Ein Ski-Event der Extraklasse: Der Weiße Ring – Das Rennen 2024
Entertainment

Ein Ski-Event der Extraklasse: Der Weiße Ring – Das Rennen 2024

22. September 2023
559 views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Copyright: LZTG / Christoph Schoech

Über fünf Skiabfahrten, fünf Bahnen und Lifte sowie anspruchsvolle 22 Kilometer erstreckt sich das legendäre Skirennen am Arlberg, welches am 13. Januar 2024 erneut stattfindet. „Der Weiße Ring – Das Rennen“ hält für Skifans und Sportbegeisterte ein spektakuläres Erlebnis bereit.

Der Rennklassiker setzt seine Tradition fort: „Der Weiße Ring – Das Rennen“, das spektakuläre Skirennen, geht am 13. Januar 2024 in die nächste Runde. Aufgrund des ausgiebigen Schneefalls musste das Rennen 2023 kurzfristig abgesagt werden, im kommenden Januar sollen nun wieder die Teilnehmenden am Rüfikopf an den Start gehen. Über fünf Skiabfahrten rund um das Omeshorn erstreckt sich das Rennen – und zugleich die spektakulärste Skirunde der Alpen – und verbindet die Orte Lech, Zürs, Zug und Oberlech. Die vielfältige Runde fordert dabei Hobbysportler:innen wie ehemalige Profis gleichermaßen. Ab 9:00 Uhr gehen jeweils zwei Athlet:innen im Intervall von zehn Sekunden an den Start.

Copyright: LZTG / Christoph Schoech

Auf 2.362 Meter Seehöhe geht es vom Rüfikopf aus hinunter zum Schüttbodenlift und weiter zur Trittalpbahn. Über anspruchsvolle Abschnitte führt die Hexenboden Piste hinunter nach Zürs, von dort aus gibt es dann kurze Verschnaufpausen auf den Fahrten der Seekopf- und Madlochbahn bevor es über die Schlüsselstelle – dem Madloch – wieder talwärts Richtung Zug geht. Von dort geht es abschließend mit der Zugerbergbahn hinauf zur letzten Abfahrt über die Kriegeralpe nach Lech, wo die Athleth:innen von Fans und Publikum empfangen werden. Insgesamt werden dabei 5.500 Höhenmeter zurückgelegt. Wer die Strecke am schnellsten bewältigt, wird mit Hilfe von Transpondern festgestellt, welche die einzelnen Zeiten tracken und die Sieger:innen ausfindig machen.

Auf die Piste, fertig, los!
„‚Der Weiße Ring – Das Rennen‘ fordert Kondition und sorgt für Nervenkitzel bei den Teilnehmenden und verbindet so sportliche Herausforderung mit der Schönheit der Region beim Renn-Highlight“, so Tourismusdirektor Hermann Fercher. Auf Skiern oder am Snowboard können zusätzlich zu den Einzelwertungen in den Kategorien Damen und Herren auch wieder Teams teilnehmen. Mit mindestens vier Mitgliedern und zumindest einer Frau, wird um die „Bildstein-Trophy“ gefahren, benannt nach dem Vater des Weißen Rings, Sepp Bildstein. Die Gewinner:innen der Einzelwertungen als auch des Teamwettbewerbs werden auf der Siegertafel an der Talstation Schlegelkopfbahn sowie auf der Rückseite der Wetterschutzhauben des Siegerlifts, der Madlochbahn, verewigt.

Copyright: LZTG / Christoph Schoech

In diesem Jahr kämpfen wieder 1.000 Teilnehmer:innen um diese Ehre und stellen sich der Herausforderung, die 22 Streckenkilometer des Weißen Rings zu meistern. Mit einer Mischung aus Adrenalin, atemberaubender Landschaft und sportlichem Wettkampf ist das Skirennen das Highlight der Wintersaison in Lech Zürs und sucht in der Skiwelt seinesgleichen. Die Anmeldung startet am 29. September um 12:00 Uhr und richtet sich nach dem „first come, first serve“ Prinzip.

Für diejenigen, die den Weißen Ring unabhängig vom Rennen genießen möchten, steht die legendärste Skirunde der Alpen seit über 60 Jahren während der Skisaison zur Erkundung bereit. Der Weiße Ring – die Skirunde – steht für den puren Genuss des Skifahrens und verspricht neben Skivergnügen auch eine Sightseeingtour mit Aussichtsplattformen am Rüfikopf und am Madloch.
Mit der Ski Arlberg App ist es sogar noch einfacher, das Skierlebnis am Weißen Ring festzuhalten. Die App ermöglicht es, sämtliche Daten der Genuss-Skirunde zu verfolgen und später am Smartphone Höhenmeter und andere Informationen einzusehen und zu analysieren. Unter allen eingesendeten Tracks wird wöchentlich ein Preis ausgelost. Weitere Informationen unter https://www.skiarlberg.at/de/Lech-Oberlech-Zuers/Der-Weisse-Ring.

REMUS Team Challenge
Für motivierte Skirennfahrer:innen gibt es beim „Der Weiße Ring – das Rennen“ vorab wieder die Möglichkeit, an der REMUS Team Challenge teilzunehmen. Zwei Tage vor dem Hauptrennen bestreiten die Mannschaften am 11. Januar 2024 den Super G am Weltcuphang in der Flexarena in Zürs. Bei limitierter Teilnehmerzahl von 150 Sportler:innen können wie beim „Der Weiße Ring – Das Rennen“ Teams mit mindestens vier Personen, davon jedenfalls eine Dame, antreten. Die Schnellsten im Ziel, jeweils 10 Damen und 10 Herren, dürfen sich über einen Startplatz unter den Top 100 beim Hauptevent „Der Weiße Ring – Das Rennen“ freuen. Die Gewinner:innen werden bei der anschließenden Preisverleihung und einem gemütlichen Get-togehter aller Teilnehmer:innen gefeiert.

Die Rennen im Überblick

Der Weiße Ring – Das Rennen
Datum: 13. Jänner 2024
Uhrzeit: Beginn ab 9 Uhr
Startplätze: 1.000 reguläre Startplätze nach dem „first come first serve“ Prinzip
Start: Rüfikopf
Teilnahmegebühren: € 99,- (Early Bird-Preise bis 12. Oktober 2023)
Anmeldestart: 29. September ab 12:00 Uhr und nur online unter https://www.derweissering.ski/de

REMUS Team Challenge
Datum: 11. Jänner 2024
Uhrzeit: Beginn ab 17 Uhr
Startplätze: limitiert auf 150
Ort: Flexenarena Zürs
Teilnahmegebühren: € 49,- p. P. inkl Liftzutritt & Speis und Trank beim Get-togehter
Anmeldestart: 29. September ab 12:00 Uhr und nur online unter https://www.derweissering.ski/de
Zuckerl: die jeweils schnellsten 10 Damen und 10 Herren bekommen einen bevorzugten Startplatz beim Weißen Ring Rennen unter den ersten 100 Startnummern

Weitere Informationen unter https://www.derweissering.ski/de
Weitere Informationen zu Lech Zürs am Arlberg unter https://www.lechzuers.com/de

Copyright Fotos: LZTG / Christoph Schoech

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2863 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.