Traumhafte Göttersuiten und Drei-Sterne-Küche im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg
Aktuelle News

Traumhafte Göttersuiten und Drei-Sterne-Küche im Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg

25. August 2019
359 views
0 Kommentare
19 minuten gelesen
Göttersuite Bella Vista, Victor’s Unternehmensgruppe / © Jennifer Weyland

Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg verwöhnt Gourmets

Das im Dreiländereck an der Grenze von Deutschland, Frankreich und Luxemburg gelegene Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg ist ein Hideaway mit viel Charme.

Gleich an der Rezeption wird man sehr freundlich und nett empfangen und man hat sofort das Gefühl „angekommen“ und willkommen zu sein. Dieser angenehme und positive Eindruck zieht sich durch den gesamten Hotelkomplex, egal ob man auf der Terrasse sitzt, an der Bar weilt oder in einem der Restaurants speist. Man trifft stets auf freundliche und kompetente Mitarbeiter, die es sehr gut verstehen, den Gast mit der für ihn passenden Aufmerksamkeit zu umsorgen.

Historie: Von der Ritterburg zum Fünf-Sterne-Superior-Hotel 

Die Ursprünge des Schlosses reichen zurück bis in das neunte Jahrhundert. Einst als Wasserburg erbaut, diente es zunächst Rittern als Herberge und wurde erst im Jahr 1580 zum heutigen Renaissance-Schloss umgebaut. 1815 kam das Schloss unter preußischen Besitz, bis es im Kriegswinter 1944/45 fast völlig zerstört wurde. 

1950 nahm das Saarland die altehrwürdigen Gemäuer in seinen Besitz, ließ das Schloss ab 1955 wieder aufbauen und nutzte es in den Jahren 1958 bis 1984 als Schullandheim. 1986 erwarb die Saarland-Sporttoto GmbH die Oberburg von Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg. Es folgten weitere Umbau-Maßnahmen – das Unternehmen eröffnete die Spielbank und ein Hotel mit Restaurant. 

Seit 1997 betreiben die Victor’s Residenz-Hotels das Gebäude unter dem Namen Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg. Ein Jahr später eröffnete im Schloss das Victor‘s FINE DINING by Christian Bau, damals Victor’s Gourmet-Restaurant Schloss Berg des Küchenchefs Christian Bau, der 1999 seinen ersten Michelin-Stern erhielt. Seit 2001 dürfen sich die Gäste über die im mediterranen Stil errichtete Villa freuen – ein luxuriöser Hotelkomplex mit Wellnessbereich und Beautyfarm, der unmittelbar neben dem Schloss erbaut wurde.

Der gesamte Hotelkomplex besteht aus der italienisch-mediterranen Villa, dem Renaissance-Schloss sowie dem Victor’s Landgasthaus Die Scheune und beherbergt insgesamt 95 Zimmer und exklusive Suiten sowie drei Restaurants, die mit unterschiedlichstem Ambiente und verschiedenen Speisen höchsten Ansprüchen gerecht werden. Feinschmecker-Adresse des Hotels ist das Restaurant Victor’s FINE DINING von Drei-Sterne-Koch Christian Bau, das sich durch harmonisch austarierte Geschmacksbilder mit tragenden Elementen der japanischen Genusskultur auszeichnet. Eine Auswahl von Speisen entlang der Mittelmeerküste bietet das Bacchus in der mediterranen Villa und moderne Landhausküche und saisonale Leckerbissen kommen im nahegelegenen, urig gemütlichen Victor’s Landgasthaus Die Scheune auf den Teller. Zum Angebot des Fünf-Sterne-Superior-Hotels gehören überdies ein Wellnessbereich und das Victor’s Spa. Damit bietet die Destination im Herzen Europas für jedes Bedürfnis den passenden Rahmen – vom exklusiven Romantikwochenende bis hin zu Geschäftsreisen. Den Gästen stehen kostenfreies WLAN und eine Telefon-Flatrate in alle Fest- und Handynetze weltweit zur Verfügung. Alle Zimmer verfügen zudem über Sky-TV.

