RETRO CLASSICS BAVARIA in Nürnberg mit neuem Besucherplus
Aktuelle News

RETRO CLASSICS BAVARIA in Nürnberg mit neuem Besucherplus

11. Dezember 2018
52 views
0 Kommentare
11 minuten gelesen
Halle: Schöne Aussichten. Bildnachweis: Retro Classics

„Messe etabliert sich immer besser“: Gelungener Saisonabschluss für Kenner und Sammler historischer Fahrzeuge in Nürnberg

Nürnberg, 11. Dezember 2018: Es war eine Messe von der Szene für die Szene: „Schön, dass es im Frankenland so etwas gibt“, wie ein Händler treffend zusammenfasste. In ihrer dritten Auflage konnte sich die RETRO CLASSICS® BAVARIA endgültig als wichtige regionale Plattform etablieren. Vom 7. bis 9. Dezember fanden Sammler, Händler und Liebhaber klassischer Automobile auf rund 40 000 Quadratmetern ein breit gefächertes Angebot historischer und moderner Fahrzeuge, Dienstleistungen, Teile und Automobilia. Daneben ernteten die zahlreichen Club-Präsentationen und aufwändig gestalteten Sonderschauen sowie das vielseitige Rahmenprogramm hohen Zuspruch beim Publikum.

„Wir freuen uns über die anhaltend starke Resonanz auf unsere Messe und natürlich über ein stattliches Besucherplus von 23 Prozent gegenüber 2017, das wir in diesem Jahr verzeichnen dürfen“, kommentierte Karl Ulrich Herrmann,
geschäftsführender Gesellschafter des Veranstalters RETRO Messen GmbH, das positive Messeergebnis, das sich unter anderem in „überraschend hohen Verkaufszahlen“ manifestiere. „Die hohe Zufriedenheit von Ausstellern wie Besuchern zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Die fränkische Ausgabe der RETRO CLASSICS® konnte ihren lokalen Standort im Vierländereck weiter festigen: Fast 90 Prozent der deutschen Besucher stammten aus Bayern, fünf Prozent aus Baden-Württemberg, so das Ergebnis einer
repräsentativen Umfrage. Bei den übrigen Herkunftsländern lag Österreich mit einem Anteil von 43 Prozent vorn, gefolgt von der Schweiz (18%) und der Tschechischen Republik (11%). Für ihren Messebesuch nahmen 38 Prozent aller Gäste eine Anreise von über 100 Kilometern in Kauf.

Auffallend war die hohe Qualität des fachkundigen Publikums, das zu einem knappen Drittel (28%) mit beruflichem Hintergrund an der Messe teilnahm. Ein großer Teil (72%) gab an, bereits einen oder mehrere Oldtimer zu besitzen. Nach
oben waren hier offenbar (fast) keine Grenzen gesetzt: Händler berichteten von mehrere Hundert Fahrzeuge umfassenden Sammlungen mancher Kunden.

Entsprechend positiv beurteilten die Aussteller ihren Messeauftritt. „Auf der RETRO CLASSICS® BAVARIA 2018 begegneten wir einer sehr hochkarätigen Sammlerkundschaft, konnten viele gute Kontakte knüpfen und direkt auf der Messe verkaufen“, sagte Athanasios Liopiaris, Inhaber des Auto Centers Süd. Dem pflichtete Daniela von der Hellen, Inhaberin und Geschäfts-führerin des Autohauses Löhlein GmbH & Co. KG, gerne bei und lobte den „gelungenen Messeverlauf. An allen Tagen konnten wir meist hochpreisige Fahrzeuge verkaufen.“ Das „insgesamt hohe Niveau“ hob auch Ralf Reller hervor, Geschäftsführer der Reller Automobile GmbH. „Das Angebot war vielfältig, die Atmosphäre angenehm, die Organisation sehr gut. Die Menschen verweilten gerne, und das schlug sich bei den Verkäufen nieder.“ Uwe Wießmath, Veranstalter des Altmühltal Classic Sprint
und der Norisring Classic Rallye, bezeichnete die RETRO CLASSICS® BAVARIA 2018 schließlich als „schönen Saison-abschluss für ein begeistertes Oldtimerpublikum. Die Messe etabliert sich immer besser. Wir sind rundum zufrieden und kommen gerne wieder!“

Bei einer durchschnittlichen Verweildauer von 4,7 Stunden standen nicht zuletzt die themenbezogenen Sonderbereiche (77%) im Fokus des Besucherinteresses, darunter zwei hochkarätig bestückte Sonderschauen mit starkem regionalem Bezug: „BMW auf der Internationalen Automobil- und Motorradausstellung (IAMA) 1936 – 1938“ und „Nürnberger Zweiräder“. Großes Interesse weckten abermals auch die sogenannten NEO CLASSICS® – Manufakturfahrzeuge, edle Unikate und Automobile bis 20 Jahre (35%).

Mit einer Gesamtnote von 1,9 und einer Weiterempfehlungsabsicht von 91 Prozent schnitt die RETRO CLASSICS® BAVARIA 2018 im Urteil der Besucher erneut glänzend ab.

Die nächste RETRO CLASSICS® BAVARIA findet vom 6. bis 8. Dezember 2019 auf dem Gelände der NürnbergMesse statt.

