Weißwurstparty 2019 im Stanglwirt und „Cigar Cocktail“ im Kitzbühel Country Club
Aktuelle News

Weißwurstparty 2019 im Stanglwirt und „Cigar Cocktail“ im Kitzbühel Country Club

26. Januar 2019
906 views
0 Kommentare
9 minuten gelesen
Foto: BrauerPhotos / G.Nitschke

Partyslalom beim Hahnenkammrennen in Kitzbühel: Weißwurstparty im Stanglwirt am 25. Januar 2019 und „Cigar Cocktail“ von Zigarren-Guru Daniel Marshall im Kitzbüheler Country Club, am 26. Januar 2019

Weißwürste, Tequila, Trachten, Promis: Arnold Schwarzenegger und Neffe Patrick Knapp Schwarzenegger, Andreas Gabalier, Mario Adorf, Barbara Meier, Alessandra Meyer-Wölden, Alena Fritz und Co. lassen es bei der Weißwurstparty im Stanglwirt krachen

Promi-Magnet Kitzbühel. Zum weltberühmten Hahnenkammrennen fielen auch wieder zahlreiche Promis in dem Tiroler Alpendorf ein. Gute Laune und Party-Kondition im Gepäck. Das weltberühmte Abfahrtsrennen auf der Streif ist alljährlich auch ein Partyslalom für die VIPs. Auftakt und jedes Jahr die größte Sause: die als „legendär“ bezeichnete „Weißwurstparty“ im Bio-Hotel „Stanglwirt“ der Familie Hauser in Going in Tirol. Schon zum 28. Mal fand die Party in diesem Jahr statt. Und wie immer gaben sich die Stars die Klinke in die Hand. Zu den Gästen in diesem Jahr zählten unter anderem Arnold Schwarzenegger mit Lebensgefährtin Heather Milligan und seinem Neffe Patrick Knapp Schwarzenegger, Werbe-Ikone Verona Pooth, Model Alessandra Meyer-Wölden, Alpenrocker Andreas Gabalier, Top-Model Barbara Meier, Schauspieler Mario Adorf, Moderatorin Viktoria Swarovski, Designerin Cathy Hummels, Model Alena Fritz (ehemals Gerber), Top-Model Franziska Knuppe und die Moderatorinnen Sylvia Walker und Alexandra Polzin.

„Arnie“ ist Stammgast bei der Weißwurstparty. Er gab auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit Hausherr Balthasar Hauser am Weißwurstkessel den offiziellen Startschuss und erklärte die Party offiziell eröffnet. Und ließ es sich dann nicht nehmen, unter tosendem Beifall der 2500 Gäste die Kapelle zu dirigieren….

Weißwurst gab’s satt – 10.000 Stück standen parat – und dazu tranken Arnie und Co. – Tequila! Tequila in Österreich? Wie passt das zusammen? Wunderbar: Patrick Knapp Schwarzenegger, der Neffe von Arnold Schwarzenegger, der seinen berühmten Onkel begleitete, ist „Compadre“, also Teilhaber am Premium-Tequlia „Padre Azul“, der von einem Österreicher, dem Unternehmer Hans Peter Eder, gegründet wurde und an diesem Abend ausgeschenkt wurde. Ein ganz besonderer und hochwertiger Tequila, dessen Flasche ein Metallschädel in Form eines Totenkopfs krönt.

„Ich habe zufällig die Macher des Tequila kennengelernt und war auf Anhieb begeistert. Ich habe sofort gesagt: ‚Mit euch möchte ich etwas machen’“, erklärte Patrick Knapp Schwarzenegger, der Deutsch-Österreicher ist und in den USA erfolgreich als Anwalt und Unternehmer arbeitet. „Der Tequila-Markt wächst sehr schnell und die Leute sind wieder auf den Geschmack gekommen. Bei uns in den USA ist Tequila schon lange der Renner.“ Und nun kamen auch die Gäste beim Kitzbüheler Hahnenkammrennen in den Genuss des Tequila – einen Tag später auch beim „Cigar Cocktail“ von Zigarren-Guru Daniel Marshall im Kitzbüheler Country Club, wo Marshall den VIPs, darunter auchArnold Schwarzenegger, Star-Sopranistin Anna Maria Kaufmann mit ihrem LebensgefährtenProf. Dr. Eckhard Alt und Regisseur Otto Retzer, die weltweit einzige „Golden Cigar“ präsentierte, die dank einem besonderen Patent mit 24 karätigen Gold überzogen werden.

Apropos „Gold“. 320 Euro hatten die Gäste für das „Gold-Ticket“ für die Weißwurst-Party hingelegt. Dafür waren Weißwürste satt (u.a die Champagner-Weißwurst, eine Kreation von Starkoch Alfons Schuhbeck), Party bis in die Morgenstunden und natürlich Drinks bis zum Abwinken inklusive.