Wohnkultur: Die Göttersuiten und ihre Schwestern 

Die epochalen und luxuriösen Göttersuiten bieten ein Wohnerlebnis der besonderen Art und diese exklusiven Refugien sind nach römischen Göttern und Göttinnen benannt. Die individuelle Innenausstattung mit kostbaren  Stoffen und einem großzügigen Wohn- und Schlaftrakt mit Mäander-Fresken hat uns sehr gut gefallen, da sie den Suiten einen sehr hochklassigen und pomösen Touch gibt. Jede Suite hat ein individuelles Farbkonzept. Diverse neugestaltete Deluxe-Zimmer ergänzen dieses einzigartige Wohnerlebnis mit ihrem luxuriösen, in römischem Stil gehaltenen Dekor sowie dem individuellen Farbkonzept. Der üppige und zugleich stilvolle Luxus erinnert einen permanent an die römische Geschichte der Region. Von der Römerzeit zeugen heute im Ortsteil Perl-Borg die Villa Borg sowie Mosaikfunde in Nennig. 

Business: Tagen nach Maß 

Das Hotel bietet insgesamt vier Tagungsräume von 70 bis zu 360 Quadratmetern sowie zwei Break-Out-Rooms. Der Tagungsbereich ist zudem befahrbar und eignet sich für exklusive Autopräsentationen sowie Roadshows. Je nach den Wünschen des Veranstalters wird auch ein individuelles Rahmenprogramm, beispielsweise ein teambildendes Motivationstraining oder eine Weinprobe, organisiert. 

Kulinarik: Dreimal Genuss bis zu drei Sternen – Kulinarische Erlebniswelt im Saarland

Kochkünste für jeden Geschmack: Das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg überrascht seine Gäste mit drei Restaurants, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das kulinarische Angebot reicht von mediterranen Speisen im Restaurant Bacchus bis zur modernen Landhausküche im gemütlichen Victor’s Landgasthaus Die Scheune. Die Feinschmecker-Adresse des Hauses ist das Victor’s FINE DINING by Christian Bau. Drei-Sterne-Koch Christian Bau verwöhnt die Gäste mit einer leichten, weltoffenen und raffinierten Kochkunst.

Genießer können sich im Victor’s FINE DINING by Christian Bau über einen harmonischen kulinarischen Dreiklang freuen: So reisen Gourmets aus aller Welt nach Perl-Nennig, um die Köstlichkeiten des Drei-Sterne-Kochs zu erleben. Mit Elementen aus den Hochküchen der Welt, vor allem mit Produkten und Zubereitungstechniken aus Japan, veredelt der Chef de Cuisine zusammen mit weiteren neun Köchen und sieben Servicemitarbeitern seine Kompositionen und sorgt für vielfältigen exklusiven Genuss. Mit den beiden À-la-carte-Menüs „Tradition“ und „Paris-Tokio“ setzt er auf das Beste aus zwei Welten. Die unterschiedlichen Gänge verfeinert er mit zusätzlichen kulinarischen Aufmerksamkeiten – exotisch wie aromatisch ausbalanciert. Nicht nur die Finesse der Gerichte steht dabei im Vordergrund, sondern auch die Hochwertigkeit der Produkte. Von Blue Fin Tuna oder Amberjack, über Rehrücken mit Gänseleber oder Tajima-Rind bis hin zu Araguani Kuvertüre von Valrhona mit exotischen Früchten, Guave und Kokos – eine Speise wird nur kreiert, wenn alle Zutaten in höchster Qualität verfügbar sind. Im Victor’s FINE DINING by Christian Bau serviert Christian Bau ausschließlich Menüs, die er mit wochenaktuellen Produkten – ganz nach Markt- und Fangfrische – kreiert. Der Guide Michelin belohnte die hohe Kochkunst Christian Baus im Jahr 2005 mit einem dritten Stern. Seitdem bestätigt der Meisterkoch die drei Sterne Jahr für Jahr aufs Neue – so auch einmal mehr in 2018. Die passenden Weine und Spirituosen lagern im historischen Gewölbekeller des Schlosses (etwa 780 ausgesuchte Weine) und werden von Sommelière Nina Mann, die vom Wein-Magazin falstaff zur „Sommelière des Jahres 2016“ und gleich zwei Jahre nacheinander, 2017 und 2018, zur „Sommelière des Jahres“ vom Schlemmer Atlas geehrt wurde, fachkundig dargeboten.