Weitere Informationen und Bilder zur RETRO CLASSICS® Bavaria im Internet unter: www.retro-classics-bavaria.de

Ausstellerstimmen:

Karl Geiger, Inhaber und Geschäftsführer, GeigerCars GmbH:
„Unsere Klasse von Neuwagen passte gut auf diese Messe. Die Besucher der RETRO CLASSICS® BAVARIA sind Menschen, die Freude am Fahren haben und vernünftige Autos zu einem vernünftigen Preis kaufen möchten. Auffällig war, dass manche Besucher von weit her kamen. Wir konnten direkt auf der Messe verkaufen, rechnen aber auch noch mit einem guten Nachmessegeschäft. Diese Messe passt gut zu uns!“

Rouven Genz, Geschäftsführer, Wallner Classic GmbH:
„Da wir aus München kommen, ist die RETRO CLASSICS® BAVARIA für uns fast schon eine Hausmesse, auf der wir uns gut präsentieren und unsere Stammkundschaft pflegen können. Auf einer Messe trifft man sich in einer besonderen Umgebung. Es ist schön, dass die Besucher der RETRO CLASSICS® BAVARIA Spaß an schönen, zeitlosen Dingen haben und das Automobil auch als ein Stück Kultur- und Zeitgeschichte begreifen. Wir freuen uns schon auf 2019!“

Christian Kerres, Geschäftsführer, AK Bavaria Classic Cars GmbH:
„Auf der Messe war mehr los als im vergangenen Jahr. Oldtimer sind ein beständiger Wert, was viele Menschen zurzeit wieder erkennen. Der Markt wird daher meiner Meinung nach stabil bleiben. Unser Stand war stark frequentiert, die Besucher ließen sich Zeit. Auch unsere Ölmalereien kamen sehr gut an, und auf diese Weise kamen wir zusätzlich mit Menschen ins Gespräch. Ich freue mich schon auf die nächste RETRO CLASSICS® BAVARIA.“

Konrad Fischer, Organisator, ATC Weiden e.V.:
„Schon bei der ersten RETRO CLASSICS® BAVARIA bekamen wir eine gute Resonanz, sozusagen über Grenzen hinweg. Die diesjährige Ausgabe war sehr gut besucht, unser Stand war durchgehend voll, man merkte, dass wir bekannter geworden sind. Wir bekamen Besuch von vielen Fachleuten, auch von regionalen Politikern oder Chefs von Klassik-Abteilungen. Alles verlief harmonisch. Wir sind alle super-glücklich und ziehen ein sehr, sehr positives Resümee.“

Hans Kurt „Johnny“ Uebler, Organisator, Sonderschau „Nürnberger Zweiräder“:
„Es war super! Wir bekamen zahlreiche schöne Komplimente für unsere Ausstellung, die nach Meinung vieler Besucher längst überfällig war. Die Leute staunten über unsere Exponate und empfanden gerade den lokalhistorischen Bezug als Bereicherung für die gesamte Messe. Auch die Mitgliederwerbung für die Interessensgemeinschaften und Clubs hat gut funktioniert. Wir sind hellauf begeistert!“

Christian Silberhorn, Eigentümer, Silberhorn Classics:
„Besonders gut haben mir die Sonderschauen gefallen, die ein guter Aufhänger für die Messe sind. Ich denke, es ist uns gelungen, einen schönen Stand zu gestalten, an dem wir auch einige Highlights bieten konnten. Zum Teil war sehr viel los, und ich hatte viele gute Gespräche. Freunde von mir, die Fahrzeuge verkauften, waren ebenfalls sehr zufrieden. Es hat Spaß gemacht!“

Athanasios Liopiaris, Inhaber, Auto Center Süd:
„Wir waren schon im letzten Jahr mit dabei, doch diesmal hatten wir einen noch besseren Stand. Auf der RETRO CLASSICS® BAVARIA 2018 begegneten wir einer sehr hochkarätigen Sammlerkundschaft, konnten viele gute Kontakte knüpfen und
direkt auf der Messe verkaufen. Dass man bei uns in Bitcoin zahlen konnte, wurde sehr gut aufgenommen. Diese Messe ist insgesamt eine sehr wichtige Plattform.“

Daniela von der Hellen, Inhaberin und Geschäftsführerin, Autohaus Löhlein
GmbH & Co. KG:
„Wir freuen uns über einen gelungenen Messeverlauf. An allen Tagen konnten wir Fahrzeuge verkaufen. Auch im Nachgang ergibt sich durch unseren Messeauftritt immer ein Geschäft für unser Autohaus. Man kann sich einfach keine bessere
Außenwerbung vorstellen! Im nächsten Jahr wollen wir unseren Stand vergrößern und den Besuchern auch etwas mehr Programm bieten. Wir sind sehr zufrieden!“

Ralf Reller, Geschäftsführer, Reller Automobile GmbH:
„Insgesamt herrschte auf der RETRO CLASSICS® BAVARIA ein hohes Niveau: Das Angebot war vielfältig, die Atmosphäre angenehm, die Organisation sehr gut. Auch Rahmenprogramm und Gastronomie stimmten, sodass der Messebesuch zum Event wurde. Die Menschen verweilten gerne, und das schlug sich bei den Verkäufen nieder. Wir trafen hier Kunden, die nicht lange herumredeten, sondern Verträge abschlossen!“

Uwe Wießmath, Veranstalter, Altmühltal Classic Sprint, Norisring Classic Rallye:

„Für uns ist die Messe eine Maßnahme zur Kundenbindung. Da wir in der hiesigen Szene stark verhaftet sind, hatten wir immer dreißig, vierzig Leute am Stand. Es war ein Treffen unter Freunden, ein schöner Saisonabschluss für ein begeistertes Oldtimerpublikum. Die Messe etabliert sich immer besser, nicht nur bei den eingefleischten Fans, sondern zunehmend auch bei Familien. Über diese Breitenwirkung freue ich mich. Wir sind rundum zufrieden und kommen gerne wieder!“

www.retro-messen.de

Bildnachweis: Retro Classics

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

921 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X