Weltfrauentag: „Networking-Event“ im Restaurant FASANERIE in München
Entertainment

Weltfrauentag: „Networking-Event“ im Restaurant FASANERIE in München

19. März 2023
1227 views
0 Kommentare
5 minuten gelesen
Foto-Credit: Paula Schlessinger

Networken & schlemmen: Promi-Ladies feiern den Weltfrauentag in der „Fasanerie“ in München

Networken und schlemmen – so macht der Weltfrauentag Spaß und Sinn zugleich! Zahlreiche Münchner VIP-Ladies, darunter Moderatorin Carolin Henseler, Kickboxerin Georgia Guillaume, Designerin Natascha Grün und die Influencerinnen Julia Pohl („Glücksmutter“) und Julia Haupt trafen sich Mittwoch, dem „Internationalen Frauentag“, ab 19 Uhr im Restaurant „Fasanerie“ in München-Moosach, direkt am Hartmannshofer Park nahe des Nymphenburger Schlossparks. Dort hatte die Pächterin Martina Schotter mit ihrem Mann Andreas – ganz nach dem Motto „Kontakte schaden nur dem, der sie nicht hat“ – erstmals zum eigenen „Networking-Event“ in ihr Gastro-Juwel geladen. Die Damen waren in der Überzahl, aber in Zeiten der Gleichberechtigung durften auch die Männer mit dabei sein, wie zum Beispiel Stylist und Fashion-Experte Oliver Rauh.

Foto-Credit: Paula Schlessinger

Die Gäste hatten die Gelegenheit, Visitenkarten auszutauschen, alte Bekannte und Freunde:innen wiederzutreffen und sich dabei kulinarisch verwöhnen lassen. Ein Event ganz nach Geschmack der Ladies und natürlich auch der (wenigen) Herren….

Moderatorin Carolin Henseler zeigt sich begeistert: „Für mich sollte gefühlt jeder Tag Frauentag sein – unabhängig von diesem Tag. Hauptsache, starke Frauen tun sich zusammen und werden noch stärker, denn das ist es, was wir brauchen. Und dies ist heute die passende Gelegenheit: Ein Austausch in gemütlicher Atmosphäre mit tollen Frauen und wunderbarem Essen. Wie ich den Frauentag heute schon verbracht habe? Am Telefon! Meine Mutter hat nämlich heute Geburtstag. Und jetzt genieße ich den Frauentag hier in der „Fasanerie“ mit einer Freundin.“

Kickboxerin Georgia Guillaume, die Frau von Schauspieler Michel Guillaume, hatte neben einer Freundin auch ihren Hund Anoun mitgebracht: „Es ist toll, dass hier neben uns Frauen auch Hunde willkommen sind“, meinte sie schmunzelnd. „Mein Mann ist auf Theatertournee“, erzählte sie. „Und ich verbringe den Frauentag hier mit einer Freundin und vielen anderen spannenden Frauen. Was ich mir zum Weltfrauentag wünsche, ist echte Solidarität: Dass wir alle wirklich zusammen halten und nicht die Ellenbogen ausfahren.“

Foto-Credit: Paula Schlessinger

„Ich bin Mutter von drei Töchtern und habe den Weltfrauentag tagsüber mit ihnen verbracht, und sie auch schon auf das Thema Female Empowerment aufmerksam gemacht, da ich dies sehr wichtig finde“, erzählte Influencerin Julia Pohl, die mit ihrer Freundin Daniela Geissler (Mutter von Rennfahrerin Laura-Marie Geissler) zum Event kam. „Und jetzt freue ich mich auf diesen Abend mit vielen Freundinnen in einem wunderbaren Ambiente.“

Was stand bei den Damen am Weltfrauentag auf dem Programm? Arbeit! „Ich war im Showroom und habe an meiner neuen Kollektion gearbeitet“, so Natascha Grün und Julia Haupt erzählte: „Ich war tagsüber im Office. Jetzt freue ich mich hier aufs Networking in entspanntem Rahmen. In meinen Augen ist der Weltfrauentag derzeit durchaus wichtig, um sich noch mehr für die Gleichberechtigung einzusetzen.“

Oliver Rauh war neben Gastgeber Andreas Schotter der „Hahn im Korb“: „Ich freue mich, heute die Frauen zu feiern. Meine Lieblingsfrau ist meine Mama und ihr habe ich heute natürlich zum Weltfrauentag gratuliert, wie auch ganz vielen anderen Frauen via Instagram. Jetzt bin ich gespannt auf alte und neue Kontakte und freue mich, dass auch Männer heute dabei sein durften.“

Martina Schotter freute sich über die Gästeschar und die gelungene Event-Premiere: „Netzwerken unter Frauen bringt zwei ideale Stärken von Frauen zusammen: Mit einer natürlichen Neugierde offen genug für neue Themen sein und dabei schnell und mit einer unschlagbaren Natürlichkeit gemeinsame Stärken aufzuspüren und daraus wunderbare Kooperationen entstehen zu lassen. Es wird nie langweilig, denn es gibt immer wieder aufs Neue den richtigen Moment am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt. Dieses Mal hier bei uns in der „Fasanerie“ zum Weltfrauentag.“

Nach der Begrüßung gab es bei italienischen Köstlichkeiten wie Bruschetta, Lasagne, Pasta mit Meeresfrüchten und Zander – und ausreichend Zeit zum Networking.

Text: Andrea Vodermayr

Presse-Fotos Credit: Paula Schlessinger

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2841 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.