Die Extravaganz zeigt sich aber nicht nur auf dem Teller und im Weinglas. Wo einst Ritter und Burgfräulein tafelten, bietet das Restaurant heute stilvolle Momente und Exklusivität. Vollendet wird das kulinarische Erlebnis durch höchste Gastfreundschaft. Yildiz Bau, Restaurantleiterin und Ehefrau des Sternekochs, garantiert niveauvolle und unkomplizierte Wohlfühlatmosphäre. Zudem verbindet Christian Bau mit dem „GOSSET Chef’s & Sommelier’s Table“ Geselligkeit, zwangloses Gemeinschaftserlebnis und höchsten Gourmet-Genuss. Ein edler, maßgefertigter Tisch auf der Empore des Gourmet-Restaurants ist für bis zu acht Gäste buchbar und wird Schauplatz eines High-End-Feinschmecker-Events. Zunächst wird mit der Sommelière eine Linie festgelegt. Mögliche Themen sind etwa große Bordeaux-Weine, rare Sondereditionen oder edelsüße Mosel-Rieslinge. Nina Mann stellt dann eine individuelle Weinreise zusammen. Christian Bau kreiert passend dazu ein spezielles Menü — Vorlieben der Gäste werden natürlich berücksichtigt. Markenpartner des „Chef’s & Sommelier’s Table“ ist das renommierte Champagnerhaus GOSSET. Die Lounge in der ehemaligen Schlosskapelle im Victor’s FINE DINING by Christian Bau empfängt Genießer auf einen gemütlichen Besuch vor oder nach einem Genusserlebnis bei Christian Bau zum Aperitif oder Digestif. Erfolgreiche Pionierarbeit leistete er mit dem Konzept des „4 Hands Dinners“, bei dem er mit befreundeten Spitzenköchen wie Simon Taxacher, Sergio Herman und Nick Bril kochte. Für sein außerordentliches Geschick in der Zubereitung kulinarischer Hochgenüsse überreichte ihm am 2. Oktober 2018 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Bundesverdienstkreuz. Als Meister der Kochkunst und als kulinarischer Botschafter trage Christian Bau in herausragender Weise zu einem positiven Deutschlandbild bei, so die Begründung. Die tiefe Verbundenheit des Drei-Sterne-Kochs zur japanischen Küche honorierte der japanische Botschafter Takeshi Yagi am 17. Juni 2019: Mit der Ernennung zum „Botschafter der japanischen Küche“ (Japanese Cusine Goodwill Ambassador) ehrt das japanische Ministerium für Landwirtschaft, Forsten & Fischerei Christian Bau als ersten Deutschen dafür, dass er das Wesen der japanischen Kochkunst auf höchstem Niveau vermittelt und so die Verbreitung und den guten Ruf der japanischen Kochkunst und Esskultur im Ausland befördert.

Weitere Informationen zur aktuellen Speisekarte sowie Öffnungszeiten unter www.victors-fine-dining.de.

