no-cover
Entertainment

Eine Tradition ist zurückgekehrt: Regine Sixt bittet wieder zu ihrer traditionellen Damenwiesn

25. Oktober 2018
131 views
0 Kommentare
5 minuten gelesen

Eine Tradition ist zurückgekehrt: Regine Sixt bittet wieder mehr als 1.000 handverlesene Powerfrauen zu ihrer traditionellen Damenwiesn 

  • Legendäres Frauennetzwerk trifft sich nach zweijähriger Pause zu einem der Höhepunkte des Oktoberfests wieder
  • Spendensammlung zugunsten der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“

München, 24. September 2018 – Ein große Wiesn-Tradition kehrt zurück: Regine Sixt lud heute mehr als 1.000 handverlesene Powerfrauen zu ihrer traditionellen „Regines Damenwiesn“ auf dem Münchner Oktoberfest. Ihre Einladung stand unter dem Banner ihrer Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“. Die Stiftung fördert weltweit Hilfsprojekte für Kinder in Not. Für den guten Zweck spendeten die Damen aus Industrie, Tourismus, Wissenschaft, Film, Politik, Kultur sowie dem diplomatischen Korps. Alle Spenden werden den Hilfsprojekten zur Verfügung gestellt.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung ist seit jeher der persönliche Kontakt der Damen untereinander. Denn inmitten der Oktoberfest-Stimmung tauschten sich die Frauen auch über ihre beruflichen Erfahrungen aus. Dabei blieben sie ganz ungestört unter sich, schließlich haben Männer an diesem Tag keinen Zutritt im Festbereich. Die Veranstaltung zählt nach einer mehr als 20-jährigen Geschichte zu den größten und bekanntesten Frauennetzwerken weltweit.

Regine Sixt ist mitverantwortlich für das internationale Marketing von Sixt und hat maßgeblich daran mitgewirkt, das Unternehmen zu seiner heutigen Größe aufzubauen. Sixt ist heute einer der führenden Mobilitätsdienstleister weltweit mit einer Präsenz in mehr als 110 Ländern und treibt die internationale Expansion weiter voran. Darüber hinaus fungiert Regine Sixt als Senatorin des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft und ist als Honorargeneralkonsulin von Barbados Mitglied des diplomatischen Corps von Deutschland.

Wichtige Nothilfe für Kinder

Regine Sixt, Vorsitzende der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung, sammelt traditionell am ersten Wiesn-Montag für Kinder in Not. Ihre Stiftung „Tränchen Trocknen“ setzt sich weltweit für die Verbesserung der Gesundheitsbedingungen von Kindern und Jugendlichen sowie ihrer Lebensumstände ein. Jeder Cent geht dabei ohne Abzug von Verwaltungskosten an die internationalen Projekte.

Die Regine Sixt Kinderhilfe hat ihre Arbeit in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und zahlreiche Hilfsprojekte unterstützt. Allein seit Anfang dieses Jahres startete die Stiftung 17 neue Hilfsprojekte auf der ganzen Welt. Dazu zählen in den jeweiligen Bereichen:

  • Bildung – Jordanien: Finanzierung des Betriebs der Azraq Catch-up School für syrische Flüchtlingskunder in Kooperation mit der help alliance.
  • Gesundheit – Deutschland: Finanzierung eines neuen Spielzimmers für die interdisziplinäre Kinderstation der Charité Berlin
  • Nothilfe – Indien: Sammlung und Versand von Hilfsgütern nach der Flut im Sommer 2018
  • Fürsorge – Litauen: Renovierung des Kindertagesheims in Vilnius mit der Malteser Hilfsorganisation

Regine Sixt: „Die Damenwiesn war heute ein Wiedersehen nach Maß: Es ist eine große Freude für mich, so viele Freundinnen und Geschäftspartnerinnen aus aller Welt in diesem besonderen Rahmen zu treffen und mich mit ihnen auszutauschen. Dabei ist es mir seit jeher ein Herzensanliegen, unsere Zusammenkunft in den Dienst der guten Sache zu stellen und die kleinsten und schwächsten Mitglieder unserer Gesellschaft zu unterstützen. Wir alle stehen in der Pflicht, dort zu helfen, wo es den Menschen nicht so gut geht wie uns.“

Weitere Informationen zur Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung sind im Internet erhältlich unter http://www.regine-sixt-kinderhilfe.de sowie auf der Facebook-Seite unter https://www.facebook.com/reginesixtkinderhilfestiftung.

Über die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen trocknen“:

Die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Drying little tears“ setzt weltweit Hilfsprojekte für Kinder um und kooperiert dabei mit zahlreichen anderen Hilfsorganisationen, insbesondere dem Malteser-Orden. Dabei ist die Stiftung in den Bereichen Gesundheit, Fürsorge und Bildung tätig. Unterstützt werden u.a. Einrichtungen zur ganztägigen Betreuung von Kindern sowie schulische und berufsvorbereitende Ausbildungseinrichtungen. Das Engagement im Gesundheitsbereich betrifft die Unterstützung und den Ausbau medizinischer Einrichtungen, z.B. in Israel in Zusammenarbeit mit dem Hadassah Medical Center. Die generierten Spenden fließen projektbezogen dem guten Zweck zu.

www.regine-sixt-kinderhilfe.de/

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X