Entertainment
Like

Sensationeller Kunst-Abend auf der „Kunst und Antiquitäten München“

16. März 2018
3370 Views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Sensationeller Kunst-Abend auf der „Kunst und Antiquitäten München“

Ein absolut genialer Kunst-Networking-Abend fand am 14. März 2018 auf der Kunst und Antiquitäten München im Postpalast statt.

Es trafen sich dort Kunstsammler, Kunstjournalisten, Galerien, Auktionshäuser, Künstler, Messeleiter, so auch Kunst- und Kulturinteressierte, um sich durch Monika Freifrau von Pölnitz von und zu Egloffstein / MPE vernetzen zu lassen.

Schon im Vorfeld hatte die bekannte Networkerin recherchiert, welche Kunstkontakte für die einzelnen Teilnehmer wertvoll sein könnten. Diese schrieb MPE auf die jeweiligen Vernetzungskarten, die es gleich zu Beginn der Veranstaltung MPE-Art-Circle gab. Die meisten der Gäste kannten eine solche Networking-Veranstaltung noch nicht, so auch dass man sich ihren Anliegen wirklich mit Herz annimmt.

Nachdem jeder seine persönliche Vernetzungskarte im weißen, großen Kuvert erhielt – wurden die Gäste von Maximilian Lerch, Vorstand der Kunst und Antiquitäten München, Andreas Ramer, Messeleiter der Kunst und Antiquitäten München und von Monika Freifrau von Pölnitz von und zu Egloffstein begrüßt. Frank Enzmann und Martin Schütz stellten kurz zwei:eins – der Münchner Preis für Kunst, so auch SoNet e.V. vor.

Mit persönlichen Führungen ging es über die schöne Kunstmesse – an exklusiven Ständen vorbei. Einige der Stände konnten sogleich ihre Visitenkarten den Teilnehmern mitgeben, da das Interesse besonders groß gewesen ist.

Danach fanden sich alle wieder zum Networking mit Verköstigung durch das Catering von Käfer ein.

Wenn man alle Kontakte auf der Vernetzungskarte schon kennengelernt hatte – ging es an die spannende Teilnehmerliste, die auch einige interessante Verbindungen, die noch hergestellt wurden, bot. Dazu gab es auch einen Tisch für die Kunstflyer, Vernissage-Einladungen, Kataloge und vieles mehr der Gäste des Abends.

Der MPE-Art-Circle war für die Veranstalter, wie auch für die Teilnehmer, ein toller Abend und ein voller Erfolg!

Die Veranstalterin freute sich besonders, dass einige Unterstützer der Veranstaltung mit dabei gewesen sind, ob die Kunst und Antiquitäten München, die NIXDORF Kapital AG, die Steinpichler Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB, die immomedia Immobilien GmbH, zwei:eins – Der Münchner Preis für Kunst und das Premium Hotel & Health Resort Klosterhof.

Die Kunst-Szene bedauert es sehr, dass die Veranstalterin MPE nur mehr einmal pro Jahr ein solches Kunst-Erlebnis und besonderes Kunst-Networking veranstaltet.

Die Kunst und Antiquitäten München geht bis Sonntag, 18. März 2018. Falls Sie dieses Jahr noch nicht auf der Kunstmesse gewesen sein sollten – lohnt es sich auf jeden Fall, dort noch vorbei zu schauen.

Doch wie Monika Freifrau von Pölnitz-Egloffstein schon sagte, gibt es viele verschiedene MPE-Events. Darunter ist auch das bekannte und bereits 22 Jahre alte MPE-Update. Dort verbindet MPE schon seit 1996 auch ihre Kunstkontakte.

Somit können sich Kunstinteressierte auf den 10. September 2018 freuen, wenn Monika Freifrau von Pölnitz-Egloffstein ihr MPE-Update im InterCity Hotel in München organisiert und dort all ihre Kontakte – aus jedem Bereich, so auch aus der Kunstwelt zusammenbringt.

Wir von Seiten JetSet Media freuen uns auf die vielfältigen MPE-Events und besonders am 15. Mai 2018 auf den MPE-Media-Connect Event im Steigenberger Hotel in München.

Mehr zu den MPE-Events: www.mpe-poelnitz-egloffstein.com

info@mpe-poelnitz-egloffstein.com

Autor: Michaela Etzel

Fotos: Devi Seeliger

v.l. Maximilian Lerch (Vorstand der Kunst und Antiquitäten München), MPE, Andreas Ramer (Messeleiter der Kunst und Antiquitäten München)

MPE und Dagmar Nixdorf (NIXDORF Kapital AG) auf der Kunst und Antiquitäten München, Kunsthandel DRAHEIM

v.l. Martin Schütz (zwei:eins – Der Münchner Preis für Kunst), Dr. Wolfgang Heubisch (Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst a.D.), MPE, Frank Enzmann (zwei:eins – Der Münchner Preis für Kunst), Andreas Ramer (Kunst und Antiquitäten München)

Cornelia Edle von Schaabner (Brand-Consultant & Speakerin) mit Christian Hansen (Rechtsanwalt und Partner der Steinpichler Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB u.a. zum Thema: Kunstrecht)

Martin Schütz und Frank Enzmann, zwei:eins – Der Münchner Preis für Kunst.

Dr. Wolfgang Heubisch (Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst a.D.) und MPE

Brigitte Kirschner (immomedia Immobilien GmbH) und MPE

Dr. med. Andreas Färber vom Premium Hotel & Health Resort Klosterhof

Susanne Graue (Blog „Life is all about“) und Stephan Korisanski (Künstler)

Nina Stowasser (Style Advisors) und MPE

Thomas Steinmaßl (SNP Schlawien Partnerschaft mbB Rechtsanwälte) und David Hage (Rechtsanwalt)


v.li. n.re.: Michael Draheim (KUNSTHANDEL DRAHEIM), Fiona Seidler (Koller Auktionen AG, Repräsentanz München), Dr. Alexander Kunkel (KUNKEL FINE ART, Kunstgalerie, HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München), Carola Schenk (Kunstversicherung bei Mannheimer Versicherung AG) und MPE

Dr. Carola Schenk (Fine Art Underwriter, Kunstversicherung bei Mannheimer Versicherung AG) und Fiona Seidler (Koller Auktionen AG, Repräsentanz München)

Irina Lupyna (Künstlerin) und Natalia Zurakowska (Kunststudio „Regenbogen“, Forschende Künstlerin)

Dr. Wolfgang Heubisch (Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst a.D.) und Cornelia Edle von Schaabner (Brand-Consultant & Speakerin)

Christine von Egloffstein und Sabine Cziepluch (Künstlerin)

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2921 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.