Das Restaurant Bacchus – nach dem römischen Gott des Weines benannt – präsentiert in den Räumlichkeiten der mediterranen Villa neben internationalen Spezialitäten vor allem leichte, italienische Speisen und somit kommen hier die Liebhaber der mediterranen Küche auf ihre Kosten. Das Bacchus-Küchenteam nimmt den Gast mit auf eine geschmackliche Reise entlang der Mittelmeerküste und kreiert ausgewählte Gaumenfreuden von Antipasti-Gerichten über Pasta- und Risotto-Variationen bis hin zu Meeresfrüchte- und Fischspeisen sowie raffinierten Fleischgerichten, die an die Provence erinnern. Zu den mediterranen Speisen serviert das Team Weine aus Italien und der Region. Mit bis zu 100 Plätzen bietet das Restaurant Bacchus Raum für sämtliche Feierlichkeiten – von Hochzeiten bis hin zu Jubiläen. Die Terrasse des Restaurants bietet darüber hinaus einen traumhaften Ausblick über das weitläufige Moseltal.

Moderne Landhausküche bietet das Team um Küchenchef Hans-Josef Schneider im gemütlichen Victor’s Landgasthaus Die Scheune. In rustikalem Ambiente mit viel Holz und einer großen Portion Gemütlichkeit genießen Gäste auf insgesamt drei Etagen vielfältige Speisen, frisch gezapftes Pils und feine Weine aus der nahen Umgebung. Die abwechslungsreiche Karte umfasst herzhafte Klassiker aus regionalen Zutaten ebenso wie fantasievolle Kompositionen aus saisonalen Spezialitäten – darunter beliebte Gerichte wie Flammkuchen, Tatar vom Weideochsen oder Wiener Schnitzel. Wenn das Wetter es zulässt, lädt der gepflegte Victor’s Wein- und Biergarten direkt vor der Tür zum Verweilen inmitten von Rebstöcken ein. Die Terrasse ist Start und Ziel der Wanderung auf der Traumschleife Dolinenweg und wartet am Nachmittag mit ofenfrischen Kuchen aus der hauseigenen Patisserie auf die hungrigen Aktivurlauber.

Kaffee und feinste Kuchen werden zusätzlich in der großzügigen Lobby der Villa und im Victor‘s Landgasthaus Die Scheune serviert. In der Lobby Bar und der Caesar’s Bar können Gäste darüber hinaus verschiedene Drinks vom Cocktail über einen Single Malt Whisky bis hin zum feinen Obstbrand genießen. 

Wellness-Vergnügen in königlicher Umgebung – mit exklusiver Weinbehandlung als Gleichgewicht für Körper und Seele 

Umgeben von Weinbergen und mit den edelsten Tropfen aus der Region auf dem Tisch, setzt das Hotel auch in punkto Wellness auf die Wirkstoffe des Rebstocks.

Inmitten von Weinbergen einfach mal durchatmen und dem Alltag entfliehen, das können die Gäste des Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg im hauseigenen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Whirlpool, verschiedenen Saunen, Solarium, Dampfbad sowie einem Fitnessraum.

In der Beautyfarm Victor’s Spa sorgen wohltuende Wellness- und Beauty-Bäder sowie verschiedene Massagen und rund 30 verschiedene Treatments mit hochwertigen Pflegeserien für Entspannung.

Dazu arbeitet das Victor’s Spa mit Vinoble® Cosmetics aus Österreich zusammen. Bei zahlreichen Anwendungen wie das „Vinoble Barrique Weinbad“ bis hin zu verschiedenen Treatments von Kopf bis Fuß versorgen und pflegen die Produkte von Vinoble Cosmetics die Hautzellen mit dem Mineralreichtum widerstandsfähiger Weinreben und deren Trauben. Die hoch aktiven Wirkstoffe verleihen der Haut neue Kraft und können gezielt gegen äußere Einflüsse schützen. 

