WELCOME TO THE JUNGLE : Küchenparty im The Charles Hotel München
Entertainment

WELCOME TO THE JUNGLE : Küchenparty im The Charles Hotel München

28. April 2023
1216 views
0 Kommentare
15 minuten gelesen
Simone Ballack mit Mann Andreas Mecky und John Jürgens, DJ John Munich, mit Frau Hayah, Fotos: BrauerPhotos / G.Nitschke für Ingolstadt Village

Luna Schweiger, Simone Ballack, Sebastian Copeland, DJ John Munich, Jeannette Graf, Michael von Hassel, Carolin Hensler und Co.: „Ingolstadt Village“ und das „The Charles Hotel“ luden die VIPs zur Küchenparty in das Luxushotel

München, 28. April 2023 – Gestern feierte das The Charles Hotel zusammen mit dem Ingolstadt Village in der Küche des Sophia’s Restaurant unter dem Motto „Italian Jungle“ eine Party mit exquisitem Essen, erfrischenden Drinks und den besten Beats der Stadt.

An die 100 geladene Genuss- und Partyfreunde waren ins Münchner 5*-Sterne-Haus The Charles Hotel der Rocco Forte Gruppe gekommen und konnten dem Küchenchef, Michael Hüsken, und seinem Team im Rahmen der Party in der Restaurantküche bei der Zubereitung der Speisen über die Schulter schauen.

Jeannette Graf, Julia Haupt, Küchenparty „Italian Jungle“ – Ingolstadt Village und The Charles Hotel in München am 27.04.2023/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke für Ingolstadt Village

Darunter einige bekannte Namen aus der Münchner Gesellschaft, zahlreiche Influencer und einige VIPs, die sich die Event-Premiere nicht entgehen ließen:

Simone Ballack
Riccardo Basile (Sky Moderator)
Maria Baranova (Primaballerina Bayerische Staatsoper)
Sebastian und Dr. Carolin Copeland (Fotograf, Abenteurer und Umweltaktivist)
Vanessa Eichholz (Schauspielerin)
Yannick Erkenbrecher (Sport Moderator)
Jeannette Graf (Influencerin)
Carolin Henseler (Moderatorin, Fernsehjournalistin)
Julia Haupt (Influencerin)
Sebastian Höffner (Moderator)
John Jürgens (DJ John Munich)
Martin Krug (Produzent und Regisseur)
Udo Rein (Künstler)
Luna Schweiger (Schauspielerin)
Michael von Hassel (Künstler und Fotograf)
Alexander Freiherr von Cramm
Charlotte Gräfin von Oeynhausen

Simone Ballack mit Mann Andreas Mecky und John Jürgens, DJ John Munich, mit Frau Hayah, Fotos: BrauerPhotos / G.Nitschke für Ingolstadt Village

Im Wissen, dass die beste Partys meist in der Küche stattfinden, hatten das Münchner Luxushotel The Charles Hotel und Ingolstadt Village genau dorthin eingeladen und empfingen ihre Gäste erstmalig in der für einen Abend mit üppiger Pflanzendekoration und Dschungelprints in einen kulinarischen Urwald verwandelten Küche. 

Mit einer stilechten Schürze der beiden Partner ausgestattet, konnten sich die Gäste an der Austernbar im Kühlhaus oder den diversen Live-Cooking Stationen mit Fleisch, Fisch und Vegetarischem verwöhnen lassen und an der traditionellen Berkel Schinkenaufschnittmaschine selber Hand anlegen. 

Gleichermaßen konnte man dabei zuschauen, wie Pasta von Hand gemacht oder frisches Zitronensorbet hergestellt wird. 

Charlotte (Charly) von Oeynhausen mit Freund Alexander von Cramm und Michael von Hassel/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke für Ingolstadt Village

Auch bei den Getränken wurde das Motto des “Italian Jungle“ umgesetzt und zum Aperitif der neue „Jungle Spritz“ gereicht und Kräuter infusionierte Gin Tonics von den Barkeepern gezaubert. 

Für einen knalligen Farbakzent sorgte das gusseiserne, rote Koch-Geschirr von Le Creuset, in dessen Steinzeug-Förmchen auch das Dessert gereicht wurde. 

Zu den Beats von DJ Richard konnten die Gäste dort tanzen, von wo sonst Speisen und Getränke für die Gäste des Hotels auf die Zimmer gesendet werden. Einige Dschungeltiere waren auch mit von der Partie und waren ein beliebtes Fotomotiv der prominenten Gäste.  

