Großer Promi-Auflauf beim Charity Event in Hamburg
Aktuelle News

Großer Promi-Auflauf beim Charity Event in Hamburg

5. April 2022
237 views
0 Kommentare
8 minuten gelesen
Brita Segger mit Hostessen beim Charity Event zugunsten Lebensherbst e.V. und der Menschen in der Ukraine im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg, Copyright Fotos: Ibrahim Ot/Action Press

zugunsten Lebensherbst e.V. und der Menschen in der Ukraine

Aus allen Himmelsrichtungen kamen die Prominenten angereist: Verena Kerth und Timothy Peach aus München. Eva Habermann, Anouschka Renzi, Maurice Gajada und Katy Karrenbauer aus Berlin. Alex und Britt Jolig aus Mallorca. Weddingplaner Monsieur Froonck aus Ibiza. Jochen Bendel und Uwe Rohde von der Nordsee – aus Hamburg selbst Monica Lierhaus, Entertainer Jörg Knör, Box-Weltmeisterin Susi Kentikian sowie Model Theresia Fischer und viele weitere Persönlichkeiten wie Wirtschafssenator a.D. Ian K. Karan, um das hochkarätige Charity Event zugunsten des Lebensherbst e.V. von Schauspielerin Mariella Ahrens und der Menschen in der Ukraine im Alstertal- Einkaufszentrum Hamburg zu unterstützen. TV-Legende Hans Meiser kehrte extra aus dem Ruhestand zurück, um den wohltätigen Nachmittag mit Benefiz-Tombola und Auftritten von Soul- und Pop-Sängerin Francisca Urio sowie Musiker Volkan Baydar zu moderieren.

Um den Verein Lebensherbst e.V. zu unterstützen, der sich bundesweit für einsame und bedürftige Senioren engagiert, hatte das Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg eigens für den verkaufsoffenen Sonntag, der unter dem Motto „Integration und Inklusion“ stand, ein Pop-up- Restaurant kreiert. TV-Star Mariella Ahrens berichtete über ihre 2005 gegründete Organisation. Wie der Verein für Altersheime Ausflüge oder Konzerte organisiert, für lebenserleichternde Hilfsmittel sorgt oder Therapien finanziert, die die Kassen nicht leisten. „Einsamkeit, Altersarmut und Mangel an Pflegepersonal waren und bleiben die Gründe für mein Engagement. Die letzten Pandemie-Jahre brachten gerade den älteren Menschen nun noch einmal noch größeres Leid“, sagte die aktive Gründerin. „Es ist schlimm, wie unsere Gesellschaft diejenigen vergisst, denen wir unser gutes Leben eigentlich verdanken.“ In Abstimmung mit der Schirmherrin floss aufgrund der aktuellen Kriegshandlungen in Europa die Hälfte der Spendeneinnahmen direkt in die humanitäre Hilfe für Geflüchtete der Ukraine- Krise: 10.115 Euro kamen an Spenden zusammen.

Besucherinnen und Besucher der eleganten Shopping Mall in Hamburg Poppenbüttel mit ihren 240 Geschäften, Cafés, Beauty-Anbietern sowie eine kulinarisch vielfältige Frische-Markthalle, konnten sich an der Charity-Aktion über den Kauf eines Benefiz-Loses ebenfalls beteiligen. Für den Lospreis von 10 Euro gab es zahlreiche tolle Gewinne in der Charity- Tombola: u.a. ein Fahrzeug von TESLA für ein ganzes Wochenende, ein trendiger Ledershopper von RIANI, Übernachtungs- und Dinner-Gutscheine vom Nordport Plaza Hotel, coole Designer-Sonnenbrillen von Edel-Optics, eine Spezial-Abfüllung en vie d’éphémère Champagner mit passenden Gläsern sowie modischer Schmuck von Swarovski und Thomas Sabo.

