Das war der 40. Deutsche SportpresseBall in der Alten Oper in Frankfurt
Entertainment

Das war der 40. Deutsche SportpresseBall in der Alten Oper in Frankfurt

6. November 2022
98 views
0 Kommentare
14 minuten gelesen
Der 40. Deutsche SportpresseBall in der Alten Oper Frankfurt, Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Das Jubiläums-Motto für den Ball-Abend: „40 Bälle für Frankfurt. Einzigartig in Deutschland.“

Der 40. Deutsche SportpresseBall feierte anlässlich seines besonderen Jubiläums am 5. November ein exklusives „Best of“ der vergangenen 40 Jahre.

-Verleihung der PEGASOS-Preise in den Kategorien Legende des Sports, Sportler mit Herz, Sportmedien, Besondere Verdienste um unser Land

-Stargast: Rea Garvey

FRANKFURT– Es hat längst Tradition, denn bereits zum 40. Mal lockte der Deutsche SportpresseBall am 5. November Prominente aus der Welt des Sports, aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness an. In diesem Jahr feierte nicht nur der Deutscher SportpresseBall sein 40. Jubiläum. 50 Jahre sind die Olympischen Spiele in München her, die in so vielerlei Hinsicht Geschichte geschrieben haben. Doch wann immer nach 1972 die Erinnerung an die heiteren Tage von München heraufbeschworen wurde, sah man diese Bilder: Mit Nickelbrille und Ringelsocken springt Heide Rosendahl im Weitsprung zu Gold. Die erst 16 Jahre alte Ulrike Meyfarth winkt fast schüchtern als Hochsprung-Olympiasiegerin ins Publikum. Das unverwechselbare Schrittstakkato, mit dem DDR-Sprinterin Renate Stecher Olympiasiegerin über 100 und 200 Meter wird. „Diese drei Sportlerinnen sind bis heute untrennbar mit dem Mythos Olympia 1972 verbunden“, sagen die Veranstalter des Deutschen SportpresseBalls, „sie haben in München herausragende Erfolge gefeiert und sich auch nach ihrer aktiven Karriere stets im und für den deutschen Sport engagiert. Deswegen freuen wir uns außerordentlich, dass Heide Ecker-Rosendahl, Ulrike Nasse-Meyfarth und Renate Stecher nach Frankfurt gekommen sind, um gemeinsam den PEGASOS-Preis in der Kategorie „Legende des Sports“ persönlich entgegenzunehmen.“

Heide Ecker-Rosendahl, Ulrike Nasse-Meyfarth und Renate Stecher erhalten den PEGASOS-Preis in der Kategorie „Legende des Sports“, Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Die Ehrung „Legende des Sports“ wird seit 2007 beim Deutschen SportpresseBall vergeben und ist stets einer der emotionalen, spektakulären Höhepunkte des Abends. Die Veranstalter würdigen damit das legendäre sportliche Lebenswerk herausragender Persönlichkeiten, die sich aber auch mit sozialem oder karitativem Engagement aktiv in die Gesellschaft einbringen. Gerd Müller (posthum), Laura Dahlmeier & Magdalena Neuner, Philipp Lahm, Reinhold Messner, Joachim Löw, Lothar Matthäus, Maria Höfl-Riesch, Uwe Seeler, Michael Schumacher, Katarina Witt, Franz Beckenbauer, Oliver Kahn, Boris Becker und Heiner Brand nahmen bisher den Preis entgegen. 

Die Ehrung krönte einen Abend, der in diesem Jahr besonders reich ist an Überraschungen und Highlights war.  Denn vier Jahrzehnte SportpresseBall – das sind bisher 39 magische, unvergessliche Ballnächte dank herausragender Preisträger, emotionaler Ehrungen, begeisternder Show-Acts sowie einem stets fantastischen Publikum. Moderner, strahlender und facettenreicher denn je warf das bedeutendste wiederkehrende gesellschaftliche Ereignis in Frankfurt auch im Jubiläumsjahr ein glitzerndes Licht auf die Mainmetropole, als die Veranstalter am 5. November zur 40. Auflage unter dem Motto „40 Bälle für Frankfurt. Einzigartig in Deutschland.“ in die Alte Oper einluden.

Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Seit jeher gilt der Ball mit seinem facettenreichen Programm und berührenden Ehrungen als eines der Event-Highlights in Deutschland, für das Hessens Ministerpräsident Boris Rhein erstmals die Schirmherrschaft übernommen hat.  Das Jubiläums-Motto zog sich dabei wie ein roter „Best of“-Faden durch den Abend und spiegelte sich bereits in der bildgewaltigen Eröffnungsshow „Gold“ mit Tony Hadley, präsentiert von der Sportstadt Frankfurt, kreativ wider, als prägende Show-Elemente aus 40 Jahren in neuem Gewand zur Geltung kamen. Wie im vergangenen Jahr hatte TV-Kommentator und Grimme-Preisträger Gerhard Delling die Dinner-Gäste im Großen Saal versiert und eloquent durch den Abend begleitet.

