Entertainment
Like

Spendenübergabe beim Deutschen Radiopreis

4. September 2021
81 Views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Spendenübergabe beim Deutschen Radiopreis

Ein Jahr „BEST OF US” – die Erfolgsgeschichte geht weiter! Spendenübergabe an „Viva con Agua“ und „Aktion Mensch“ beim Deutschen Radiopreis 2021

Hamburg / Berlin, 2. September 2021 – Im Rahmen des Deutschen Radiopreises fand heute Abend die Spendenübergabe des Charity-Songprojekts „BEST OF US“/ WIER an die beiden Organisationen „Viva Con Agua“ und „Aktion Mensch“ statt. Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale, Moderatorin Barbara Schöneberger und Kelvin Jones überreichten die Spende auf dem Roten Teppich symbolisch an Jan David Korporal (PR- Referent Viva con Agua) und Christina Marx (Sprecherin Aktion Mensch).

Initiiert durch die Radiozentrale und die deutsche Radiolandschaft wurde das Projekt WIER, bestehend aus 18 engagierten, nationalen und internationalen Künstlern ins Leben gerufen. „BEST OF US“ ist eine Hymne der Zuversicht und eine Hommage des Radios an das „Wir“ und zeigt, dass gemeinsam viel mehr erreicht werden kann, als es jeder für sich allein vermag. Seit der erfolgreichen Veröffentlichung von „BEST OF US“ 2020 konnten innerhalb eines Jahres 100.000 € gesammelt werden.

„Mit 100.000 €, die wir heute für den guten Zweck spenden können, senden wir ein deutliches Signal der Zuversicht. Denn Radio schafft es wie kein anderes Medium, die vielen unterschiedlichen Menschen unserer Gesellschaft in ihren unterschiedlichsten Lebenssituationen zu erreichen, zu begleiten und zusammenzubringen. Mit „BEST OF US“ haben wir eindrucksvoll gezeigt, dass Radio etwas bewegen kann“, so Grit Leithäuser, Geschäftsführerin der Radiozentrale.

„Das Songprojekt „BEST OF US“ ist eine tolle Aktion der Radiozentrale. Musik als universelle Sprache, die Verbindungen schafft und Freude bereitet, ist ein zentraler Aspekt unserer Arbeit“, sagt Carolin Stüdemann, Geschäftsführerin des Viva con Agua de Sankt Pauli e. V. „Wir freuen uns mega über die Spende! Mit dem Erlös unterstützen wir Wasserprojekte und können so die Lebensbedingungen einiger tausend Menschen verbessern. Denn: Wasser ist Leben!“

„Mit unseren Förderprojekten setzen wir uns für eine barrierefreie Gesellschaft ein, in der Vielfalt selbstverständlich ist. Unser Dank gilt der Radiozentrale, den Radiosendern sowie allen beteiligten Künstler*innen und Hörer*innen von „BEST OF US“. Mit ihrer großartigen Unterstützung haben sie einen wichtigen Beitrag zur Inklusion geleistet“, so Christina Marx, Sprecherin der Aktion Mensch.

Über „BEST OF US“

„BEST OF US“ ist auf Initiative der Radiozentrale in Zusammenarbeit mit der deutschen Radiolandschaft entstanden. Es ist eine Hommage an das Radio – unserem vertrauten Begleiter in allen Lebenslagen. Dieser einzigartige Song wird gesungen von WIER, das sind: Alexa Feser, Annett Louisan, Bibi Bourelly, Christina Stürmer, Conor Byrne, Glasperlenspiel, Ilira, Joel Brandenstein, Joris, Justin Jesso, Kayef, Kelvin Jones, Lotte, Milow, Nico Santos, Philipp Dittberner, Sasha, Stefanie Heinzmann. Alle 18 Künstler:Innen unterstützen dieses Projekt pro bono. Der gesamte Erlös der Einnahmen wird an „Aktion Mensch“ (www.aktion-mensch.de) und „Viva con Agua“(www.vivaconagua.org) gespendet.

Radio – das Medium, das uns alle zusammenbringt!

Oft unbemerkt aber doch immer da: Das Radio begleitet seine Hörer in ihrem Alltag. Ob nach dem Aufstehen, bei der Arbeit oder im Feierabend. Kein Medium ist so nah und erreicht so viele Menschen. Besonders in den letzten Jahren hat Radio wieder bewiesen, dass es besonders in Krisenzeiten wie etwa die Corona-Pandemie oder jüngst die Flutkatastrophe in Deutschland die Menschen zusammenbringt und unterstützt – denn kein anderes Medium hat die Reichweite des Radios.

Umgesetzt wurde das Projekt in Kooperation mit MOKOH Music Berlin und Stephan Moritz sowie Matthias Noelte als Music Supervisor, in enger Zusammenarbeit mit Budde Music und Sony Music Publishing. Die Gattungsinitiative Radiozentrale versteht sich als gemeinsame Plattform öffentlich- rechtlicher und privater Radiostationen sowie der gattungsnahen Unternehmen der Radioindustrie.

Fotocredits: Benjamin Hüllenkremer/Deutscher Radiopreis

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X