Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als „Hotelier des Jahres“
Entertainment

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als „Hotelier des Jahres“

25. April 2023
1302 views
0 Kommentare
13 minuten gelesen
Korbinian Kohler, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Hochkarätige Auszeichnung für Korbinian Kohler

„Wenn ich etwas bereue, dann dass ich nicht früher in die Hotellerie gekommen bin.“

Europa-Park Rust/Tegernsee. Der Unternehmer Korbinian Kohler ist Preisträger der renommierten Auszeichnung Hotelier des Jahres. Er wurde (am 24. April 2023) bei einer festlichen Abendgala mit rund 1.000 geladenen Gästen im Europa-Park in Rust für seine herausragenden Leistungen beim Aufbau einer einzigartigen Hospitality-Welt am Tegernsee geehrt. Seit mehr als zehn Jahren kauft oder pachtet Kohler historische Gebäude in seiner Heimat und verwandelt sie mit viel Kreativität in gastfreundliche Schmuckstücke, wie das Spa & Resort Bachmair Weissach. So wurde Kohler zum leidenschaftlichen Quereinsteiger in die Hotellerie. 

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Rolf Westermann, Korbinian Kohler, Jessica Schwarz,
Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Der Award Hotelier des Jahres wird seit 1990 jedes Jahr vergeben und gilt als eine der wichtigsten Ehrungen in der Branche. Träger ist die ahgz Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung sowie die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt, einem der bedeutendsten Fachverlage in Deutschland. Bisherige Preisträger sind unter anderem Dr. Caroline von Kretschmann (Europäischer Hof Heidelberg), Dieter Müller (Motel One), Dietmar Müller-Elmau (Schloss Elmau), Ingo C. Peters (Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg), Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof München) sowie die achte Generation der Europa-Park-Familie Mack mit Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack.

Bei der Gala hielt der 10. Bundespräsident Christian Wulff eine bewegende Laudatio auf Korbinian Kohler. Moderiert wurde der Abend von der vielfach ausgezeichneten Schauspielerin Jessica Schwarz  (Romy Schneider im Fernsehfilm „Romy“), die selbst auch Hotelière ist, und Rolf Westermann (ahgz Chefredaktion). Die Siegestrophäe hat der brillante Architekt und Designer Matteo Thun entworfen und produziert.

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Christian Wulff, Korbinian Kohler, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Unabhängige Jury

Die Auszeichnung hat eine lange Tradition. So wurde die Premieren-Trophäe vor 33 Jahren an den Hotelier, Buchautor und Keynotespeaker Klaus Kobjoll vom Schindlerhof in Nürnberg damals im Rahmen eines Get Together vergeben. Der Preis ist nicht nur Luxus-Hoteliers vorbehalten. Im weiteren Verlauf wurden immer wieder Familienunternehmer ausgezeichnet. 

Grundlage für die Verleihung ist die Wahl einer unabhängigen Fachjury. Mitglieder sind unter anderem der geschäftsführende Gesellschafter der Althoff-Hotels, Frank Marrenbach, der Präsident des DEHOGA Bundesverbands, Guido Zöllick, der Co-Founder von 25hours Hotels, Christoph Hoffmann, die geschäftsführende Gesellschafterin des Europäischen Hofs in Heidelberg, Dr. Caroline von Kretschmann, der geschäftsführende Gesellschafter der Seetel Hotels, Rolf Seelige-Steinhoff, die geschäftsführende Gesellschafterin des Hotels Bayerischer Hof in München, Innegrit Volkhardt, der Inhaber der Zadra-Gruppe, Roland Zadra und die Geschäftsführerin der Hirmer Hospitality, Edith Gerhardt. Kriterien der Preisvergabe sind Mut zum unternehmerischen Risiko, Willen zur Kontinuität, Innovationsfreude und nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg.

