Aktuelle News
1

hotelforum: Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton ist „Hotelimmobilie des Jahres 2016“

8. Oktober 2016
364 Views
0 Kommentare
11 minuten gelesen
no-cover

Verleihung „Hotelimmobilie des Jahres 2016“, „Blue Hotel Award“ und „Hospitality Innovation Award“

München, 7. Oktober 2016 – Die Auszeichnung „Hotelimmobilie des Jahres 2016“ erhält dieses Jahr das Hotel Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton. Der Preis wurde im Rahmen des hotelforum-Galaabends am 6. Oktober 2016 verliehen. Andreas Martin, Geschäftsführer der hotelforum management GmbH: „Die Revitalisierung des denkmalgeschützten Hamburger Traditions- und Grandhotels, das 1910 im Art Déco-Stil erbaut und eröffnet wurde und dem Hauptbahnhof gegenüberliegt, hat nicht nur zu einem überzeugenden Gesamtergebnis geführt, sondern aus Sicht der Stadtentwicklung auch zu einer positiven Wiederbelebung dieses Standortes.“

Bei dem Umbau wurden Baumaßnahmen aus den 1960er Jahren entfernt, sowie zahlreiche Geschossdecken, das Fundament des Gebäudes und die öffentlichen Bereiche saniert. Zudem wurden die Zimmeretagen entkernt und die komplette Haustechnik erneuert. Für die Neugestaltung der Innenarchitektur zeichnete JOI-Design aus Hamburg verantwortlich.

Andreas Martin: „Der ´neue´ Reichshof umfasst heute sechs Innenhöfe und 72 verschiedene Zimmertypen. Das Restaurant ‚Slowman‘ besticht mit dem Interieur und der Möblierung im Stil eines Kreuzfahrtschiffes des frühen 20. Jahrhunderts und die ‚Bar 1910‘ besteht zu 90 Prozent aus denkmalgeschützten Art Déco-Elementen.“

Die Jury lobte die aufwändige Sanierung des Hauses von 1910, die 15 Monate dauerte und 31 Millionen Euro kostete.

Der Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton verfügt zudem über Tagungsräume im Stil der 20er Jahre mit Blick in das Restaurant und eine 600 Quadratmeter große Lobby mit sechs Meter Deckenhöhe – dem zentralen Treffpunkt im Hotel.

Aus den 31 Hotelbewerbungen aus neun europäischen Ländern hatte die interdisziplinär besetzte 16-köpfige Jury dieses Jahr aufgrund der hohen Anzahl der Bewerbungen und deren Vielfalt erstmals zehn Nominierte ausgewählt. Aus diesen zehn Nominierten wurden wiederrum drei Finalisten gewählt:

ME Milan Il Duca, Mailand

Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton, Hamburg

Scandic Continental, Stockholm

Martin zu den Finalisten: „Das ME Milan II Duca in Mailand ist eine Revitalisierung und Ergänzung einer Planung von Aldo Rossi aus dem Jahr 1988. Es verfügt u.a. über einen Pavillon auf dem Dach inklusive einer Dachterrasse mit einem fantastischen Blick über die Stadt und ist eines der ersten echten Lifestyle-Hotels in Italien. Das Scandic Continental in Stockholm ist Teil eines gemischt genutzten Gebäudes mit Hotel, Konferenzzentrum, Einzelhandelsflächen und Wohnungen sowie direkter Anbindung an eine U-Bahnstation. Wie alle Scandic Hotels wird hier Nachhaltigkeit groß geschrieben, und die Barrierefreiheit hat einen hohen Stellenwert. Sie ist in 48 Zimmern sowie in allen öffentlichen Bereichen gegeben.“

Angesprochen bei der Ausschreibung des Preises waren sowohl Hotelentwickler als auch -eigentümer und -betreiber. Für die „Hotelimmobilie des Jahres“ haben sich zwischen Januar 2015 und Juni 2016 eröffnete Hotels beworben, die sich durch ein gelungenes Gesamtkonzept aus Architektur, Gestaltung und Innovation vom Wettbewerb abheben. Entscheidend dabei war laut hotelforum die erfolgreiche und homogene Zusammenführung der einzelnen Aspekte zu einem gelungenen und zudem wirtschaftlich erfolgreichen Hotelkonzept.

