Fashion, Fitness, Frauenpower im „Spa & Resort Bachmair Weissach“
Fashion & Style

Fashion, Fitness, Frauenpower im „Spa & Resort Bachmair Weissach“

21. Juni 2021
182 views
0 Kommentare
12 minuten gelesen
Jeannette Graf, Mariella Ahrens, Korbinian Kohler, Natascha Gruen, Julia Haupt, Fotos:"dresscoded" und "Spa & Resort Bachmair Weissach", Copyright: Petra Schönberger

Fashion, Fitness, Frauenpower: Christine Theiss, Mariella Ahrens, Verena Kerth, Jeanette Graf und Co. genießen Wellness und die neuesten Modetrends von Designerin Natascha Grün im „Spa & Resort Bachmair Weissach“ 

Tegernsee groß in Mode: „Dresscoded goes Bachmair Weissach“

Endlich mal wieder aufstylen und ein Kleid anziehen, endlich wieder Spa und Fitness und endlich wieder geballte Frauenpower! Schauspielerin Mariella Ahrens, Ex-Kickboxerin und Moderatorin Christine Theiss, Moderatorin Verena Kerth und Bloggerin und Fashion-Expertin Jeannette Graf reisten im Juni ins 5-Sterne Haus „Spa & Resort Bachmair Weissach“ in Rottach-Egern am Tegernsee. Designerin Natascha Grün, die Gründerin des Kleiderverleihs dresscoded.com, hatte dort ein paar ganz besondere Tage für die Ladies organisiert. Motto: „Dresscoded goes Bachmair Weissach“. Die Damen hatten nicht nur die Gelegenheit, das herrliche Wetter und das luxuriöse Spa zu genießen, sondern sorgten auch für frischen modischen Wind in der Hotel-Oase von Korbinian Kohler. Sie verwandelten das 5-Sterne Haus in einen Catwalk, denn sie zeigten die neue Kollektion von Designerin Natascha Grün. Diese brachte ihre erste Kauf-Kollektion mit Sommerkleidern und Jumpsuits unter ihrem eigenen Namen auf den Markt und die Ladies gaben schon mal einen Vorgeschmack auf den Mode-Sommer….

„Es tut gut, sich jetzt endlich vom Jogginghosen-Look verabschieden und endlich wieder Kleider zu tragen“, so Schauspielerin Mariella Ahrens: „Ich bin gerade in München, da ich in der Komödie im Bayerischen Hof am 17. Juni Open Air Theaterpremiere mit dem Stück „Das Blaue vom Himmel“ habe, ein französisches Stück, übersetzt von Dieter Hallervorden. Wir spielen auf der Freilichtbühne im Gastgarten in Siebenbrunn in Harlaching, nur bei schlechtem Wetter in der Komödie“, so die Berlinerin. „Deshalb habe ich die Gelegenheit genutzt, hierher zu kommen, denn ich liebe den Tegernsee und natürlich die Mode von Natascha Grün und trage ihre Kleider sehr gerne. Es macht Spaß, wieder einmal in so schöne Sachen hineinzuschlüpfen, denn in der letzten Zeit gab es keine Gelegenheit dazu. Ich entspanne jetzt noch einmal mit den Mädels vor meiner großen Premiere.“

Ex-Kickboxerin und Moderatorin Christine Theiss kam nur tagsüber vorbei – im Kleid von Natascha Grün: „Das Wochenende war bei mir voller Termine, am Sonntag hatte ich Hundestaffel. Aber ich habe mich sehr darüber gefreut, den Tegernsee wieder zu sehen, es ist ein gesegneter Flecken Erde und schon ein paar Stunden hier sind Balsam für die Seele. Die Sachen von Natascha trage ich immer gerne, denn die Sachen sind mir wie auf den Leib geschneidert. Da passt wirklich alles. Und gerade die Teile der neuen Kollektion sind wahnsinnig schmeichelnd für den Körper und so luftig. Man vergisst fast, dass man etwas anhat – ohne sich nackt zu fühlen.“ Wie oft hat sie in der letzten Zeit Kleider getragen – oder dominierte auch bei ihr der Lässig-Look? Christine Theiss: „Ich war kürzlich fünf Wochen für das Special von „The Biggest Loser“ in Griechenland und dort habe ich tatsächlich nur luftige Sachen getragen. Ich habe durchgehend Kleid angehabt. Jogginghosen trage ich nie, denn das erinnert mich zu sehr an meine Berufskleidung von früher“, meinte sie lachend.

„Endlich mal raus aus dem Schlabberlook und rein ins Sommerkleid“, meinte Natascha Grün. „Ich glaube, danach hat sich jede von uns nach den letzten Monaten gesehnt – und auch nach einer schönen Massage oder einer Gesichtsbehandlung im Spa, einer Runde Schwimmen im Pool oder einem Besuch hier im Gym, denn das war ja lange nicht möglich. Und endlich mal wieder im Hotel sein. Der Tegernsee hat mir schon den letzten Sommer gerettet, ich war so oft wie nie hier. Für meine neue Kollektion ist es die perfekte Kulisse: Die Kollektion ist sehr farbenfroh: Viel Gelb, frisches Blau und Rosé, außerdem viele fröhliche Prints“, so Natascha Grün. „Die Kollektion besteht aus langen luftigen Kleidern und Jumpsuits und aus etwas schickeren Cocktailkleidern in Midi- und Maxilänge. Ideal also für die wärmere Jahreszeit oder ein Dinner hier im Hotel. Der Tegernsee ist ja ein elegantes Pflaster und hier darf frau sich zum Glück schick machen, auch schon tagsüber. Meinen Kleiderverleih gibt es weiterhin, und ich hoffe, dass bald auch wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen, bei denen die große Paillettenrobe zum Einsatz kommen kann. Mit dieser ersten Kaufkollektion, die online bei dresscoded.com erhältlich ist, habe ich mir ein zweites Standbein geschaffen.“