Text: The Charles Hotel

Riccardo Basile/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke für Ingolstadt Village

Die Küchenschürze umgebunden hatten sich unter anderem Schauspielerin Luna Schweiger, Simone Ballack, Fotograf, Umweltaktivist und Abenteurer Sebastian Copeland mit Frau Dr. Carolin Copeland, das Moderatoren-Duo Carolin Henseler und Yannick Erkenbrecher, Ballett-Star Maria Baranova (1. Solistin beim Bayerischen Staatsballett), DJ John Munich mit seiner Frau Hayah, Fotokünstler Michael von Hassel, Fashion-Expertin Jeannette Graf, Charlotte Gräfin von Oeynhausen mit ihrem Lebensgefährten, dem Mount Everest-Besteiger Alexander Freiherr von Cramm und die Moderatoren Riccardo Basile und Sebastian Höffner.

Ein Abend ganz nach Geschmack der Gäste. Luna Schweiger reiste eigens aus Hamburg an die Isar und freute sich über den entspannten Abend. Shoppen oder lieber kochen – was liegt ihr mehr? „Ich würde sagen shoppen. Ich bin heute auch in erster Linie wegen Ingolstadt Village hier, wo ich zweimal im Jahr eine Einkaufstour mache. Ich kann aber auch ganz gut kochen“, meinte sie. Von wem hat sie das Kochen gelernt – von Vater Til oder von Mama Dana? „Ich würde sagen von beiden. Ich habe aber auch anderthalb Jahre in Italien gelebt und vor allem dort die Begeisterung fürs Kochen und für die italienische  Küche entdeckt. Mein Lieblingsrezept sind Tagliatelle Carbonara.“ Sie ist derzeit in der Fortsetzung von „Manta, Manta“ im Kino zu sehen. „Dafür gab es jede Menge zu tun, aber soeben war ich zwei Wochen auf Mallorca und habe mich dort erholt und auch ein bisschen Sonne mitgenommen.“ Sie hat sich, wie zu lesen war, von ihrem Freund Kevin von Anhalt getrennt. „Ich bin momentan Single“, bestätigte sie. „Aber Kevin und ich sind  nach  wie vor gute Freunde und es gibt keinen Stress.“

An der richtigen Adresse war Simone Mecky-Ballack:  „Ich bin öfter im Village und auch selbst eine begeisterte Köchin. Ich koche täglich, morgen sogar für zwölf Personen, da Freunde zu Besuch kommen.“ Sie kam an diesem Abend mit ihrem Mann Andreas Mecky, dieser hat daheim allerdings Küchenverbot, wie sie schmunzelnd erzählte: „In meine Küche darf nur ich, andere Menschen würden mich dort nur nervös machen, vor allem aus dem Grund, da sie dort Chaos hinterlassen könnten. Ich koche nämlich nicht nur, sondern spüle parallel und räume auf, so dass alles gleich sauber ist. Deshalb bin zu Hause nur ich in der Küche.“

DJ John Munich alias John Jürgens, der in Begleitung seiner Frau Hayah kam, hat zu Hause die Kochschürze an: „Seit ein paar Jahren koche hauptsächlich ich  – und das leidenschaftlich gerne“, erzählte er. „Hayah kümmert sich dafür um das Office, schickt mir aber immer Rezepte, die sie auf Instagram entdeckt. Und diese koche ich dann nach. Wir waren gerade in Vietnam, was auch in kulinarischer Hinsicht ein großartiges Erlebnis war: Es gibt dort so wunderbare Restaurants. Ich hoffe, dass  ich auch heute ein paar Inspirationen für neue Rezepte bekomme. Eine großartige Idee von Ingolstadt Village“, lobte er.

Carolin Henseler, Luna Schweiger, Mahdis Mohtadi/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke fuer Ingolstadt Village

Das fand auch Fashion-Expertin Jeannette Graf: „Ich koche sehr gerne. Ich bin Vegetarierin und verbringe selbst viel Zeit in der Küche, da es durchaus aufwändig ist, gesund zu kochen. Mein Sohn – er wird demnächst 14 Jahre alt – ist mein Assistent und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er einmal Koch wird.“ Sie trug unter der Kochschürze einen Pyjama, wie sie lachen erzählte: „Der Dresscode heute lautete „casual-chic“ und ich habe kein „casual“ im Schrank, da ich meistens Kleider trage. Deshalb wurde es heute der Pyjama, allerdings schick gestylt  – mit Glitzer-Boots und Co. Ich habe kürzlich meine erste eigene Kleider-Kollektion in Ingolstadt Village präsentiert. Deswegen bin ich heute gerne dabei und freue mich, hier Kleid gegen Kochschürze zu tauschen.“

Fotograf, Umweltaktivist und Abenteurer Sebastian Copeland kam mit seiner Frau Dr. Carolin Copeland. Wie sieht die Rollenverteilung beim Kochen bei den beiden aus? „Im ersten Jahr unseres Kennenlernens hat mein Mann noch gelegentlich gekocht, mittlerweile ist das mein Job“, meinte sie lachend. Und wie sieht es beim Shoppen aus? „Ich bin shoppingaffiner, aber seine Sachen sucht er sich selbst aus.“