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Fritz und Sonja Harms, Stefan Leuze, Mirjam und Dr. Martin Mihaloviz, Gabi und Florian Haller, Suse und Korbinian Kohler, Thomas Kösters, Irina und Florian Kohler, Ferdinand Kohler, Nora Witzigmann, Ralph Gieriger, Katja Mankel, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Der Juryvorsitzende Rolf Westermann begründet die Entscheidung wie folgt: „Korbinian Kohler ist als Quereinsteiger zum Hotel-Visionär am Tegernsee geworden. Mit seinen vielfältigen Projekten vom Luxushotel Spa & Resort Bachmair Weissach über das rustikale Berghotel Altes Wallberghaus und das junge Konzept Bussi Baby bis zur Multimediawelt Tegernsee Phantastisch hat er einen eigenen Kosmos geschaffen. Auch gastronomisch ist Kohler äußerst kreativ und vielfältig unter anderem mit der Levante Küche im Clubhaus Bachmair Weissach über das japanische Restaurant Mizu Sushi Bar bis zum Boom Boom Restaurant mit südostasiatischer Küche. Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat er ein Personalhaus gebaut, und er unterstützt sie mit Benefits wie Krankenzusatzversicherung, privater Unfallversicherung sowie finanziellen Zuschüssen zur Rente. “

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Jürgen Mack und Frau Mauritia , Roland Mack und Frau Marianne, Christian Wulff, Korbinian Kohler und Frau Suse, Thomas Mack und Frau Katja,
Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Der Weg zum Hotelier

Korbinian Kohler ist in Gmund am nördlichen Ufer des Tegernsees aufgewachsen. Dort hatten seine Eltern eine Papierfabrik und die Familie wohnte mit ihren drei Kindern auf dem Gelände. Seine Kindheit verbrachte er unbeschwert auf Wiesen und Feldern entlang des Flüsschens Mangfall. Nach der Schule zog es ihn zunächst in die Welt hinaus. Er studierte in München, Paris, New York und London, erhielt den MBA. Danach folgten internationale Arbeitsaufenthalte. In Hotels war er nur zum Übernachten.

Dann kam die Wandlung: In den 2000er-Jahren tauschte Kohler seine Managementposition in der Papierfabrik gegen die Hotellerie ein. Sein erstes Projekt war die Eröffnung des Spa & Hotel Bachmair Weissach in Rottach-Egern im Jahr 2010. Der Start war nicht einfach. Nun will er mit seiner persönlichen Geschichte dem Unternehmernachwuchs Mut machen: „Jungen Menschen möchte ich die Message geben: Nicht verzagen, auch bei mir war es echt hart.“ Rückblickend meint er: „Ein bisschen Selbstüberschätzung gehört zu solch einer Vision und Expansion dazu und wenn ich etwas bereue, dann dass ich nicht früher in die Hotellerie gekommen bin.“

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Thomas Kösters, Korbinian Kohler, Katja Mankel, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Kohler kombiniert Tradition mit Weltläufigkeit und unterschiedlichen kulturellen Einflüssen auf attraktivste Weise, wie die gerahmten Lederhosen in den Zimmern des Bachmair Weissach mit der japanischen Badekultur des Mizu Onsen Spa. Die Gäste laufen auf heimischer Solnhofener Platte und können zwischen bayerischer Traditionsküche und fernöstlichen Spezialitäten wählen. Im gesamten Design setzt Kohler stets auf einen kalkulierten Stilbruch und eine extra Portion Finesse, wie er es bei seinen langen Auslandsaufenthalten etwa in Paris kennengelernt hat. So passen Internationalität und Heimatliebe perfekt zusammen. 

Da ihn die Weiterentwicklung reizt und er keinen Stillstand kennt, kehrte er im reiferen Erwachsenenalter noch einmal an die Universität zurück und absolvierte den Master of Science in Philosophie, Politik und Wirtschaft. Denn Philosophie ist nach der Hotellerie eine weitere Leidenschaft von ihm und Kohler nutzt das Fachgebiet zu Synergien, indem er zusammen mit dem renommierten Wissenschaftler Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl im Bachmair Weissach das „Korbinians-Kolleg“ auflegte, eine Gesprächsreihe zu Fragen der Zeit mit prominenten Persönlichkeiten. So dient das Hotel als Bühne für aktuelle Themen, aber auch für Sport, Spa, Yoga, Kulinarik und Familie.