Auch fachkundige Kosmetikbehandlungen mit Produkten wie Reviderm bieten Erholung und Regeneration von Kopf bis Fuß. Besonders beliebt bei Gästen im Hinblick auf Hautverjüngung ist die HydraFacial® Behandlung – eine der modernsten und schonendsten Methoden für einen nachhaltigen Anti-Aging-Effekt. Zur Behandlung ästhetischer Hautprobleme bietet das Victor’s Spa zudem das REVIDERM Micro-Needling an. Die gezielte Anwendung ultrafeiner Nadeln stimuliert die Zellteilung und stärkt die Widerstandskraft der Haut nachhaltig. Die Reihe der regenerierenden Wellnessangebote wird von der neuen JetPeel®-Methode ergänzt, die mit den Erkenntnissen der Luft- und Raumfahrtforschung arbeitet. 

Ganzjahres-Destination: Vielfältige Freizeitangebote 

Die attraktive Umgebung sorgt für zahlreiche Freizeitmöglichkeiten: Ob Tennis, Reiten, Erkundungstouren mit dem Rad oder zu Fuß, Schifffahrten auf der nahen Mosel oder Wein-Degustationen bei regionalen Winzern – das ganze Jahr über bietet die Region rund um Perl-Nennig im Dreiländereck interessante Aktionen. Über 85 Ausflugsziele lassen sich mit der Saarland Card entdecken. Mit der Karte können Besucher verschiedenste Attraktionen von Fußballgolf und Kajak-Kursen über Museen und Thermen bis hin zu Stadt- und Erlebnisführungen kostenfrei erleben. Außerdem dient die Saarland Card als Fahrkarte für Bus und Bahn im gesamten Saarland. Das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg ist Partner der Saarland Card und so erhalten alle Freizeitgäste des Hauses ab zwei Übernachtungen die Karte bei Anreise gratis. Für Golf-Freunde sind darüber hinaus die beiden Golfplätze Kikuoka im luxemburgischen Canach (18 Loch) und Château de Preisch im französischen Basse-Rentgen (27 Loch) lohnenswerte Ziele. Auch für Shopping-Begeisterte ist das Fünf-Sterne-Superior-Hotel eine gute Adresse: Von Perl-Nennig ist Luxemburg nur rund 25 Kilometer, die französische Stadt Metz 56 Kilometer und Trier nur etwa 40 Kilometer entfernt. Außerdem laden das „Zweibrücken Fashion Outlet“ oder das „myland Lifestyle Outlets“ in Wadgassen zu inspirierenden Einkaufstouren ein. 

Über Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg 

Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg begeistert seine Gäste mit höchstem Komfort und einer einzigartigen Lage inmitten von Weinbergen im Dreiländereck zwischen Deutschland, Luxemburg und Frankreich. 95 Zimmer und Suiten – von mediterraner Eleganz in der Villa bis zu edler Klassik im Renaissance-Schloss – stehen den Gästen zur Verfügung. Zur perfekten Performance des Fünf-Sterne-Superior-Hotels gehören drei Restaurants, unter anderem das von Drei-Sterne-Koch Christian Bau geführte Victor’s FINE DINING by Christian Bau, ein Wellnessbereich und die Beautyfarm Victor’s Spa sowie ein reiches Angebot an ganzjährigen Freizeitmöglichkeiten. Dazu zählen Schiffsfahrten auf der Mosel und der Saar, Radwanderungen, Golfen und Tennis ebenso wie Weinproben bei regionalen Winzern und Shopping-Trips nach Frankreich oder Luxemburg. Viele Ausflugsziele im Saarland und auch über die Grenzen des kleinsten Bundeslandes hinaus lassen sich bestens mit der Saarland Card entdecken.

Das Victor’s Residenz-Hotel Schloss Berg ist ein Ort, der mit viel Individualität, Freundlichkeit sowie stilvoll-gemütlichem Ambiente aufwartet und einen mit seinem besonderen Charme umgibt.

https://www.victors.de/de/hotels/schloss-berg/

Copyright: Victor’s Unternehmensgruppe / © Barbara Heinz,  © Marc André Stiebel, © Jennifer Weyland und © Dirk Guldner und © Luftbildverlag Raimung Fischer/Victor’s Unternehmensgruppe

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X