Online-Wahl zur/zum „Juniorsportler:in des Jahres“ startet
JetSet Sports

Online-Wahl zur/zum „Juniorsportler:in des Jahres“ startet

5. Oktober 2022
156 views
0 Kommentare
2 minuten gelesen
Lisa Spark (22 Jahre) – Juniorenweltmeisterin Biathlon, © 2022 Stiftung Deutsche Sporthilfe

Fünf erfolgreiche Nachwuchsathlet:innen stehen unter www.juniorsportler-des-jahres.de zur Wahl / Gewinnspiel unter allen Voting-Teilnehmer:innen / Verkündung und Auszeichnung am 15.10.2022 in Düsseldorf

Frankfurt am Main, 5. Oktober 2022 – Die Deutsche Sporthilfe und ihr Nationaler Förderer Deutsche Telekom suchen ab heute den oder die „Juniorsportler:in des Jahres 2022“. In einem öffentlichen Online-Voting unter www.juniorsportler-des-jahres.de können Sportfans bis Samstag, 15. Oktober, 12 Uhr, für eine:n von fünf herausragenden Talenten abstimmen und ein von der Telekom gestelltes Samsung Tablet S6 Lite sowie ein OnePlus Nord 2T Smartphone gewinnen. Zur Wahl stehen (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Jule Behrens (19 Jahre) – Juniorenweltmeisterin Triathlon
  • Annett Kaufmann (16 Jahre) – dreifache Junioreneuropameisterin Tischtennis
  • Franziska Ritter (19 Jahre) – Juniorenweltmeisterin Klettern
  • Lisa Spark (22 Jahre) – Juniorenweltmeisterin Biathlon
  • Leon Ulbricht (17 Jahre) – Juniorenweltmeister Snowboardcross

Verkündet und geehrt wird der:die Juniorsportler:in des Jahres auf der gleichnamigen Newcomer-Party der Sporthilfe am 15. Oktober im Areal Böhler der Sportstadt Düsseldorf. Dort werden neben der Einzelwertung auch die Preisträger:innen in der Mannschafts-, Para- und Gehörlosenwertung mit dem wichtigsten Nachwuchspreis im deutschen Sport ausgezeichnet. In der Mannschaftswertung entscheidet eine Fachjury aus Sport, Politik und Gesellschaft, die auch die Vorauswahl der Top 5 der Einzelwertung getroffen hat, über die Preisträger:innen. Die Juniorsportler:innen im Para- und Gehörlosensport werden von den Fachverbänden benannt.

Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 1978 sind zahlreiche namhafte Größen des deutschen Sports aus den ausgezeichneten Juniorsportler:innen hervorgegangen. Dazu gehören Persönlichkeiten wie Michael Groß (1981), Franziska van Almsick (1992), Timo Boll (1997), Ronald Rauhe (1998), Maria Höfl-Riesch (2004), Magdalena Neuner (2007/2008), Laura Dahlmeier (2013) und Niklas Kaul (2017). Die letzte Wahl (2021) gewann die Stabhochspringerin Sarah Vogel.

Partner der Juniorsportler:innen ist die Deutsche Telekom, Veranstaltungs-Partner ist D.SPORTS. Medienpartner sind FUNKE Sport und Sportradio Deutschland. Wie bei allen Sporthilfe-Veranstaltungen stellt Mercedes-Benz, Nationaler Förderer der Deutschen Sporthilfe, den exklusiven Fahrservice für die Gäste.

Die DFL Stiftung begleitet die im Rahmen der Veranstaltung stattfindende Würdigung verdienter Athlet:innen, die ihre Karriere im letzten Jahr beendet haben.

© 2022 Stiftung Deutsche Sporthilfe

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.