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Christian Wulff, Korbinian Kohler, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Heimatliebe als Erfolgsfaktor

Kohler schafft keine Blaupausen zum endlosen Kopieren. Seine Projekte sind so vielfältig wie die Bedürfnisse der Gäste. „Unser Thema ist der Tegernsee und nicht eine Gastronomie- oder Hotelsystematik“, betont er. Einen dicken Meilenstein setzte er im Sommer 2022 mit der Eröffnung der Erlebniswelt „Tegernsee Phantastisch“. Die multimediale Unterhaltungsattraktion soll junge Menschen und neugierige Erwachsene gleichermaßen begeistern. 

Kohler erwartet 200.000 Besuche im Jahr. Die Weltneuheit, die er mit viel Herzblut entwickelt hat, ist für ihn eine weitere Liebeserklärung an seine Heimat.

Für die kommenden Jahre hat sich Kohler sein Meisterstück vorgenommen. 2021 übernahm er Wildbad Kreuth, nur wenige Kilometer vom Tegernsee entfernt. Dort sollen in einigen Jahren gestresste Menschen in einem Retreat auf Weltniveau Zeit für innere Einkehr finden. Kohler hat die herrschaftliche Anlage vom Haus Wittelsbach in Erbpacht übernommen. Das Konzept erstellt Star-Architekt Matteo Thun. 

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Ferdinand, Korbinian, Suse und Quirin Kohler, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Heute lebt Kohler am Tegernsee mit seiner Frau Suse, der renommierten Porträtmalerin, und den vier Kindern Ferdinand, Benedikt, Marlies und Quirin. Von seiner Heimat ist Kohler überzeugt. Ich glaube nicht mehr daran, dass es viel Sinn ergibt, nur zum Baden auf die Malediven zu fliegen. Wir werden uns die Ökobilanz unserer Reisen und Urlaube in Zukunft sicherlich sehr viel genauer anschauen.“ Derzeit investiert er kräftig in Nachhaltigkeit. „Wir haben größtenteils von Gas auf Biomassenkraftwerk umgestellt und unsere Dächer mit Photovoltaik-Anlagen belegt, so dass unser Ziel ist, 2023 klimaneutral zu sein.“ 

Seine Vision vom Tegernsee ist, dass die Region international bekannter wird. „Es ist mit Sylt die exklusivste Freizeitregion in Deutschland, aber im Ausland kennt man sie kaum. Wir brauchen die internationale Komponente.“

Unternehmer Korbinian Kohler ausgezeichnet als "Hotelier des Jahres"

Korbinian Kohler, Jessica Schwarz, Rolf Westermann, Hotelier des Jahres im Europapark in Rust am 24.04.2023, Foto: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

Die Bachmair Weissach-Welt
Inhaber: Korbinian Kohler

Mitarbeiter: Gesamtzahl ca. 350

2010 Eröffnung des Spa & Resort Bachmair Weissach (140 Zimmer und Suiten, Raten ab 400 Euro pro Zimmer)
2017 Berghotel Altes Wallberghaus (1512 Meter Höhe) renoviert und wiedereröffnet (64 Betten, Raten ab 100 Euro pro Person)
2018 Hotel Bussi Baby geht an der Start
2018 Reiterhof integriert
2020 Clubhaus Bachmair Weissach in Tegernsee eingeweiht (100 Sitzplätzen im Innenbereich, 50 Plätzen außen)
2021 Wildbad Kreuth in Erbpacht genommen & Zwischennutzung als Wander-Lodge und Eventlocation gestartet
2021 Eröffnung Personalhaus für 40 Mitarbeiter
2022 Eröffnung Bachmair Weissach See-Apartments
2022 Umbau Bussi Baby mit Rooftop Spa und Infinity Pool (50 Zimmer, Boom Boom Bar und Restaurant, Raten ab 200 Euro pro Zimmer)
2022 Eröffnung Multimediawelt Tegernsee Phantastisch (200.000 Besuche im Jahr erwartet; Eintritt ab 25 Euro)

Was geplant ist:
Wiedereröffnung Herzogliches Gasthaus „Altes Bad“ in Wildbad Kreuth im Juni 2023

Sanierung und Eröffnung Wildbad Kreuth

Copyright: Bachmair Weissach

Fotos: Agency People image (c) Eric Tran-Quang

http://www.bachmair-weissach.com

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2866 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.