Gewinner „Hotelimmobilie des Jahres 2016“ Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton:

Standort: Hamburg, Deutschland

Eigentümer: NKS Hospitality II S.A.R.L.

Betreiber: Event / RH Operations GmbH & Co. KG

Projektentwickler: Event Holding GmbH & Co.KG

Architekt: JOI-Design GmbH

Innenarchitekt: JOI-Design GmbH

Betriebstyp / Kategorie: 4****

Bauzeit: 13 Monate

Zimmeranzahl: 278 Zimmer

Drei Finalisten in alphabetischer Reihenfolge:

ME Milan Il Duca, Mailand

Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton, Hamburg

Scandic Continental, Stockholm

Zehn nominierte Hotels in alphabetischer Reihenfolge (bei den drei Hotels Capri by Fraser, Hampton by Hilton und Premier Inn handelt es sich um eine gemeinsame Bewerbung der GBI AG):

Capri by Fraser, Frankfurt/Main (Bewerbung mit Hampton by Hilton und Premier Inn)

Dorint Hotel Frankfurt/Oberursel

Hampton by Hilton, Frankfurt/Main (Bewerbung mit Capri by Fraser und Premier Inn)
JW Marriott Venice Resort & Spa, Venedig

LA MAISON hotel, Saarlouis

LIBERTINE LINDENBERG, Frankfurt

ME Milan Il Duca, Mailand

Premier Inn (Bewerbung mit Capri by Fraser und Hampton by Hilton)
prizeotel Hannover-City

Reichshof Hamburg CURIO Collection by Hilton, Hamburg

Ruby Marie, Wien

Scandic Continental, Stockholm

Die Preisträger bisher:

Hotel Zoo Berlin (2015), Holzhotel Forsthofalm Leogang (2014), Radisson Blu Hotel Nantes (2013), Hotel TOPAZZ Wien (2012), 25hours HafenCity Hamburg (2011), roomers Frankfurt (2010), Lindner Park-Hotel Hagenbeck (2009), 25hours Frankfurt (2008), Schloss Elmau Luxury Spa & Cultural Hideaway (2007), Hotel Daniel Graz (2006), Colosseo Erlebnishotel Rust (2004), Rocco Forte Hotel Amigo Brüssel und Accor Suite Hotel Hamburg (2003), Hilton Köln (2002).

hotelbau und STIWA REA verleihen „Blue Hotel Award“ an Tourismus-Forscher und -Experten Professor  Duccio Canestrini

München, 6. Oktober 2016 – Die Auszeichnung „Blue Hotel Award“ erhält dieses Jahr der Tourismus-Forscher und -Experte sowie Buchautor Professor Duccio Canestrini.

Der Preis, der von der Zeitschrift hotelbau und dem Immobilienberatungsunternehmen STIWA Real Estate Advisory GmbH verliehen wird, wird im Rahmen des hotelforum-Galaabends an Canestrini übergeben. Zudem werden auch die Gewinner der „Hotelimmobilie des Jahres 2016“ sowie des „Hospitality Innovation Award“ geehrt. Der „Blue Hotel Award“ wird zum siebten Mal verliehen.

Carl O. Stinglwagner FRICS, Initiator des Preises: „Der ´Blue Hotel Award´ würdigt herausragendes Engagement bei der erfolgreichen Umsetzung ganzheitlicher Nachhaltigkeitskonzepte in den Kernbereichen Ökologie, Ökonomie und sozialer Verantwortung.

