JetSet Sports
Like

Von der Sonne in Miami Beach in den Kitzbüheler Schnee: 16. Bendura Bank Snow Polo World Cup Kitzbühel 2018

11. Januar 2018
281 Views
0 Kommentare
4 minuten gelesen
Von der Sonne in Miami Beach in den Kitzbüheler Schnee: 16. Bendura Bank Snow Polo World Cup Kitzbühel 2018

11. Januar 2018: Eine Woche vor dem berühmten Hahnenkammrennen beginnt in Kitzbühel ein weiterer sportlicher und gesellschaftlicher Hochkaräter: Der Snow Polo World Cup Kitzbühel. Schnelle Pferde im Schnee, spannender Sport und glamouröse Abendveranstaltungen charakterisieren das Event, welches sich in seinem 16. Jahr sowohl in Kitzbühels Veranstaltungskalender als auch im internationalen Poloturnierkalender etabliert hat. Für Veranstalter und Polo-Spieler Tito Gaudenzi ist es nicht die erste Veranstaltung im noch jungen Jahr. Gemeinsam mit seinem Team kommt er geradewegs aus dem sonnigen Miami Beach nach Kitz, wo er in der ersten Woche des neuen Jahres das Revival des Beach Polo World Cup in Miami gefeiert hat. Aus Florida bringt Tito Gaudenzi nicht nur sein Team mit, sondern auch einige Spieler, die die Tour Miami-Kitzbühel-St. Moritz begleiten. Darunter die Amerikanerin Melissa Ganzi, der Münsteraner Sebastian Schneberger und der Argentinier Alejandro Novillo Astrada.

Vom Sand in den Schnee – größter Unterschied für die Profis ist die Spielunterlage. Für die Spieler um Tito Gaudenzi ist das eine Umstellung: Der Ball bleibt gleich, aber durch den anderen Boden reagieren die Pferde anders. Darauf muss man sich erst einstellen, so Tito Gaudenzi. Im Nachteil sind die „Miami-Spieler“, deswegen aber nicht, denn das Spielen auf Schnee ist für alle Spieler eher eine Ausnahme und Abwechslung zu den sonst üblichen Spielen auf Sand oder Gras.

Sowohl auf den Pferden als auch neben dem Platz tummelte sich in Miami bekannte Namen – unter den Gästen Kevin O’Leary aus dem Erfolgsformat Shark Tank, der amerikanischen Version der Höhle der Löwen, Sex and the City Autorin Candace Bushnell oder das ehemalige Victoria Secret Model Inés Rivero. Letztere stieg für den guten Zweck, den Charity Cup für das bekannte Bass Museum, sogar selbst in den Polosattel. In diesem saßen am weißen Sandstrands in Miami Beach weitere bekannt Profis wie Nic Roldan, Alejandro Novillo Astrada oder Ricardo Mansur.

Tito Gaudenzi schaut auf ein erfolgreiches Event im sonnigen Miami zurück und freut sich bereits auf das anstehende Polo Turnier in Kitzbühel. Denn auch Kitzbühel wartet mit einer prominent besetzen Gästeliste auf. So werden sich in diesem Jahr Jenny Elvers, Paul Janke, Simone Ballack und Verena Kerth den World Cup nicht entgehen lassen. Auch einige Let ́s Dance Starsbindet Serhat Yilmaz vom Schuhlabel Serfan im Rahmen des 16. Bendura Bank Snow Polo World Cup ein eine Fashionshow ein und ein Schuhverkauf für den guten Zweck sind nur zwei Programmpunkte an diesem Wochenende.

Das Wetter ist den Veranstaltern hold: Die Schneequalität verspricht gut zu werden in diesem Jahr und auch die Sonne verspricht, den Gästen die Tage zu versüßen. Der Eintritt zum öffentlichen Bereich mit Foodtrucks und Ausstellermeile rund um das Spielfeld ist kostenfrei. Einige VIP-Tickets inkl. Catering für alle drei Tage des Events sowie sind noch unter www.kitzbuehelpolo.com erhältlich. 

Fotos: Fotografen Reinhardt & Sommer/LifestyleEvents

http://kitzbuehelpolo.com

Michaela Etzel, Jetset-Media München

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

886 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X