Zu den Highlights im Großen Saal zählten vor allem die PEGASOS-Ehrungen in den Kategorien Besondere Verdienste, Sportler mit Herz, Sportmedien (ARD-Sportreporter Jens-Jörg Rieck für seine emotionale Kommentierung des Langlauf-Team-Sprintfinales bei den Olympischen Winterspielen)und Legende des Sports. Eine Preisverleihung, die den Veranstaltern seit mehr als 25 Jahren sehr am Herzen liegt, ist die Ehrung „Sportler mit Herz“. Dabei geht es nicht um sportliche Errungenschaften wie Siege, Medaillen und Rekorde, sondern um vorbildliches Engagement, Leidenschaft und Fairness. In diesem Jahr gebührt diese Auszeichnung einem ganzen Team, das nach 42 Jahren den größten sportlichen Vereins-Triumph feiern durfte, weil es diese Werte mit jeder Herzensfaser gelebt hat. Der PEGASOS-Preis in der Kategorie „Sportler mit Herz“ geht in diesem Jahr an Europa League-Sieger Eintracht Frankfurt. Vorstandschef Axel Hellmann hatte beim Empfang im Frankfurter Römer in Worte gefasst, was jeder weit über die Stadtgrenzen hinaus während des Europa League-Finales gespürt hatte: „Wir haben die Romantik in den Fußball zurückgebracht über das Verschieben von Grenzen.“ Auch der nationale und internationale Fußball verneigte sich vor einem Team, das mit Herz, Leidenschaft und Willensstärke und eben durch das Verschieben von Grenzen dafür sorgte, dass beim Finale gegen die Glasgow Rangers Millionen Fernsehzuschauer in ganz Deutschland vor dem Bildschirm mitfieberten und über 100.000 Fans auf Frankfurts Straßen beim Empfang der Mannschaft für unvergessliche Bilder sorgten. Die Veranstalter freuten sich sehr, dass ein Teil der Mannschaft, die letzten Dienstag mit dem Erreichen des Champions-League-Achtelfinales den nächsten sportlichen Meilenstein feiern durfte, zum Ball kam, um den PEGASOS-Preis „Sportler mit Herz“, präsentiert von der Fraport AG, persönlich in Empfang zu nehmen. 

Eintracht Frankfurt erhält den PEGASOS-Preis in der Kategorie „Sportler mit Herz“, Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Ein weiterer Preisträger: Volker Bouffier, Hessens ehemaliger Ministerpräsident und langjähriger Schirmherr des Deutschen SportpresseBalls, erhielt den PEGASOS-Preis in der Kategorie „Besondere Verdienste um unser Land“. Die Veranstalter würdigen mit der selten verliehenen Auszeichnung Persönlichkeiten, die sich erfolgreich für Gemeinwohl und Demokratie eingesetzt haben und ein Vorbild für viele sind. Sie heben gleichzeitig Bouffiers stets spürbare Wertschätzung gegenüber dem Sport als integrativem Element unserer Gesellschaft sowie seinen engagierten Einsatz für Hessen, dem er eine kraftvolle Stimme in der Republik verliehen hat, hervor. 2014 wurde der PEGASOS-Preis in der Kategorie „Besondere Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland“ erstmals an den ehemaligen Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher als einer der „Väter der Einheit“ verliehen. Volker Bouffier ist somit erst der zweite Preisträger in dieser Kategorie. 

Die Ehrentitel beim Deutschen SportpresseBall wurden 2014 unter der Dachmarke „PEGASOS-Preis“ zusammengeführt und haben sich seitdem im deutschen Sport als begehrte Auszeichnung etabliert. Für die Gestaltung und Fertigung der PEGASOS-Trophäen fanden die Veranstalter in der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH einen renommierten, traditionsreichen Partner. Die Kooperation geht bereits ins neunte Jahr und wir freuen uns auf eine weiterhin vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit. Die elegante Figur aus Meissner Porzellan bildet eine Referenz an das geflügelte Pferd aus der griechischen Mythologie, das nicht nur als Symbol für Weisheit, Kraft und Stärke gilt, sondern auch als Statue den Giebel der Alten Oper Frankfurt und damit den Veranstaltungsort des Deutschen SportpresseBalls schmückt. Die PEGASOS-Trophäe wurde extra für diesen Anlass kreiert. Sie verknüpft handwerkliche Expertise und lange künstlerische Tradition und steht mit ihrer edlen, hochwertigen Verarbeitung für höchste deutsche Handwerkskunst. Jedes Stück ist ein Unikat, in reiner Handarbeit in den Arbeitsräumen der ältesten Porzellanmanufaktur Europas gefertigt. 

