Aktuelle News
Like

VIP-Dinner mit Präsentation der Weine des Weinguts „Il Borro“ der Ferragamo-Familie im Restaurant „Vino e Gusto“ in München

24. November 2018
81 Views
0 Kommentare
9 minuten gelesen
VIP-Dinner mit Präsentation der Weine des Weinguts „Il Borro“ der Ferragamo-Familie im Restaurant „Vino e Gusto“ in München

Exklusiver Schlemmer-Event von Ferragamo im „Vino e Gusto“ am 23. November 2018 

Ferragamo im Glas: Michael Brandner, Marina Wolff, Karolin Kandler, Sonja Kiefer, Alexandra Polzin, Adrian Can und Co: VIPs feiern Weine der berühmten Designer-Familie in München

Beim Stichwort „Ferragamo“ denken die meisten zuerst an die schicken Handtaschen, Schuhe und Accessoires des italienischen traditionsreichen Luxuslabels – doch die Familie hat auch hervorragende Weine zu bieten! Davon konnten sich zahlreiche VIPs am Freitagabend im Münchner Restaurant „Vino e Gusto“ überzeugen. Die italienische Schlemmeroase in der Herrnstraße in München, vis-à-vis vom Luxus-Hotel „Mandarin Oriental“, hatte zu einem genussreichen Abend mit Dinner und Weinverkostung geladen. Und im Glas hatten die Gäste hatten natürlich die edlen Tropfen aus dem Weingut „Il Borro“ in der Toskana, welches der Ferragamo-Familie gehört.

Auch zahlreiche Prominente waren gekommen, um mit Gastgeber Guido Prick, dem Besitzer des „Vino e Gusto“, die neuen edlen Tropfen zu feiern. So zum Beispiel Schauspieler Michael Brandner mit Frau Karin, Marina Wolff, (Frau von Schauspieler Christian Wolff), Mode-Designerin Sonja Kiefer, Moderatorin Alexandra Polzin, Nachrichtensprecherin Karolin Kandler und Sport-Moderatorin Anna Kraft.

Schauspieler Michael Brandner war an der richtigen Adresse: „Ich bin ein großer Fan der italienischen Küche“, erzählte er. Er konnte mit dem Ferragamo-Wein mit seiner Frau Karin, Gastgeber Guido Prick und den anderen Gästen gleich noch nachträglich anstoßen, denn am Tag zuvor hatte er Geburtstag gehabt: „Ich habe gestern Geburtstag gefeiert. Heute muss ich etwas langsamer machen, denn Morgen habe ich ein Fotoshooting. Aber der Wein ist wirklich köstlich“, lobte er.

Marina Wollf zählt zu den Stammgästen: „Das „Vino“ ist seit Jahren das mein Lieblingsrestaurant und das meines Mannes. Und Guido ist mittlerweile ein sehr guter Freund der Familie, wir feiern auch  Weihnachten zusammen. Mein Mann kann heute leider wegen Theaterproben nicht dabei sein. Er probt für sein neues Stück „Noch einmal verliebt“ mit Gila von Weitershausen, mit dem er demnächst auf Tournee geht und das er im Februar in der Komödie im Bayerischen Hof spielt. Er war erst letzte Woche mit seinem Sohn Sascha hier, der ganz erstaunt war, was sein Vater für coole Locations kennt“, erzählte sie lachend.

Auch Moderatorin Alexandra Polzin und ihr Mann Gerhard Leinauer verkosteten die edlen Tropfen: „Als ich die Einladung bekam, dachte ich zunächst, es geht hier um Handtaschen und um Schuhe – typisch Frau eben“, meinte die Moderatorin lachend. „Aber Weine sind natürlich auch nicht schlecht. Ich genieße gerne mal ein Glas richtig guten Rotwein. Und in Kombination mit so einem hervorragenden Menü ist das heute etwas Besonderes. Das „Vino e Gusto“ werde ich mir für ein romantisches Date mit meinem Mann merken: schön gemütlich und hervorragendes Essen. Denn Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen…“ Auch sie hatte soeben Geburtstag gehabt: „Ich hatte zwei Tage zuvor Geburtstag, musste aber arbeiten. Deshalb viel die Party flach. Umso mehr genieße ich den Abend heute.“

Mode-Designerin Sonja Kiefer kam mit ihrem Lebensgefährten Cedric Schwarz und schwärmte: „Ich habe mich sehr auf den Event gefreut, denn ich liebe die Atmosphäre im „Vino e Gusto“ und es ist zudem perfekt gelegen, um nach einem Einkaufsbummel einzukehren und zu entspannen. Die Maximilianstrasse, wo es ja auch einen Ferragamo-Store gibt, liegt gleich um die Ecke. Die Italiener haben ja ein Händchen für gute Weine. Den Wein von Ferragamo kannte ich bisher noch nicht, aber ich hatte vorab keine Bedenken, dass er nicht schmecken könnte. Denn bei dem Label geht es um höchste Qualität und um Perfektion, wie man heute sieht in allen Bereichen.“