Großer Promi-Auflauf beim Charity Event zugunsten Lebensherbst e.V. in Hamburg

Brita Segger mit Hostessen beim Charity Event zugunsten Lebensherbst e.V. und der Menschen in der Ukraine im Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg, Copyright Fotos: Ibrahim Ot/Action Press

Für eine begeisternde Kulinarik während des Benefiz-Ereignisses im Alstertal- Einkaufszentrum gab es veganen en vie d’éphémère Champagner zum Empfang und ein Gourmet-Menü von Sternekoch Stefan Fäth. Sein Restaurant ‚Jellyfish‘ zählt zu den angesagtesten Adressen der Hansestadt für frisches, nachhaltiges Seafood sowie Produkte von regionalen Produzenten. Die facettenreiche Nouvelle Cuisine wurde aktuell mit einem Stern vom namhaften Restaurantführer Gault&Millau bewertet. Im Pop-up-Benefiz- Restaurant wurden vier feine Gänge wie Label Rouge Lachs mit schwarzem Knoblauch und Schnittlauchcreme, Garnele mit Papaya sowie Mango und Curry-Espuma, auf der Haut gebratene Perlhuhnbrust mit grünem Spargel und Topinambur sowie ein Gâteau von der Erdbeere serviert.

Ludmila Brendel, Center Managerin des Alstertal-Einkaufszentrums Hamburg, unterstützte den Lebensherbst e.V. sehr großzügig: „Der Umgang mit den schönen Dingen des Lebens, die uns gerade in unserer Branche so vertraut sind, ist uns gleichzeitig Verpflichtung, auch dort hinzusehen und zu helfen, wo es nötig ist. Unser Benefiz-Event wurde bereits aufgrund der Corona-Pandemie verschoben, vor dem Krieg in der Ukraine konnten und wollten wir nun ebenso wenig die Augen verschließen.“ Das 4-Sterne Superior Nordport Plaza Hotel Hamburg in unmittelbarer Nähe des Hamburger Flughafens, welches durch bodentiefe Glasfronten und modernes Interior begeistert, stellte den Prominenten großzügig Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung. Der Champagner wurde von der veganen Bio- Winzer-Marke en vie d’éphémère ebenfalls gesponsert. Zugunsten des Lebensherbst e.V. und der hilfsbedürftigen Menschen in der Ukraine zeichnete Multi-Talent Jörg Knör gegen eine Spende von 100 Euro Promi-Porträts auf Servietten. Auch Hans Meiser, der wie alle auftretenden Künstler für den guten Zweck auf eine Gage verzichtet hatte, ließ sich als erster porträtieren. Die CATWALK Make up Artist School aus Frankfurt hatte das perfekte Styling der Prominenten spendiert. Beim Benefiz Event ebenfalls dabei waren auch die Schauspielerinnen Sina Zadra und Lilli Hollunder, Sänger Prince Damien, Profi-Tänzer Emil Kusmirek und Profi-Tänzerin Melissa Ortiz-Gomez, Moderatorin Ilka Groenewold. Organisiert wurde die Charity-Veranstaltung von PR-Unternehmerin Brita Segger und ihrem Team von SOCIETY RELATIONS & Communications. Mariella Ahrens: „Ich bedanke mich sehr, sehr herzlich für das tolle Engagement bei allen!“

Über den Lebensherbst e.V:

Vielen Senioren fehlt es an Respekt und Aufmerksamkeit von den eigenen Verwandten, viele Bewohner in den Pflegeheimen empfangen Sozialhilfe. Manche erhalten keinen Besuch, sind selbst an Geburtstagen oder Weihnachten allein. Aufgrund der begrenzten Möglichkeiten und der finanziellen und personellen Situation in den Heimen bleibt den Mitarbeitern der Einrichtungen meist nur Zeit für die eigentliche Pflege. Zwischenmenschliches und Zuwendung bleiben leider viel zu oft auf der Strecke. Deshalb hat Mariella Ahrens 2005 den Verein Lebensherbst gegründet. Um etwas für einsame und bedürftige Senioren zu tun, dafür zu sorgen, dass sie nicht vergessen werden und um ihnen einen angemessenen und respektvollen Lebensabend zu bereiten. Aber ebenso um klarzustellen, wie kompetent und engagiert viele Altenpfleger und Sozialdienste sind.

Spendenkonto:

Lebensherbst e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
BAN: DE70 1002 0500 0001 1434 00 BIC: BFSWDE33BER

www.lebensherbst.de

Copyright Fotos: Ibrahim Ot/Action Press

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.