Klassik am Odeonsplatz 2018: Das Gesamtprogramm steht fest. Cristian Măcelaru dirigiert das BR Symphonieorchester.
Entertainment

Klassik am Odeonsplatz 2018: Das Gesamtprogramm steht fest. Cristian Măcelaru dirigiert das BR Symphonieorchester.

17. Januar 2018
1614 views
0 Kommentare
3 minuten gelesen
Klassik am Odeonsplatz Foto: Marcus Schlaf, 16.07.2017

München, 17. Januar 2018: Mit der Bekanntgabe letzter Programmdetails und einer Besetzungsänderung steht das Gesamtprogramm von Klassik am Odeonsplatz 2018 fest: Am Freitag, den 13. Juli 2018 geben das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und die Weltklasse-Sopranistin Diana Damrau den Auftakt der 18. Auflage des beliebten Klassik-Open-Airs. Statt Robin Ticciati wird Cristian Măcelaru den Abend dirigieren. Für dieses Konzert sind noch Karten erhältlich. Am Samstag, den 14. Juli 2018 gibt Star-Geiger David Garrett sein einziges Gastspiel in München 2018 mit den Münchner Philharmonikern und Valery Gergiev. Das Konzert ist bereits ausverkauft.

Zur Eröffnung am Freitag, den 13. Juli 2018, gehört die Feldherrnhalle als Bühne dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Cristian Măcelaru. Auf dem Programm stehen Leonard Bernsteins Ouvertüre zu „Candide“, die „Méditation“ aus Jules Massenets Oper „Thaïs“ und die Gymnopedies Nr. 1&3 für Orchester von Erik Satie/Claude Debussy. Im zweiten Teil erklingt Antonín Dvořáks Symphonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der neuen Welt“. Diana Damrau gibt ihren Einstand mit ausgewählten Opern-Arien aus „Manon Lescaut“ von Jules Massenet und „Faust“ von Charles Gounod. Spätestens seit seinem gefeierten Einspringer beim Chicago Symphony Orchestra 2012 ist der rumänische Dirigent Cristian Măcelaru ein Shootingstar in den USA. In München sorgte der Senkrechtstarter vergangenen November beim Akademiekonzert im Nationaltheater für Furore. Am Samstag, den 14. Juli 2018 präsentieren die Münchner Philharmoniker mit Valery Gergiev und David Garrett das Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35 von Peter I. Tschaikowsky und Nikolaj Rimskij-Korsakows „Scheherazade“ op. 35.

Klassik am Odeonsplatz steht für Musik auf höchstem Niveau in einzigartiger Atmosphäre. Seit der Gründung des hochkarätigen Klassik-Open-Airs im Jahr 2000 und danach regelmäßig ab 2002 treten an einem Wochenende im Juli auf einem der prachtvollsten Plätze Europas zwei Top-Orchester Münchens und weltberühmte Klassikstars auf. Veranstalter sind der Bayerische Rundfunk und die Landeshauptstadt München. Mercedes-Benz München ist Hauptsponsor von Klassik am Odeonsplatz. Die Veranstaltung hat eine Kapazität von 16.000 Plätzen und war in den letzten Jahren bereits im Vorfeld ausverkauft.

Karten von 19 Euro bis 86 Euro gibt es bei München Ticket, Tel.: 089 54 81 81 81, www.muenchenticket.de, BRticket, Tel.: 0 800 / 59 00 594 (gebührenfrei), www.br-ticket.de sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere Infos unter www.klassik-am-odeonsplatz.de.

Copyright: Klassik am Odeonsplatz, Foto: Marcus Schlaf

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2888 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.