73. Verleihung des Deutschen Filmpreises eine Lola mit nach Hause nehmen? Während Nominierte in 17 Kategorien noch bangen, stehen zwei Gewinner:innen bereits fest! Der Autor, Regisseur und Produzent Volker Schlöndorff wird mit dem Ehrenpreis für herausragende Verdienste um den deutschen Film ausgezeichnet. Die Lola für den „Besucherstärksten Film“ geht an den Regisseur Sven Unterwaldt sowie an die Produzentinnen Alexandra und Meike Kordes für den Kinderfilm DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2, den über 2,8 Millionen Zuschauer:innen im Kino sahen.

73. Verleihung Deutscher Filmpreis: 1.600 Gäste feiern die LOLA mit einer bewegten Show

Jasmin Shakeri · Deutscher Filmpreis 2023, © Anne Wilk · Deutscher Filmpreis 2023

„The future of film is green“ – so das Motto der gemeinsamen Aktion der Gruppe Changemakers.film und der Deutschen Filmakademie, mit der auf dem Roten Teppich ein Zeichen für nachhaltiges Produzieren gesetzt wird. Nicht nur die Fotowand entlang des Roten Teppichs ist in diesem Jahr wieder grün, auch die Verleihung selbst ist es, denn der Deutsche Filmpreis ist die erste ISO-zertifizierte Veranstaltung der Filmbranche. Die Vorfahrt der Gäste am Roten Teppich erfolgt mit Bussen anstatt mit Limousinen-Shuttles. Und auch bei der anschließenden Lola-Party wird Nachhaltigkeit großgeschrieben: Bei komplett vegan/vegetarischem und regionalem Catering lässt es sich mit gutem Gewissen feiern. Seit 2020 sind Lea van Acken, Maria Ehrich und Lucas Reiber als Botschafter:innen u.a. auch für die Nachhaltigkeit im Einsatz, um grüne Themen bei einer breiten Öffentlichkeit stärker in den Fokus zu rücken.

Die Deutsche Filmakademie freut sich auch in diesem Jahr, die Verleihung des Deutschen Filmpreises wieder mit Unterstützung starker Partner:innen auszurichten und dankt seinen Förderern und Unterstützer:innen. Die Verleihung des Deutschen Filmpreises wird gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Filmförderungsanstalt.

RTL Deutschland ist in diesem Jahr neu als Medienpartner an Bord und begleitet den Filmpreis mit Berichterstattung. Des Weiteren konnten Opus R und Paper & Tea gewonnen werden, die mit leckeren warmen und kalten Tees sowie alkoholfreien Tee-Drinks im Rahmen der Verleihung und anschließenden After-Show-Party präsent sein werden. Neben der Commerzbank sind in diesem Jahr wieder als langjährige Partner mit dabei: das Dorint Hotel, Berlin Cuisine, die Deutsche Automatenwirtschaft, Spielbank Berlin, die soziale Marke share und der Floristikpartner Landgard. Im Zuge der nachhaltigen Ausrichtung des Events konnte BRLO zum zweiten Mal als Sponsor gewonnen werden. Die in Berlin ansässige Brauerei braut seit 2021 klimaneutral.

LOLA Deutscher Filmpreis © Clemens Porikys

LOLA – Die Preise im Detail

Der Deutsche Filmpreis – Die LOLA – die renommierteste und höchstdotierte Auszeichnung für den deutschen Film – ist mit Preisgeldern der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in einer Gesamthöhe von knapp 3 Mio. Euro dotiert und wird nach der Wahl durch die Mitglieder der Deutschen Filmakademie von Kulturstaatsministerin Claudia Roth verliehen. Die Verleihung ist eine Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Zusammenarbeit mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM), produziert von der Deutschen Filmakademie Produktion GmbH.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.deutscher-filmpreis.de

Copyrights: siehe Fotos

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2868 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.