Prost. Für alle, die bei der Party zu tief ins (Tequila)-Glas guckten, hatte Alessandra Meyer-Wölden gute Tipps parat „Ich bin als fünffache Mutter grundsätzlich keine Partygängerin, und wenn, dann gehen diese Nächte bei mir nicht sehr lange. Ich versuche, alles im Rahmen zu genießen: maximal ein bis zwei Gläser Wein am Abend und natürlich sehr viel Wasser zu trinken! Aber als fünffache Mutter kenne ich natürlich kurze Nächte. Diese sind aber in der Regel nicht Partybedingt“, meinte sie lachend. „Mein Schönheits-Trick ist der Beauty-Drink Regulatpro Hyaluron. Er gehört eindeutig zu meiner morgendlichen Routine und ich trinke jeden Tag eines der Fläschchen sowie 400ml Selleriesaft auf leeren Magen. Ich bin heute auch mit Regulat Beauty hier, für die ich Markenbotschafterin bin. Ich freue mich sehr, denn ich fahre immer wieder gerne nach Kitzbühel, da ich hier aufgewachsen bin. Kitzbühel war knapp 30 Jahre lang mein Zweitwohnsitz und ich komme immer gerne in den Stanglwirt. Die Weißwurstparty ist tatsächlich legendär und immer wieder ein guter Grund, im Rahmen des Hahnenkammrennens hierher zu kommen!“

Sehen und gesehen werden… Für das Styling der Promi-Damen wie Model Alena Fritz und der Moderatorinnen Alexandra Polzin und Sylvia Walker sorgte der Haarverlängerer „Hairdreams“, der mit den Stylisten Cati Hucke und Bernd Lipka die passenden Frisuren zum Dirndl zauberte. „Schöne Haare sind bei einem solchen Anlass die halbe Miete“, fand Sylvia Walker und Moderatorin Alexandra Polzin fügte hinzu: „Die Weißwurstparty ist eine gute Gelegenheit, endlich einmal wieder das Dirndl auszuführen und sich so richtig aufzubrezeln“, so Alexandra Polzin, die die Hairdreams-Extensions trägt: „Ich persönlich halte nichts von Schönheits-OPs. Ich sage immer: ‚Das einzige Unechte an mir sind meine Haare‘“, meinte sie lachend. „Und ich stehe auch ganz offen dazu, dass ich Extensions habe. Da es sich um Echthaar handelt, sieht das Ganze total natürlich aus und es fühlt sich auch so an – man spürt überhaupt nicht, dass es nicht die eigenen Haare sind. Man sieht aber – und das ist ein großer Vorteil – sofort jünger aus.“

Musikfans kamen auf ihre Kosten: Um 23 Uhr rockte der irische Superstar Rea Garvey die Weißwurstparty mit Hits wie „Oh my Love“ oder „Supergirl“. Und gegen 1:30 Uhr gab dann auch noch Andreas Gabalier eine spontane Einlage und rockte zusammen mit der Rock’n’Roll-Band „The Monroes“ das Haus.“

Außerdem dabeiBei der Weißwurstparty: Box-Legende Axel Schulz, Schauspielerin Stephanie Stumph, Moderatorin Jennifer Knäble, Model Monica Ivancan, Moderator Elton, die „Padre Azul“-Compadres Hans-Peter EderStefan Lackner und Georg Weis (Swarovski Familie), uvm.

Beim„Cigar Cocktail“ von Zigarren-Guru Daniel Marshall: Ski-Legende Franz KlammerGeorg Weis aus der Swarovski-Dynastie, der Compadre am „Padre Azul Tequila“ ist und der den neuen und auf 1000 Flaschen limitierten „Cristalino Añejo Tequila“ mitgebracht hatte, dessen Flasche jeweils einen aus Kristallglas gefertigten Totenkopf ziert (ein Teil des Verkauserlöses wird an „Prison Art“ gespendet: eine Organisation in Mexico City, die ehemaligen Häftlingen durch kreatives Artwork bei der die Wiedereingliederung in ein normales Leben hilft), Wirtschaftscoach Christine Walker, Hausherr Richard HauserChristian Muhr (Vice President Hilton aus Wien), Rennfahrer Martin Tomczyk mit Frau Christina Surer, Künstler Alexander Höller (The Emotion Artist), Schauspielerin Jana Julie KilkaPeter Rüter und Katrin Rüter-Rönforth (Schloss Matzen), die Kölner Unternehmer Christina und Robert Sieger, Ex-Skifahrer Franz Weber, uvm.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos: Sabine Brauer Photos/Sabine Brauer und Goran Nitschke

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

1253 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X