Gastronomie im Festspielhaus Neuschwanstein unter hauseigener Regie
Aktuelle News

Gastronomie im Festspielhaus Neuschwanstein unter hauseigener Regie

1. Juni 2021
1154 views
0 Kommentare
3 minuten gelesen
Fotos: Quelle Festspielhaus Neuschwanstein

Die lange Corona-Pause nutzte die Geschäftsleitung des Festspielhauses Neuschwanstein Füssen, um ein neues Konzept für die Gastronomie auszuarbeiten. Erstmals seit über 15 Jahren wird das Festspielhaus die gesamte Bewirtschaftung in Eigenregie betreiben. 

„Das Festspielhaus Neuschwanstein wird immer eine Option für Genuss sein, da wir ab diesem Jahr unsere Auswahl erweitern.“, verspricht der international erfahrene Gastronomieexperte Jan Pedersen. Der studierte Hotelmanager mit Abschlüssen in Dänemark und in der Schweiz sammelte Erfahrungen im Hotel Ritz Paris, im Waldorf Hotel London und im Nobelhotel Baur au Lac in Zürich. Er war Hoteldirektor in Dänemark, auf Kreuzfahrtschiffen und verantwortlicher F&B Direktor bei Neueröffnungen von Hotelresorts in Ägypten.

Immer geöffnet

Das Konzept sieht fünf verschiedene Bereiche vor: Restaurant Neuschwanstein & Königlicher Biergarten, Pavillon Strandbar mit Sonnenliegestühlen, Theaterbar & Café, Lounge Bar und Terrasse sowie ein Spezialitätenrestaurant. Für alle Bereiche werden individuelle Pakete für Firmenevents, Tagungen und private Feiern geschnürt.

In den vergangenen Wochen wurde im ehemaligen Wirtshaus der Boden erneuert und durch einen gemütlichen Holzboden ersetzt. Der Romantik-Saal wurde zum Spezialitäten-Restaurant „La Romantica“. Hier wird gehobene italienische Küche und exklusive Fleischgerichte angeboten. Dafür wurde ein erfahrener und innovativer Koch aus einer traditionellen Gastronomiefamilie in Italien engagiert. Im Restaurant Neuschwanstein ist weiterhin Klaus Krumbacher Küchenchef.

Auch in der Küche gibt es umfangreiche bauliche und technische Erneuerungen. Bereits seit einigen Wochen werden Besucher und Spaziergänger mit Getränken und kleinen Snacks von der schwarzen Strandbar im Barockgarten versorgt. Die schon im letzten Jahr erfolgreich installierte Lounge-Bar auf der Terrasse wird wieder geöffnet. 

„Ein ganz wichtiger Punkt unseres Konzepts ist, dass sich unsere Gäste nicht die Frage stellen müssen, ob die Gastronomie geöffnet hat oder nicht.“, erklärt Theaterleiter Benjamin Sahler. Es werde zwar auch im Restaurant Neuschwanstein oder im Restaurant „La Romantica“ einen Ruhetag geben, aber nie gleichzeitig. Dazu werde es auch neue kulinarische Angebote wie zum Beispiel verschiedene Frühstücksangebote geben.

„Nachdem das Haus in den letzten wenigen Jahren einen enormen Aufschwung im Bereich Theater/Musicals aufgenommen hat, gehen wir nun in die Konzeptionsphase des Gesamterlebnisses im Innen- und Außenbereich. Die Gastronomie ist hier neben dem Theater ein äußerst wichtiges Mosaik im Bild“, so Geschäftsführerin Birgit Karle.

Am Freitag, 4. Juni 2021, 11 Uhr öffnet der Biergarten im Festspielhaus Neuschwanstein. Weitere Öffnungszeiten folgen den geltenden Corona-Regeln.

Fotos: Quelle Festspielhaus Neuschwanstein

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2786 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X