Weltklassetennis und attraktives Rahmenprogramm beim Porsche Tennis Grand Prix
Entertainment

Weltklassetennis und attraktives Rahmenprogramm beim Porsche Tennis Grand Prix

1. April 2023
1515 views
0 Kommentare
10 minuten gelesen
Porsche Tennis Grand Prix 2023: Porsche-Arena, © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Die Weltelite ist vom 15. bis 23. April in der Stuttgarter Porsche-Arena zu Gast.
  • Hochkarätige Besetzung mit neun Spielerinnen aus den Top 10 und 17 aus den Top 20.
  • Attraktives Rahmenprogramm mit Sport und Unterhaltung für die ganze Familie.
  • Die Aktion „Asse für Charity“ unterstützt in diesem Jahr Projekte der Ukraine-Hilfe.
  • Multimediale Erlebniswelt für Tennisfans rund um den Globus.
Grand-Slam-Niveau beim Porsche Tennis Grand Prix: Angeführt von der Weltranglistenersten Iga Swiatek aus Polen sind vom 15. bis 23. April neun Spielerinnen aus den Top 10 und 17 aus den Top 20 der Weltrangliste in der Porsche-Arena am Start. Ein buntes Rahmenprogramm mit zahlreichen Neuheiten unterstreicht die Attraktivität der Traditionsveranstaltung. Der Countdown für die 46. Auflage wurde am Donnerstag mit einer Pressekonferenz im neueröffneten Porsche Brand Store im Stuttgarter Dorotheen Quartier eingeläutet.

Porsche Tennis Grand Prix 2023 – Pressekonferenz im Porsche Brand Store in Stuttgart: Markus Günthardt (Turnierdirektor), Anke Huber (Sportliche Leiterin) und Sebastian Rudolph (Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG) (r-l), © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Stuttgart. Neben Titelverteidigerin Iga Swiatek schlägt auch ihre letztjährige Finalgegnerin in der Porsche-Arena auf: Aryna Sabalenka, die Nummer 2 der Welt, kommt als aktuelle Australian-Open-Siegern nach Stuttgart. Auch zwei ehemalige Stuttgart-Siegerinnen sind wieder dabei: Die Tschechinnen Karolina Pliskova (2018) und Petra Kvitova (2019) gehören seit Jahren zu den Publikumslieblingen in der Porsche-Arena.

Dank einer Wildcard stehen Tatjana Maria und Jule Niemeier, die derzeit besten deutschen Spielerinnen, direkt im Hauptfeld. Als ehemalige Grand-Slam-Siegerin erhält Porsche-Markenbotschafterin Emma Raducanu (Großbritannien/US Open 2021) eine sogenannte Top-20-Wildcard. Insgesamt schlagen sieben Grand-Slam-Gewinnerinnen in der Porsche-Arena auf. Auf die Siegerin des Porsche Tennis Grand Prix wartet als elektrisierender Hauptpreis ein neptunblauer Porsche Taycan Turbo S Sport Turismo.

Porsche Tennis Grand Prix 2023: Porsche-Arena, © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

„Wir sind stärker besetzt als ein Grand-Slam-Turnier“
„Der Porsche Tennis Grand Prix erfüllt auch in diesem Jahr unseren Anspruch, den Zuschauern in der Porsche-Arena die besten Spielerinnen der Welt zu präsentieren“, sagte Turnierdirektor Markus Günthardt bei der Pressekonferenz im Stuttgarter Porsche Brand Store. „Im Prinzip sind wir sogar stärker besetzt als ein Grand-Slam-Turnier. Bei uns ist die Nummer 10 der Welt nicht gesetzt, kann also schon in der ersten Runde auf die Nummer 5 treffen. Das gibt es bei keinem anderen Turnier.“

„Es ist ein riesiges Kompliment für unser Turnier und die Zuschauer in der Porsche-Arena, dass wir wieder so viele internationale Topstars bei uns haben“, ergänzte Anke Huber, die Sportliche Leiterin. „Als Turnier in Deutschland haben wir aber auch eine Verantwortung für deutsche Spielerinnen und den Nachwuchs. Deshalb erhalten Jule Niemeier eine Wildcard fürs Hauptfeld und Noma Noha Akugue vom Porsche Talent Team eine für unser stark besetztes Qualifying, wo sie wichtige Erfahrungen für ihre weitere Karriere sammeln kann. Mit einer weiteren Qualifying-Wildcard geben wir Sabine Lisicki die Gelegenheit, nach vielen Jahren, die für sie sportlich nicht immer einfach waren, auf die Bühne des Porsche Tennis Grand Prix zurückzukehren.“

Porsche Tennis Grand Prix 2023: Porsche-Markenbotschafterin Emma Raducanu (GBR), © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

„Der Porsche Tennis Grand Prix ist ein Höhepunkt der internationalen Tennis-Saison. Und für uns im übertragenen Sinn der 911 im Sport-Sponsoring“, sagte Sebastian Rudolph, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG, vor zahlreichen Medienvertretern im Porsche Brand Store. Mit diesem Vergleich zur Sportwagenikone unterstrich er die Bedeutung des Traditionsturniers für den Sportwagenhersteller. „Der Porsche Tennis Grand Prix gehört seit mehr als 40 Jahren zu den sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkten in der Region Stuttgart und strahlt mit sportlicher Klasse in die ganze Welt. Zusätzlich setzen wir wieder einen Impuls für gesellschaftliche Verantwortung. Mit der Aktion ‚Asse für Charity‘ werden wir Geld für Menschen spenden, die unverschuldet in Not geraten sind.“