Bei Charlotte Gräfin von Oeynhausen und ihrem Lebensgefährten Alexander Freiherr von Cramm, hat sie in der Küche das Sagen: „Ich koche jeden Abend. Alexander hat Küchenverbot“, erzählte sie augenzwinkernd und er fügte hinzu: „Ich kann nicht kochen. Ich habe kein Gefühl, ob Butter oder besser Öl  oder Pfanne oder lieber Kochtopf. Aber ich esse gerne…“

Alexander von Cramm, Sebastian Copeland, Michael von Hassel/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke fuer Ingolstadt Village

Die Küche war für den Abend dank üppiger Pflanzen-Deko und Dschungelprints in einen kulinarischen Urwald verwandelt worden. Die Gäste fühlten sich im „Italien Jungle“ wie im Schlaraffenland: Es gab eine Austernbar, außerdem Live-Cooking-Stationen mit Köstlichkeiten wie Spargelpasta mit Trüffeln, Iberico-Filet und eine große Aufschnittmaschine, wo die Gäste selbst Hand anlegen und sich köstlichen Schinken schneiden durften. Dazu gab es coole Drinks und DJ Beats und es wurde gefeiert und getanzt.

„Die besten Partys enden in der Küche. Wir dachten uns, wir fangen gleich in der Küche an, dann haben es unsere Gäste nicht mehr so weit“, so Gastgeber Florian Steinmaier (General Manager „The Charles Hotel“), der die Gäste mit Christina Gobil (Ingolstadt Village)  begrüßte. Sie fügte hinzu: „Kulinarik und Hospitality stehen bei uns genauso im Mittelpunkt wie bei einem Luxushotel. Dies verbindet uns mit dem „The Charles Hotel“. Das Thema Gastfreundschaft wird bei uns ebenfalls groß geschrieben, unter anderem durch Kundenservices wie unsere VIP-Lounge „The Apartment“ oder aber Personal Shopping.“

In Aktion mit Kochschürze trat auch das Moderatoren-Duo Carolin Henseler und Yannick Erkenbrecher. „Ich bin mehr Team Shopping“, meinte sie. „Das ist auch der Grund, warum wir gerne nach Ingolstadt Village fahren, denn dort kann man erst wunderbar einkaufen und danach auch noch schön essen gehen. Mein Mann und ich sind beide viel unterwegs und haben deshalb meist nicht die Zeit und Muße, selbst zu kochen. Aber eine schnelle Pasta geht bei mir immer, und mein Mann ist Experte am Thermomix und macht die besten Frikadellen, die ich kenne.“

Küchenchef Michael Hüsken, Michaela Aschberger/ Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke fuer Ingolstadt Village

„Ich bin bei uns zu Hause der Sous Chef“, erzählt Moderator Sebastian Höffner, „denn meine Frau hat, was die Kochkünste angeh,t einen Vorsprung: Sie ist Französin und kocht richtig gut. Ich arbeite ihr zu, schnipple Fleisch oder Gemüse und dabei trinken wir Wein. Wir machen solche Küchenpartys also auch zu Hause, egal ob zu zweit oder mit Freunden.“

Michael von Hassel ist kürzlich erstmals Papa geworden. Töchterchen Mafalda ist zwei Monate alt und war zu Hause bei der Mama, wie er erzählte. „Bei uns zu Hause wird sehr viel selbst gekocht. Das Baby wird noch gestillt“, so der stolze Papa.

Außerdem dabei: die Trachten-Designerinnen Constanze Schnitzler und Veronika Storck-Jacklbauer vom Label „CocoVero“), Schauspielerin Vanessa Eichholz, Moderatorin und Trachten-Designerin Anja Gräfin von Keyserlingk, Nathalie Ziegler, die Content Creator Sohi Malih und Andreas Lang („Therealoeckerli“), die Influencerinnen Anna Borisovna und Julia Haupt, Networkerin Michaela Aschberger (Frauennetzwerk „Belladonna“), Galeristin Sarah Kronsbein, uvm.

Text: Andrea Vodermayr

The Charles Hotel

Das The Charles Hotel im modernen Design, das Münchner Kindl der Rocco Forte Hotels, ist eines der 5-Sterne-Superior Hotels in der bayerischen Landeshauptstadt. In einmaliger Lage, zwischen dem Alten Botanischen Garten, dem Karlsplatz sowie dem Königsplatz, ist das Hotel der ideale Ausgangspunkt für Geschäfts- und Privatreisende. Das 2007 erbaute und preisgekrönte Haus beherbergt 160 Gästezimmer und Suiten, die mit 40 Quadratmetern Mindestgröße zu dem größten in München zählen. Für das Innendesign zeichnet Olga Polizzi, Schwester von Sir Rocco, verantwortlich. Das The Charles Hotel gehört zu den „Leading Hotels of the World“.

Foto-Credits: Goran Nitschke/ Brauer Photos für Ingolstadt Village

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2784 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X