Eröffnungsfeier des HaarWerk Friseursalons im Oberpollinger in München
Aktuelle News

Eröffnungsfeier des HaarWerk Friseursalons im Oberpollinger in München

26. August 2022
181 views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Ayse Auth (Haarwerk) und ihr Team, Fotos/Credit: Martin Schmitz

Föhnen, schneiden – feiern!

Peyman Amin, Sarah Kronsbein, Darya Birnstiel, Julia Haupt und Co.: Blond-Expertin Ayse Auth lud am 24. August 2022 die VIPs zum Opening ihres neuen Salons im Luxus-Kaufhaus Oberpollinger

„Hairliche“ Zeiten im Kaufhaus! Zahlreiche VIPs trafen sich am Mittwoch ab 17:30 Uhr im zweiten Stock des „Oberpollinger“ im Herzen der Münchner City. Dort feierte Top-Stylistin und Blond-Expertin Ayse Auth das Opening ihres neuen Salons – gemeinsam mit ihren Kunden:innen und auch einigen prominenten Ladies und Herren wie Model-Agent Peyman Amin mit Freundin Sandra Apfelbeck, Galeristin Sarah Kronsbein, Schauspielerin Darya Birnstiel, Moderator Gregor Teicher, Tänzerin Tiger Kirchharz, Moderatorin und Dirndl-Designerin Anja von Keyserlingk, Moderatorin Barbara Osthoff und Bloggerin Julia Haupt. Das „HaarWerk“ ist dort mit einem eigenen Salon eingezogen – neben dem Stammsitz in der Münchner Sparkassenstraße und eigenen Filialen in Frankfurt am Main und Berlin also ein weiterer Top-Spot für schöne Haare! Und darauf wurde an diesem Abend angestoßen…

Gregor Teicher, Ayse Auth (Haarwerk), Peyman Amin, Barbara Osthoff, Julia Haupt, Sarah Kronsbein, Fotos/Credit: Martin Schmitz

Gregor Teicher testete das Angebot gleich vor Ort und ließ sich die Haare kürzen: „Einen neuen Friseur auszuprobieren – das fühlt sich immer ein bisschen wie fremdgehen an“, meinte er lachend. „Aber mein Stammfriseur ist gerade im Urlaub, deshalb lasse ich mir hier die Konturen etwas aufhübschen. Ich bin begeistert – auch vom tollen Ambiente hier. Und es ist toll, dass man auch ohne Termin kommen kann.“

„In meinem neuen Salon lautet das Motto ‚Beauty-to-go‘“, erklärte Ayse Auth. „Wir machen zwar auch Farbe, aber in erster Linie geht es um das schnelle Styling – um waschen und föhnen –  oder um einen neuen Haarschnitt. Nach dem Shoppen noch zur Dinner-Party und die Haare sitzen nicht? Dann ist man bei uns an der richtigen Adresse – sowohl Damen als auch Herren. Die Kunden:innen können sich bei uns für einen besondere Event stylen lassen, und das im Handumdrehen – und müssen sich nicht selbst daheim mit Rundbürste und Fön abmühen. Wir haben heutzutage ja alle wenig Zeit, wollen aber bei Events, bei Business-Terminen, beim Ausgehen oder beim ersten Date glänzen. To-go ist ein großer Trend, denn die Menschen haben alle wenig Zeit und so lässt sich Shoppen gleich mit einem Friseurbesuch verbinden“, so Ayse Auth. „Wir haben hier drei Stylisten:innen –  meine Top Hair Cutter –  und ich selbst bin einen Tag pro Woche vor Ort. Es gibt hier alle Produkte meiner eigenen Haarpflegelinie Authentic Blonde und wir bieten auch Make-Up und demnächst auch Maniküre an. Und das Beste: man kann auch ohne Termin vorbeikommen.“

Galeristin Sarah Kronsbein ist bereits länger ein Fan des Konzepts und auch Kundin: „Ich bin eine treue Seele und habe zwei Friseure bzw. Friseurinnen in München. Einer davon ist Justin, der Stylist in Ayses neuem Salon hier ist. Als ich damals nach München gezogen bin und meinen Vater gefragt habe, wo man denn hier in der Stadt als Frau zum Friseur geht, meinte er, ich müssse ins Haarwerk gehen. Mein erster Friseurbesuch in München war also bei Ayse. Sie ist bekannt als die „Blondexpertin“, und damals war ich noch blonder als heute. Ich habe –  wie man sieht Locken – und es ist gar nicht so einfach, jemanden zu finden, der diese richtig schneidet. Mit Justin habe ich endlich den richtigen Friseur für meine Lockenpracht gefunden. Deshalb bin ich gerne hier, zumal ich finde, dass wir Frauen uns gegenseitig unterstützen müssen – und Ayse ist eine echte Powerfrau.“

Ayse Auth (Haarwerk) und ihr Team, Fotos/Credit: Martin Schmitz

Peyman Amin schaute mit seiner Freundin Sandra Apfelbeck vorbei: „Ich kenne Ayse schon seit vielen Jahren und wenn sie ruft, komme ich immer gerne. Und meine Freundin har sich bei ihr auch schon die Haare blond machen lassen – und war mehr als zufrieden.“

„Ich bin was Haare angeht der do-it-youself Typ und habe bisher in Sachen Haare alles selbst gemacht, vom Schneiden bis hin zum Färben“, erzählte Tänzerin Tiger Kirchharz. „Vor allem im Lockdown war das praktisch. Seit ich vor einigen Wochen Corona hatte, nehmen meine Haare leider die Farbe nicht mehr richtig an – sie sind jetzt blond statt rot. Ich werde mir deshalb heute bei Ayse einige Tipps holen.“

Moderatorin und Dirndl-Designerin Anja Gräfin von Keyserlingk zeigte sich begeistert: „Die Idee mit dem Styling nach dem Shoppen ist super, denn so muss man nicht extra zurück nach Hause fahren, um sich für den Abend fertig zu machen. Das spart Zeit und Nerven“, meinte sie lachend. „Und gerade heute ist so ein Styling to-go perfekt, da ich im Anschluss gleich noch einen eigenen Dirndl-Event hier in der Nähe in einem Hotel habe. Mein Mann und ich sind auch sehr gut mit Ayses Sohn und seiner Verlobten befreundet und treffen uns kommendes Wochenende in Berlin.“

Auch Schauspielerin Darya Birnstiel war an der richtigen Adresse: „An einem Bad Hair Day oder wenn ich keine Ahnung habe, was ich mit meinen Haaren machen soll, ist ein Styling Salon wie der von Ayse mit Blow Dry Bar der perfekte Ort, wenn es mal schnell gehen muss. Ich finde, in Deutschland ist Beauty to go doch noch ziemlich unterschätzt – wieso zum Friseur gehen, wenn ich nicht unbedingt färben oder schneiden möchte? Aber manchmal gilt eben „all you need is a blowout“. Um dann wieder schnell frisch frisiert und perfekt gestylt auszusehen.“

Text: Andrea Vodermayr

Fotos/Credit: Martin Schmitz

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.