„Asse für Charity“: Hilfe für die Ukraine
Mit der Aktion „Asse für Charity“ unterstützt Porsche im Rahmen des Porsche Tennis Grand Prix traditionell die Arbeit gemeinnütziger Organisationen. Diesmal steht sie ganz im Zeichen von „75 Jahre Porsche Sportwagen“. Aus Anlass des Jubiläums und in Anlehnung an den ersten Porsche 356 spendet der Sportwagenhersteller für jedes im Turnierverlauf geschlagene Ass 356 Euro. Der Spendenbetrag geht zu gleichen Teilen an die Stiftung Agapedia, den Landessportverband Baden-Württemberg sowie die Ferry-Porsche-Stiftung. Gefördert werden damit Projekte der Ukraine-Hilfe.

Spannende Premiere: Racket Sports World
Im Rahmenprogramm des Porsche Tennis Grand Prix erleben die Besucher eine spannende Premiere: Die Racket Sports World ist ein Festival der Schlägersportarten und bietet ein Mitmach- und Erlebnisprogramm rund um die Sportarten Tennis, Padel, Tischtennis, Badminton und Touch Tennis. Sportliche Höhepunkte in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle sind der Yonex One Tennis-Point Grand Prix, das Badminton-Länderspiel Deutschland gegen die Ukraine und die erste Deutsche Meisterschaft im Touchtennis.

In der neugestalteten Porsche Welt im Eingangsbereich können Besucher die Historie der Marke Porsche und des Porsche Tennis Grand Prix erleben. Auch Autogrammstunden der Stars sowie Mitmach-Aktionen für Jung und Alt sind wieder Bestandteil des attraktiven Rahmenprogramms. Einen Genuss für die Sinne verspricht der Auftritt des Stuttgarter Balletts: Die weltberühmte Compagnie stimmt die Zuschauer mit einer Aufführung auf dem Centre-Court auf das Finale ein.

Porsche Tennis Grand Prix 2023: Racket Sports World, © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

„Ich halte es für äußerst wichtig, unseren Besuchern neben Spitzentennis auch ein vielseitiges Rahmenprogramm für die ganze Familie anzubieten“, sagt Markus Günthardt. „Mit attraktiven Angeboten abseits der Courts wollen wir die Voraussetzungen dafür schaffen, dass unsere Gäste gerne bereit sind, sich lange bei uns aufzuhalten. Und mit der Racket Sports World sprechen wir alle an, die sich für Schlägersportarten interessieren.“

Zum ersten Mal wird auch ein Stück Porsche Tennis Grand Prix in die Stuttgarter Innenstadt gebracht. Bis zum Turnierbeginn gibt es eine Aktivierungsfläche im Porsche Brand Store und auch im Dorotheen Quartier. Die Outdoor-Fläche wird von Donnerstag bis Samstag mit einer Bar und Musik bespielt.

Porsche Tennis Grand Prix 2023 – Pressekonferenz im Porsche Brand Store in Stuttgart: Markus Günthardt (Turnierdirektor), Anke Huber (Sportliche Leiterin), Sebastian Rudolph (Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik der Porsche AG) und Ruth Hofmann (Moderatorin) (r-l), © Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Multimediale Erlebniswelt
Auch wer den Porsche Tennis Grand Prix nicht live in der Porsche-Arena verfolgen kann, muss auf keinen Ballwechsel verzichten. Das Turnier wird in Deutschland von Eurosport, Tennis Channel und Porsche Tennis TV live übertragen. Das Angebot von Porsche Tennis TV auf der Turnierwebpage porsche-tennis.com wird durch die Übertragung von den Trainingsplätzen und Blicken hinter die Kulissen erweitert. Start der Übertragungen ist am Montag um 12 Uhr. Die beiden Halbfinalspiele im Einzel finden am Samstag um 14 Uhr und 16 Uhr statt, das Endspiel beginnt am Sonntag um 13 Uhr. Die einzelnen Übertragungszeiten sind unten und auf der Turnierwebsite zu sehen. International wird der Porsche Tennis Grand Prix in mehr als 100 Ländern zu sehen sein.

Der Porsche Tennis Grand Prix beginnt am Samstag, 15. April, mit der ersten Runde der Qualifikation. Das Finale findet am 23. April statt. Am 14. und 15. April trifft das Porsche Team Deutschland im Billie Jean King Cup auf Brasilien. Gespielt wird auf dem Centre-Court der Porsche-Arena.

Kartenvorverkauf
Tribünen- und VIP-Tickets für den 46. Porsche Tennis Grand Prix vom 15. bis 23. April in der Porsche Arena sind beim Easy Ticket Service erhältlich – im Internet unter www.easyticket.de oder telefonisch unter 0711 / 2 55 55 55. Weitere Informationen zum Turnier unter www.porsche-tennis.com.

© 2023 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2921 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.