„Hairliches“ Helikoptershooting in München
Aktuelle News

„Hairliches“ Helikoptershooting in München

11. September 2020
123 views
0 Kommentare
6 minuten gelesen
Fotos Copyright: Jessica Maiwald-Kassner

„Hairlich“ abgehoben!

Cooles Helikopter-Shooting mit vielen VIPs! Christine Theiss, die Meise-Zwillinge, Alexandra Polzin und Co. zeigen die erste Kaufkollektion von Natascha Grün – und Star-Friseur erklärt die Frisuren-Trends für den Herbst

Und Action! Zahlreiche VIPs wie Kickbox-Weltmeisterin und Moderatorin Christine Theiss, die Werbezwillinge und Models Nina und Julia Meise und Moderatorin Alexandra Polzin trafen sich am Flugplatz Ottobrunn bei München. Und hoben ab – im wahrsten Sinne des Wortes…. Die Ladies erwartete dort ein cooles Helikopter-Shooting. Natascha Grün, Designerin und Gründerin des Kleiderverleihs dresscoded.com, hatte die Ladies mit den brandneuen Kleidern und Jumpsuits ihrer ersten Kaufkollektion „Natascha Gruen“ ausgestattet, während Star-Friseur Stefan M. Pauli vom „Salon Pauli“ in der Münchner Briennerstraße die passenden Frisuren gezaubert hatte.

Wie es zum Shooting kam? Alles neu macht Corona: „Wegen der Krise wurden alle größeren Events wie Bälle und Galas abgesagt. Die Damen brauchen derzeit – leider – keine großen Abendroben. Die All-Over-Paillette bleibt derzeit im Schrank bzw. bei uns im Showroom. So ist die Idee entstanden, eine Kollektion zum Kaufen auf den Markt zu bringen – mit tragbaren, aber trotzdem stylishen und schicken Teilen, die man wunderbar abends beim Dinner, der kleinen privaten Feier oder im Urlaub tragen kann“, so Natascha Grün. „Die Kollektion besteht aus langen, luftigen Kleidern, Cocktailkleidern, in Midi- und Maxilänge sowie Jumpsuits. Außerdem gibt es Hosen und Blusen, die man wunderbar kombinieren kann. Und da man gerade in diesen Zeiten gute Laune gut brauchen kann, ist die Kollektion sehr farbenfroh mit coolen Prints, denn Farbe macht immer gute Laune: Viel Gelb, frisches Blau und Rosé, aber auch coole Schwarz-Weiß-Kombis. Das Leihen wird es auch weiterhin geben, aber so habe ich mir in diesen Zeiten ein zweites Standbein geschaffen.“ Erhältlich ist ihre Kauf-Kollektion ab Anfang nächsten Jahres in ausgewählten Läden und bei dresscoded.com, aber die Damen gaben schon jetzt einen Vorgeschmack….

Moderatorin Alexandra Polzin zeigte sich begeistert: „Ich habe mich auf Anhieb in das kurze, sonnengelbe Kleid mit Rüschen verliebt. Es ist sommerlich und passt auch wunderbar jetzt für die letzten Sommertage. Es ist auch der Favorit meines Mannes, denn er mag – wie wohl alle Männer – kurze Kleider am Liebsten“, so die Moderatorin lachend. „Große Abendroben braucht man derzeit ja nicht, aber man möchte ja auch abends im Restaurant eine gute Figur machen. Und zum Glück darf man ja mittlerweile auch zum Kleid Sneakers tragen. Das heißt der Look funktioniert selbst für den Biergarten.“

Die Meise-Twins durften nicht fehlen: „Wenn Natascha Grün und Stefan Pauli rufen, dann sind wir immer gerne dabei. Wir durften die Kleider von Natascha bereits während unseres Ibiza-Urlaubs vor einigen Wochen bei einem Shooting Probe tragen. Selbst der Hoteldirektor war begeistert…. Die Kleider haben eine tolle Passform und insbesondere der Giraffenprint ist wirklich cool. Und seit der Krise wissen wir vor allem auch Stefan Paulis Künste noch mehr zu schätzen. Unser erster Friseurbesuch nach dem Lock Down war ein Highlight. Und auch jetzt freuen wir uns darüber, mal wieder eine kunstvolle Frisur zu haben, die wir selbst alleine nicht hinbekommen.“ Wie war der Sommer für die beiden? Nina: „Es war natürlich ruhiger als sonst. Wie waren viel weniger unterwegs als in den Sommern davor und vorwiegend in der Nähe, im Münchner Umland und am Tegernsee. Aber es war herrlich entspannt. Ausgehen ist derzeit ja nicht möglich, aber dafür nutzen wir jetzt die Gelegenheit, uns für Dinner mit Freunden in Schale zu werfen. Und dafür sind Nataschas Outfits perfekt. Und mit einer Strickjacke drüber passen sie auch noch wunderbar für den Herbst.“

Stefan M. Pauli hatte gute Tipps für alle Sonnenanbeter und Reiserückkehrer parat: „Von der Sonne, selbst von der bayerischen Sonne, ist das Haar jetzt meist strapaziert. Da bedarf es nun einer Extraportion Pflege, entweder durch spezielle Pflegeprodukte oder durch Glossings. Mein Tipp: die Kerastase Fusio Dose, denn sie gibt dem Haar viel Feuchtigkeit. Wer den Urlaub noch vor sich hat, der sollte mit dem Friseurbesuch besser bis danach warten. Die Zeit nach dem Urlaub ist dann perfekt für einen neuen Farbton, da die Sonne schon vorgearbeitet und die Haare heller gemacht hat.“ Was sind die Haar-Trends für den Herbst? „Der Trend geht zur Individualität, aber auch mehr zur Natürlichkeit. Das heißt: individuelle Looks auf die Person abgestimmt und natürliche Farben. Im Herbst und Winter darf es etwas gedeckter sein da der Teint dann blasser ist.“ Wie halten es die Damen derzeit mit dem Friseurbesuch? „Der Haaransatz wurde auch in Krisenzeiten nicht salonfähig“, meinte er lachend.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Copyright: Jessica Maiwald-Kassner

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X