Traditionell ist der Deutsche SportpresseBall auch ein Ball, der Gutes tut. Die Veranstalter haben in der Vergangenheit insgesamt bereits mehr als zwei Millionen Euro an Spendengeldern eingesammelt und an Charity-Organisationen wie die Sportstiftung Hessen, die DFL-Stiftung, die Franz Beckenbauer Stiftung, die Uwe Seeler Stiftung und die Michael Stich Stiftung weitergeleitet.

Ball-Journal, Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Die Erlöse der Ball-Tombola gingen in diesem Jahr an die Franziska van Almsick Stiftung. Die Stiftung hat sich das Ziel gesetzt, dass jedes Kind am Ende seiner Grundschulzeit mindestens eine Schwimmart sauber beherrscht und so mehr Spaß und Sicherheit im Wasser hat. In die Ausspielung kamen 3.000 Lose zu einem Preis von jeweils 30 Euro. Mit etwas Fortune öffneten die Lose den Weg zu 40 hochkarätigen Preisen ab einem Gegenwert von 1.000 Euro, darunter eleganter Schmuck, hochwertige Elektronik, luxuriöse Traumreisen und einmalige Erlebnisse, die man nicht kaufen kann.

In unserem exklusiven „Best of“ der vergangenen 40 Jahre hatte auch der musikalische Stargast des Abends einen ganz besonderen Platz: „Mit seinen Hits zum Mitsingen, seinem Charisma und der herausragenden Bühnen-Performance zählte der Live-Act 2015 zu einem der musikalischen Highlights der vergangenen 40 Jahre“, schwärmt Ball-Organisator Jörg Müller, „deshalb stand ein erneuter Auftritt von Rea Garvey ganz oben auf meinem Wunschzettel.“ Umso mehr freuen wir uns, dass der gebürtige Ire zum Jubiläums-Ball noch einmal zurückkehrte und seine größten Hits sowie aktuellen Chartbreaker präsentierte.

Stargast Rea Garvey, Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Ein Wiedersehen – ebenfalls mit Best of-Charakter – gab es zudem in der Clublounge mit der BigCityBeats WORLD CLUB DOME – Black Tie Edition! Seit jeher ist die Clublounge in der Ebene 5 zu später Stunde ein gefragter Treffpunkt. 2019 transformierte die BigCityBeats WORLD CLUB DOME BlackTie-Edition diesen Hotspot aller Dance-Fans zusätzlich in eine neue Dimension. Auch in diesem Jahr war das Line Up so spektakulär wie im VIP-Bereich des WORLD CLUB DOMES im Frankfurter Stadion, wenn unter der Regie von Ibiza DJ-Legende und Endless Boss „Paul Lomax“ internationale Top Live-Acts coole House Sounds mit bekannten Classics verschmelzen und neu interpretieren. 

Seit jeher legen die Veranstalter des Deutschen SportpresseBalls großen Wert auf verlässliche und wirkungsvolle Partnerschaften. Das Engagement dieser Sponsoren ist Bestätigung und Ansporn zugleich, die außergewöhnliche Qualität des Deutschen SportpresseBalls stets neu zu definieren. Dabei zeugen mehrjährige Kooperationen wie mit Eintracht Frankfurt, der Krombacher Privatbrauerei, Laurent-Perrier Champagner, Wempe Frankfurt Hauptwache, LOTTO Hessen, der Sportstadt Frankfurt, dem Land Hessen, der Spielbank Wiesbaden, Mainova, POMP, der Porzellanmanufaktur MEISSEN oder dem Weingut Prinz von Hessen von einem stetig gewachsenen Vertrauen. Als Partner der PEGASOS-Ehrung „Sportler mit Herz“ (Eintracht Frankfurt) kehrt zudem die Fraport AG zurück. 

Michaela & Bodo Etzel, Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Die Veranstalter heißen aber auch neue, namhafte Unternehmen willkommen und präsentierten das Steigenberger Icon Frankfurter Hof als neues offizielles Ball-Hotel. Neuer Shuttlepartner war B&K Kronberg mit Limousinen und SUV der Marke BMW. Bridgestone unterstützte den Ball in diesem Jahr als Partner der Ehrung „Sportmedien“ (ARD-Sportreporter Jens-Jörg Rieck).

All diese Informationen sowie aktuelle News, Bildergalerien und Ticketinformationen können auch auf der Ball-Webseite unter www.deutscher-sportpresseball.de eingesehen werden. 

Veranstalter des Deutschen SportpresseBalls sind der Verband Deutscher Sportjournalisten, der Verein Frankfurter Sportpresse und die Kommunikationsagentur metropress. Das gesellschaftliche Großereignis ist seit 1981 einer der Höhepunkte der Ballsaison und mit 2.300 Gästen der größte Ball Deutschlands, der in 2021 eine Reichweite in Print und AV-Medien (ohne Online) von mehr als 200 Millionen Kontakten erreichte. 

Copyright Text: ® Deutscher SportpresseBall

Fotos: Michaela & Bodo Etzel, JETSET-MEDIA

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.