Verleihung des Bold Woman Award by Veuve Clicquot 2022 in Berlin
Entertainment

Verleihung des Bold Woman Award by Veuve Clicquot 2022 in Berlin

5. Oktober 2022
189 views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Photos by Franziska Krug/Getty Images for Veuve Clicquot

Eine glamouröse Verleihung mit besonderer Frauenpower

Berlin, 05. Oktober 2022. Das Champagnerhaus Veuve Clicquot verlieh gestern Abend den deutschen Veuve Clicquot Bold Woman und Bold Future Award an zwei Unternehmerinnen, die durch ihren Mut, ihre Risikobereitschaft, aber auch durch Innovation, Kreativität und soziales Engagement eine hochkarätige Jury überzeugt haben.

Veuve Clicquot empfing in der Französischen Botschaft 150 geladene Gäste, die eine glanzvolle und beeindruckende Award-Verleihung erlebten. Die Moderatorin und Journalistin Dunja Hayali führte durch den Abend und präsentierte die Bold Woman Award Verleihung.

Unter anderem feierten den Bold Woman und Bold Future Award 2022 by Veuve Clicquot und damit die Gewinnerinnen Zarah Bruhn, CEO von socialbee und Nina Mannheimer, Gründerin des Start-ups Klim: Louisa Dellert, Ursula Karven, Iris Berben, Diana Kinnert, Fränzi Kühne, Sarah Alles, Masha Sedgwick, Kristian Schuller, Diana zur Löwen, Florian Gallenberger, Elna-Margret zu Bentheim, Annette Weber, Stephanie Dettmann, Tamara Gräfin von Nayhauß, Dennenesch Zoudé, Loretta Stern, Verena, Pausder, Rebecca Kunikowski, u.v.m..

Philipp Pausder, Iris Berben, Petra Winter, Ursula Karven und Horst von Buttlar, Photo by Franziska Krug/Getty Images for Veuve Clicquot

Die Gewinnerin in der Kategorie Bold Woman Award by Veuve Clicquot:

ZARAH BRUHN / SOCIALBEE: Das gemeinnützige Sozialunternehmen socialbee wurde 2016 von Zarah Bruhn ins Leben gerufen. Es hilft Firmen dabei, Geflüchtete unbürokratisch einzustellen und etwaige bürokratische Hürden zu überwinden. Das Unternehmen bringt als Dienstleister für Vielfalt Geflüchtete und Unternehmen zusammen: Auf der einen Seite hilft es Menschen, die alles verloren haben, eine Karriere zu beginnen und sich dadurch ein neues und selbstbestimmtes Leben aufzubauen. Auf der anderen Seite unterstützt es Unternehmen dabei, sich diverser aufzustellen und mit einer bunten Belegschaft von Vielfalt am Arbeitsplatz zu profitieren. Ziel ist es, sozial benachteiligten Menschen echte Chancen und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Seit der Gründung 2016 wurden über 800 Geflüchtete an Unternehmen, vom kleinen Familienbetrieb bis zum DAX-Konzern, vermittelt, weitere 100 Geflüchtete sind bei socialbee angestellt.

Nina Mannheimer und Zarah Bruhn, Photo by Franziska Krug/Getty Images for Veuve Clicquot

Die Gewinnerin in der Kategorie Bold Future Award by Veuve Clicquot:

NINA MANNHEIMER / KLIM: Nina Mannheimer gründete 2020 zusammen mit Adiv Maimon und Robert Gerlach das Berliner Start-up Klim, das Landwirt:innen skalierbar den Sprung in die klimapositive Landwirtschaft erleichtert. Die App Klim hilft Landwirt:innen auf ihrem Weg in die regenerative Landwirtschaft – diese Form der Landwirtschaft speichert aktiv COz im Boden und fördert dabei die Bodengesundheit und die Ertragssicherheit. Somit sieht Klim die regenerative Landwirtschaft als signifikante Lösung für den Klimaschutz und die Lebensmittelsicherheit. Da vielen Landwirt:innen die Erfahrung fehlt, vernetzen sie diese auf einer digitalen Plattform und bieten ihnen Wissen über den regenerativen Anbau von Getreide, Obst oder auch Wein an. Die Landwirt:innen dokumentieren ihre Umwelt- und Klimaschutzbemühungen in der App und werden durch den Verkauf von Carbon Credits für ihre Leistungen entlohnt. Um auch die Verbraucher:innen dafür zu sensibilisieren, hat das Food-Tech-Unternehmen Klim ein Produktsiegel entwickelt, das die Landwirt:innen finanziell unterstützt. Ihre Vision ist es, die Landwirtschaft vom Klimasünder zum Klimahelden zu machen.

Gruppenbild der Gewinner und der Jury beim Veuve Clicquot Bold Woman Award 2022, (Photo by Franziska Krug/Getty Images for Veuve Clicquot)

Der Preis:

Der Veuve Clicquot Business Woman Award, heutiger Veuve Clicquot Bold Woman Award, wurde 1972 in Frankreich zu Ehren der Unternehmerin Madame Clicquot gegründet. Somit übernahm diese Auszeichnung eine Pionierrolle im Bereich der Ehrungen erfolgreicher Geschäftsfrauen. Der Preis zeichnet weltweit erfolgreiche Unternehmerinnen und Managerinnen für ihren Mut, ihre Risikobereitschaft und ihre herausragenden Leistungen aus – Attribute, die einst auch Basis für den nachhaltigen unternehmerischen Erfolg der Madame Clicquot waren.

Barbe-Nicole Clicquot-Ponsardin übernahm zu Beginn des 19. Jahrhunderts als junge Frau im Alter von nur 27 Jahren die Firma ihres verstorbenen Mannes François Clicquot – gegen den Willen ihrer Familie, ihrer Berater und ihres gesellschaftlichen Umfeldes. Sie erwies sich als außerordentlich willensstarke und fähige Geschäftsfrau und führte das Unternehmen zum globalen Erfolg. An diese Tradition anknüpfend, vergeben wir in Deutschland seit 1984 den Veuve Clicquot Business Woman Award. Dieser Preis ist dank der anspruchsvollen und konstanten Auswahlkriterien sowie der überzeugenden unternehmerischen Leistungen der Nominierten zu einer anerkannten Institution geworden.

Finalistinnen und Jury

Die hochkarätige Jury aus neun einflussreichen Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Medien und Gesellschaft wählte aus den jeweils drei Nominierten pro Kategorie ihre Favoritin und damit die Preisträgerin des Veuve Clicquot Bold Woman und Bold Future Award 2022:

  • Sonja Jost – Preisträgerin des Veuve Clicquot Bold Woman Award 2021 / DexLeChem
  • Horst von Buttlar – Chefredakteur Capital Magazin
  • Stephanie Czerny – Mitgründerin Digital Life Design (DLD) und Geschäftsführerin der DLD Media GmbH
  • Lana Wittig – Edition F
  • Iris Berben – Schauspielerin
  • Petra Winter – Chefredakteurin Madame Magazin
  • Ursula Karven – Schauspielerin
  • Philipp Pausder – Gründer & CEO Thermondo GmbH
  • Dr. Georg Kofler – Unternehmer und Jurymitglied bei „Höhle der Löwen“

Zu den Finalistinnen gehörten neben den Gewinnerinnen Zarah Bruhn und Nina Mannheimer diese herausragenden Unternehmerinnen:

  • Kristina Nikolaus, Gründerin von OKAPI:Orbits
  • Nicole Büttner, CEO Merantix Momentum
  • Bettine Schmitz, Mitgründerin Auxxo Fund Management
  • Maru Winnacker, Entrepreneur und Managing-Partnerin Urania Ventures

Photos by Franziska Krug/Getty Images for Veuve Clicquot

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.