Hallia Venezia – der etwas andere Karneval in Schwäbisch Hall
Entertainment

Hallia Venezia – der etwas andere Karneval in Schwäbisch Hall

7. März 2019
390 views
0 Kommentare
2 minuten gelesen
Fotograf: Walter Weiler, Mitglied von Hallia Venezia e.V.

Schwäbisch Hall, 24. Februar 2019: Seit inzwischen über zwanzig Jahren zieht immer acht Tage vor Rosenmontag ein Hauch von Venedig durch die Altstadt von Schwäbisch Hall. Es ist wieder Hallia Venezia, ein Karnevalsfest nach venezianischem Vorbild, mit opulenten Gewändern und Masken, welche die Gesichter verdecken und doch etwas von den Träumen und Phantasien ihrer Träger verraten. Schweigend streifen die maskierten Gestalten durch die Gassen, sprechen mit Gesten zu den Zuschauern, verzaubern ihr Publikum. Damen und Herren der feinen Gesellschaft vergangener Jahrhunderte sind ebenso dabei wie phantasievolle Fabelwesen und lustige Spaßvögel. Schließlich treffen sie sich auf der großen Treppe vor der Kirche St. Michael zu einem prächtigen Defilee zur Musik von Antonio Vivaldi. Tausende Zuschauer auf dem Marktplatz bewundern das Spektakel.

In diesem Jahr hat das frühlingshafte Wetter ungefähr 200 Maskenträger nach Schwäbisch Hall gelockt. Ihre Kostüme sind überwiegend selbst entworfen und genäht, und auch viele der Masken sind in Handarbeit hergestellt. Das wissen auch die Fotografen zu schätzen, die in jedem Jahr zum Teil von weit her kommen, um die Masken vor der historischen Kulisse mit ihren Kameras einzufangen. Bereitwillig setzen sich die Akteure in Szene und lassen sich bewundern.

Mitmachen kann jeder, der Spaß daran hat, mit Kostüm und Maske für eine Weile in eine andere Welt einzutauchen. Am 16. Februar 2020 bietet sich dafür die nächste Gelegenheit. Eine formale Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Mitglieder des Vereins Hallia Venezia beantworten gerne Ihre Fragen. Kontakt können Sie über die Homepage hallia-venezia.eu aufnehmen.

Copyright © 2019 Hallia-Venezia e.V.

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X