Das Wiesnzelt im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz
Entertainment

Das Wiesnzelt im Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz

17. September 2019
355 views
0 Kommentare
4 minuten gelesen

München: Bald ist es wieder soweit – in ein paar Tagen heisst es endlich wieder „O’zapft is“!

Höchste Zeit um sich einen heißbegehrten Platz auf Münchens größer Oktoberfest-Party zu sichern, oder?
Denn im „Wiesnzelt“ am Stiglmaierplatz geht es wieder rund und spätestens wenn es heißt „Schankschluss? Nicht bei uns!“ sind alle hellhörig!

Wenn spät am Abend auf der Theresienwiese kein Bier mehr fließt und die Kapelle Feierabend macht, geht die Oktoberfest-Party im „Wiesnzelt“ am Stiglmaierplatz gerade erst so richtig los – und zwar bis Open End, ganz ohne Sperrstunde, vom sogenannten Frühstart am 20. September 2019, dem Abend vor dem Anstich, bis zum finalen Wiesn-Samstag am 5. Oktober 2019. Und das alles nur eine kurze Taxifahrt entfernt von der Theresienwiese!

Laurent-Perrier Après-Wiesn: #Clubbingbisindafriah
Schon zum zwölften Mal können nimmersatte Feierbiester jeden Abend (außer sonntags) auch nach Schankschluss in den Bierzelten noch weiterfeiern – bei der längst schon legendären Laurent-Perrier Après-Wiesn ab 22 Uhr. Auf drei Clubbing Areas (im Bennosaal, auf der Außenterrasse und im Turmstüberl) wird im traditionsreichen Löwenbräukeller zu DJ-Sound und Disco-Beats getanzt, gesungen und geflirtet wie nebenan beim Oktoberfest.
Wer mit seinen Freunden lieber unter sich bleiben will, kann das Rundum-sorglos-Paket für vier Personen buchen: Fastlane am Eingang, abgetrennter VIP-Lounge-Bereich im Bennosaal, exklusive VIP-Betreuung, eine Flasche Wodka, Rum oder Gin sowie sechs Mischgetränke oder beim Kauf von zwei Paketen eine Laurent-Perrier Magnum „La Cuvée“ Flasche.

Das „Wiesnzelt“: Echtes Oktoberfestfeeling ohne Sperrstunde 
Wer früher loslegen mag, kann freitags und samstags bereits ab 18.30 Uhr im „Wiesnzelt“ „Hey Baby“, „Sierra Madre“, „Hölle, Hölle, Hölle“ und all die anderen Wiesn-Hits trällern. Bei zünftiger Livemusik der Kult-Band „Bergluft“, bayerischen Schmankerln und süffigem Wiesnbier herrscht Oktoberfest-Stimmung pur – mit dem kleinen, aber feinen Unterschied, dass sich niemand Sorgen machen muss, auch ja noch einen Tisch im Zelt zu bekommen.

Denn: Die Plätze sind unter www.daswiesnzelt.de vorab online buchbar, auch für größere Gruppen oder – wer es etwas exklusiver mag -, sogar in einer eigenen Box.
Ab zwei Personen kann man das VIP Paket für den Festsaal buchen: Sitzplätze direkt vor der Band, leckeres Drei-Gang-Menü (Brotzeitbrettl, gemischtes Pfandl und Kaiserschmarrn), zwei Maß Bier, persönliche Betreuung, Eintritt zur Laurent-Perrier Après-Wiesn (ab 22 Uhr) sowie ein individuell gestaltetes Lebkuchenherz.
Kein langes Anstehen am Eingang überfüllter Zelte also, sondern einfach mit der Reservierung im Handy einmarschieren, dann die Hände zum Himmel und ab in den Süden! Die Krüge: hoch!

Die Preise: 
–       „Platzkarte“: 26,60 Euro zuzüglich 18 Euro Verzehrgutschein & Eintritt zum „Wiesnzelt“ Clubbing
–       „Saalkarte“ (ab 20 Uhr): 15 Euro inklusive „Wiesnzelt“ Clubbing
–       „VIP Sitzplatzkarte“: 151,75 Euro
–       „Clubbing“, Laurent-Perrier Après-Wiesn: 10 Euro
–       “VIP Laurent-Perrier Après-Wiesn”: 214,20 Euro

Die Adresse: Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz, Nymphenburgerstraße 2, 80335 München
Die Website: www.daswiesnzelt.de

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X