Tagesschau-Sprecherin Karolin Kandler genoss den Abend mit ihrem Mann Thomas: „Für Tasche und Schuhe hätte ich ihn heute wohl weniger begeistern können. Aber für Wein war er gleich zu begeistern.“

Eine gelungene Premiere: „Wir freuen uns sehr, dass das Weinsortiment unseres Restaurants ab sofort mit einem weiteren Highlight bestückt wird: Mit den Weinen vom Weingut „Il Borro“ der Ferragamo-Familie“, so Gastgeber Guido Prick, der die Gäste begrüßte. „Und diesen „Zuwachs“ wollen wir heute mit unseren Stammgästen und Freunden feiern. Das Weingut „Il Borro“ gehört Ferruccio Ferragamo, dem Sohn des weltberühmten Designers Salvatore Ferragamo. Er kaufte das Gut, das zuvor im Besitz vieler Adeliger war, im Jahr 1993, als es kurz vor dem Verfall stand, und restaurierte es liebevoll. Neben erstklassigen Weinen wird dort u.a. auch Olivenöl, Honig, Gemüse und vieles mehr produziert,  – alles unter rein ökologischen Bedingungen“, erklärte Gastgeber Guido Prick, der „nebenher“ auch noch eine Nachhaltigkeitsberatung in Zürich betreibt. „Ein schönes Beispiel dafür, dass sich Exklusivität, Ökologie und Ökonomie nicht ausschließen sondern nachhaltig unterstützen.“

Von der hohen Qualität der Weine konnten sich auch Schauspieler Thomas Darchinger überzeugen: „Die Ferragamo-Weine sind für mich zwar Neuland. Aber ich mag italienische Weine sehr, denn zu einem guten Essen gibt es nichts Schöneres.“

Als Highlight wurde an diesem Abend eine der begehrten handsignierten 1,5-Liter Magnum-Weinflaschen, eine „Allessandro dal Borro“, des Weinguts verlost, welche die Unterschrift von Salvatore Ferragamo trägt und im Handel nicht erhältlich ist.  Auch in kulinarischer Hinsicht wurden die Gäste glücklich. Es wurde ein erlesenes Menü serviert: sautierte Steinpilze im Parmesankörbchen, ligurische Trofie-Nudeln mit Maronen-Hirsch-Ragout, Tiger-Prawns im Speckmantel an Auberginen-Törtchen, Lammkarree in Steinpilzsauce und hausgemachtes Amarettini-Halbgefrorenes.

Wer dieses Mal nicht mitfeiern (bzw. –trinken) konnte: „Die Weine sind ab sofort auf unser Weinkarte zu finden, ab 42 Euro pro Flasche“, so Guido Prick. „Wir sind das erste Restaurant in München, das diese Weine anbietet.“ Egal ob romantisches Dinner mit mehreren Gängen oder ein lässiger Drink an der Bar – bei ihm werden alle glücklich: „Wir sind zum einen ein klassisches italienisches Restaurant mit liebevoll gedeckten Tischen, auf der anderen Seite aber auch eine Enoteca mit hohen Stehtischen und Bar. Man kann also nach einem mehrgängigen Menü ganz entspannt in den Barbereich wechseln, oder aber auch gleich für ein Glas Wein, einen Teller Antipasti oder einen gegrillten Fisch in die Bar kommen. Und unsere Weine kann man bei uns nicht nur per Flasche, sondern auch per Glas genießen – auch schon zum Mittagstisch.“ Zum Beispiel den Top-Wein „Il Borro“, eine Cuvée aus Merlot-, Cabernet-, Syrah- und Petit Verdot-Trauben, der neben zahlreichen weiteren edlen Tropfen auch an diesem Abend getrunken wurde. Salute!

Wein und Menü genossen außerdem: Schauspieler Adrian Can („Ich liebe das „Vino e Gusto“, denn es ist perfekt für romantische Dinner“), Schauspieler Rolf Kuhsiek, PR-Expertin Phobe Rocchi, die den Event mitorganisiert hatte sowie Anna Marrin (Europe Brand Development Manager Wine Division beim Weingut „Il Borro“), die eigens aus der Toskana nach München kam.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Copyright: „TOSHIgawa Ltd. & Co. KG“

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

886 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X