Aktuelle News
Like

Zehnte feierliche Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises im Maximilianeum

28. November 2016
794 Views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Zehnte feierliche Verleihung des Bayerischen Mittelstandspreises im Maximilianeum

Die feierliche Verleihung des 10. Bayerischen Mittelstandspreises fand am 16. November 2016 vor mehr als 200 geladenen Gästen im Senatssaal des Maximilianeum statt.

München/Berlin, November 2016 – Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Staatsministerin Ilse Aigner wurden bereits zum zehnten Mal mittelständische Unternehmen aus Bayern  aus den Bereichen Handel, Handwerk, Dienstleistungen und produzierende Unternehmen für besondere Leistungen geehrt und ausgezeichnet. Bei der Podiumsdiskussion zum Thema Innovation und demografischer Wandel ist auch Staatsminister Markus Söder dabei.

Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Wirtschaftsverbänden und Medien hatten 25 preiswürdige Unternehmen in vier Kategorien (Handel, Handwerk, Dienstleistungen und Produzierende Unternehmen) für den diesjährigen Wettbewerb nominiert. Die Jury, überwiegend bestehend aus bisherigen Preisträgern, prüfte die nominierten Unternehmen auf herausragende Leistungen in den Bereichen Kundenorientierung, Personalpolitik, Ressourceneinsparung, Innovation und Zukunft, Internationalisierung sowie soziales und gesellschaftliches Engagement.

Ziel

Die Ziele des Wettbewerbes sind besondere unternehmerische Leistungen im gesamten unternehmerischen Spektrum zu würdigen und der Öffentlichkeit als Vorbild vorzustellen.

Jury

Die Preisträger werden von einer Jury bestimmt, die überwiegend selbst aus erfolgreichen Unternehmerinnen und Unternehmern und zugleich Preisträger der vergangenen Jahre besteht.

Galaveranstaltung

Bei der feierlichen Galaveranstaltung am 16.11.2016 im Maximilianeum wurden ab 18:00h vor rund 200 geladenen Gästen die Laudationes durch die Jurysprecher sowie – in Vertre- tung des Ministerpräsidenten Horst Seehofer – von Herrn Staatsminister Dr. Markus Söder gehalten.

Nominierungen

Alle nominierten Unternehmen erhielten von Staatssekretär a.D. Hans Spitzner eine Nomi- nierungsurkunde, die ihre besonderen Leistungen in der Wirtschaft und für die Gesellschaft bestätigt.

Die in diesem Jahr nominierten 25 Unternehmen beschäftigen (2015) zusammen 6.672 Mitarbeiter und erzielten einen Umsatz von 2,145 Mrd. Euro.

Wahl der Crème-de-la-Crème

Anlässlich der zehnten Verleihung wurden auch alle bisherigen 30 Preisträger zur Veranstaltung eingeladen. Aus allen Preisträgern wählte das Publikum per TED-Abstimmung die „Bayerisch Crème-de-la-Crème- Unternehmen“.

Charityprojekt

In diesem Jahr ist das Charityprojekt die Mädchenschule des Theresia-Gerhardinger- Gymnasiums der Armen Schulschwestern Unserer Lieben Frau. Für deren musische Ausbildung sollen Mittel für die Anschaffung von Musikinstrumenten und technischer Bühnenausstattung gesammelt werden.
Die Preisträger 2016
In der Kategorie Handwerk: die Lackiererei Schleich GmbH aus Marktheidenfeld (10 MA) in Unterfranken,
in der Kategorie Handel: die EFG Gienger KG (211 MA) aus Markt Schwaben in Oberbayern,
in der Kategorie Dienstleistung: die WITRON Logistik + Informatik GmbH (2.256 MA) aus Parkstein in der Oberpfalz,
in der Kategorie Produzierende Unternehmen: die Dichtungstechnik Wallstabe & Schneider GmbH & Co. KG (637 MA) aus Niederwinkling in Niederbayern.
Das Ergebnis repäsentiert mittelständische Unternehmen jeder Größenordnung aus ganz Bayern.

Europäisches Wirtschaftsforum e.V. – EWiF Bayern‒ Wir Eigentümerunternehmer ‒ Präsident: Hans Spitzner
Vizepräsident: Volker Knittel
Geschäftsstelle Bayern, Edelsbergstraße 8, 80686 München

Das Europäische Wirtschaftsforum e.V. (EWiF) engagiert sich unter dem Dach der „Wir Eigentümerunternehmer“ und einem europäischen Netzwerk von mehr als einer Million Unternehmern für bessere Rahmenbedingungen für die Wirtschaft, intensivere Kooperationen von erfolgreichen Unternehmern und für ein positives Unternehmerbild in der Öffentlichkeit. Präsident der deutschen EWiF-Sektion ist Dr. Ingo Friedrich (Vizepräsident des Europäischen Parlaments a.D.).

www.EWiF.de

Copyright Text: EWiF, Copyright Fotos: EWiF, Ingrid Großmann

Michaela Etzel, Jetset-Media München

c2457083e7

Copyright: EWiF, Ingrid Großmann

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.