Radio-Moderatorin Verena Kerth war an der richtigen Adresse: „Früher war ich Stammgast im P1, jetzt bin ich Stammgast im Bachmair Weissach“, meinte sie schmunzelnd. „Ich bin fast 40, aber das hat nichts mit dem Alter zu tun. Das hier ist einfach eine Wohlfühloase und perfekt, um einmal aus der Stadt herauszukommen. Und ich bin in der letzten Zeit auch nicht aus dem Jogging-Look herausgekommen. Es wird mal wieder Zeit für Kleid. Mit Jogginghosen und Co. bin ich eigedeckt, aber bei Kleidern ist noch Luft nach oben. Ich war schon öfter bei den Shootings von Natascha mit dabei.“ Wie sehen ihre Urlaubspläne für dieses Jahr aus? Wegen meiner Blondierung darf ich nicht ins Meerwasser, sonst werden die Haare lila. Also bleibt nur der Tegernsee“, meinte sie lachend.

Star-Friseur Stefan M. Pauli vom „Salon Pauli“ in München hatte die passenden Frisuren für die Ladies gezaubert: „Das ist doch mal eine schöne Abwechslung zum Styling im Salon“, freute er sich. „Zu einem schönen Sommerkleid gehört auch immer die passende Frisur und die Damen genießen es derzeit besonders, sich verwöhnen zu lassen. Egal ob mit einer Massage im Spa oder eben mit einem neuen Haarschnitt, einer neuen Farbe oder einem neuen Styling. Das ist Balsam für die Seele. Blond ist derzeit besonders gefragt, denn blond ist immer fröhlich.“

Zu den weiteren Highlights zählten die Massagen und Treatments im Spa. Geschlemmt wurde auch, natürlich Bikinifigur-freundlich: Kulinarische Highlights des Ausflugs waren ein Light-Lunch im neuen Clubhaus „Bachmair Weissach“, dem neuen kulinarischen Hot Spot am Tegernsee, der letzten Sommer eröffnet wurde, sowie ein Dinner in der hoteleigenen „Mizu Sushi Bar“.

Auch die Bloggerinnen Julia Haupt und Jeannette Graf genossen den Girls Trip: „Das hier ist eine absolute Traumzeit für mich“, schwärmte Jeannette Graf. „Für mich hat das Jahr nicht schön begonnen, denn ich war vier Monate lang krank, kein Corona. Alles hat mit einem Knoten in der Brust angefangen, der sich zum Glück als gutartig herausgestellt hat, aber ich war lange krank, da mein Immunsystem zusammengebrochen ist wegen der Angst und allen Unklarheiten. Von daher weiß ich solche Momente wieder viel mehr zu schätzen. Ich habe im Kalender nachgeguckt, die letzte Massage hatte ich vor mehr als einem Jahr, und eigentlich sollte man sich Spa und Co. viel öfter gönnen. Deshalb ist dieser Ausflug hier genau nach meinem Geschmack: Mädelsgespräche, Wellness, Massage und dann noch schöne Kleider…  Ich freue mich riesig für Natascha, dass sie jetzt auch Kleider zum Anziehen für jeden Tag macht und nicht nur für große Events, auch wenn ihre großen Leihroben der absolute Hingucker sind. Aber die letzte Zeit hat uns gelehrt, dass wir flexibel bleiben müssen. Die Sachen sind perfekt für den Urlaub geeignet, egal ob tagsüber zum Sightseeing oder abends im Sterne-Restaurant. Man ist damit nie overdressed, aber auch nicht underdressed. Und die leichten Materialien machen sie absolut sommertauglich. Und sie hat auch an die Frauen gedacht, die keine 90-60-90-Figur haben: Es gibt auch Modelle, die man tragen kann, wenn man bisschen Bauch oder Hüfte hat. Über die Jahre ist eine Freundschaft entstanden, und deswegen freue ich mich besonders auf die Gespräche hier – mit einem Glas Wein. Ich liebe auch das Essen hier im Bachmair Weissach, vor allem im Clubhaus. Ich war letztes Jahr einmal dort, damals hatten wir Pech mit dem Wetter, dieses Mal strahlender Sonnenschein. Ich habe noch nie so viel gegessen wie hier, aber man muss auch genießen können.“

Hausherr und Hotelier Korbinian Kohler freute sich über die geballte Frauenpower: „Zum Glück haben wir gerade erst unser Spa erweitert, um ein ganzes Stockwerk“, meinte er augenzwinkernd. „Da sind die Damen bestens aufgehoben. Sie bringen frischen modischen Wind hierher. Wir hatten hier im Haus die Porsche Driving Experience, und demnächst im Juli gibt es dann auch wieder einen Kunstevent: eine Chagall-Ausstellung mit dem Olaf Gulbransson Museum hier am Tegernsee. Egal ob Mode, Fashion, PS, Wellness, wandern oder genießen – hier kommt diesen Sommer jeder auf seine Kosten.“

Text: Andrea Vodermayr

Fotos:“dresscoded“ und „Spa & Resort Bachmair Weissach“, Copyright: Petra Schönberger

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X