Duccio Canestrini hat sich um die Forschung auf dem Gebiet von Tourismusphänomenen verdient gemacht. Ausschlaggebend für die Preiswürdigkeit sind seine Forschungsergebnisse im Bereich Massentourismus und Sicherheitsdenken. Diese Aspekte haben erheblichen Einfluss auf die Nachhaltigkeit von Investitionen, insbesondere an Standorten in Nordafrika und im Nahen Osten. Sein Buch ´Schießen Sie nicht auf den Touristen´ ist bereits auf Deutsch erschienen.“

PKF hotelexperts verleiht „Hospitality Innovation Award“ aProf. Dr. Peter Eigen, Gründer von Transparency International

München, 6. Oktober 2016 – Die Auszeichnung „Hospitality Innovation Award“ erhält dieses Jahr Prof. Dr. Peter Eigen, Gründer von Transparency International. Der Preis, der von PKF hotelexperts verliehen wird, wird im Rahmen des hotelforum-Galaabends am 6. Oktober übergeben. Am gleichen Abend werden auch die Gewinner der „Hotelimmobilie des Jahres“ sowie des “Blue Hotel Award“ geehrt.

Michael Widmann, Geschäftsführer von PKF hotelexperts: „Korruption behindert wirtschaftliche Entwicklung. Der Tourismus und speziell das Hotelgewerbe ist dabei einer doppelten Gefahr ausgesetzt: Einerseits werden sinnvolle Investitionen erschwert, verzögert und verteuert, andererseits werden aber auch häufig Mittel, die durch Korruption ´angesammelt´ wurden, in Hotels investiert.

Transparency International hat es geschafft, das Augenmerk der Öffentlichkeit verstärkt auf das Thema Korruption zu lenken. Der jährlich veröffentlichte ´Corruption Perceptions Index´ gibt auf leicht verständliche Art einen Einblick in die Anwesenheit von Korruption in einem Land. Er ist mittlerweile für uns – neben anderen Kennzahlen wie GDP und Inflation – zu einem wichtigen Maßstab bei der Beurteilung von Investitionsvorhaben geworden.“

„Mit der Preisverleihung an Prof. Dr. Peter Eigen und Transparency International möchten wir dazu beitragen, dass dieser Index noch größere Bekanntheit erlangt und damit hilft, die Korruption international zu bekämpfen“, so Widmannabschließend.

Der „Hospitality Innovation Award“ wird seit 2007 von PKF hotelexperts als Anerkennung für bedeutende Leistungen, die die internationale Hotelbranche nachhaltig beeinflusst haben – unter besonderer Berücksichtigung von sozialem und gesellschaftlichem Engagement – verliehen. Gewinner der Auszeichnung waren in den letzten Jahren unter anderem Clemens Foschi (ehemaliger Geschäftsführer der Caritas Services GmbH für die Realisierung des Magdas Hotel in Wien), Ali Koç und Semahat Arsel (Hotelgruppe Divan), Ursula Schelle-Müller und Dieter Müller (Motel One), Carlo Petrini (Slow Food), Peter-Mario Kubsch (Studiosus) und Helmut Kutin (SOS-Kinderdorf).

Weitere Informationen zum hotelforum:
Das hotelforum ist die europäische Fachkonferenz für Hotel- und Immobilienexperten und seit über einem Jahrzehnt der jährliche Fixpunkt für Networking und fachlichen Austausch im Bereich Hotelimmobilien. Das Konferenzprogramm und die Abendveranstaltung im Hotel Bayerischer Hof in München bieten eine hochqualifizierte Kommunikationsplattform. Höhepunkte des Galaabends sind die drei Preisvergaben „Hotelimmobilie des Jahres“, „Blue Hotel Award“ sowie „Hospitality Innovation Award“. Veranstalter ist die hotelforum management GmbH, zu der sich die Hotelimmobilienexperten von PKF hotelexperts, Wien (www.pkfhotels.com), STIWA Real Estate Advisory, München (www.stiwa-rea.de) und Andreas Martin, Berlin, zusammengeschlossen haben. 2017 findet das hotelforum am Mittwoch, 6. Oktober statt. Weitere Informationen unter www.hotelforum.org.

Ansprechpartner hotelforum:

hotelforum management GmbH

Andreas Martin

Geschäftsführer

T +49 30 841 82 138

M +49 172 8961737

andreas.martin@hotelforum.org

Copyright: www.hotelforum.org

Michaela Etzel, Jetset-Media München

 

 

 

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X