Sportminister Joachim Herrmann übergibt „Bayerischen Sportpreis 2021“
Entertainment

Sportminister Joachim Herrmann übergibt „Bayerischen Sportpreis 2021“

6. November 2021
79 views
0 Kommentare
5 minuten gelesen
Fotos: Sebastian Widmann / StMI

München, 06.11.2021

Sportminister Joachim Herrmann verleiht den „Bayerischen Sportpreis 2021“ in sechs Kategorien an bayerische Spitzensportler. Mit diesem Preis würdigt die bayerische Staatsregierung Sportlerinnen und Sportler, die in ihrer Sportart Herausragendes geleistet haben, die auf der ganzen Welt hohes Ansehen genießen und die oft Vorbilder für ganze Generationen sind.

Herrmann übergibt „Bayerischen Sportpreis 2021“ an Skispringer Karl Geiger und Skeleton-Star Tina Hermann – Jetzt-Erst-Recht-Preis für Nikolai Sommer – Karl-Heinz Rummenigge und Gerd Müller werden für ihr Lebenswerk geehrt

+++ Der Doppelweltmeister im Skispringen, Karl Geiger, die siebenfache Skeletonweltmeisterin Tina Hermann, der Skirennfahrer und Rollstuhlbasketballer Nikolai Sommer, die in diesem Jahr verstorbene Fußball-Legende Gerd Müller sowie der Fußballer und Fußballfunktionär Karl-Heinz Rummenigge sind heute in verschiedenen Kategorien mit dem Bayerischen Sportpreis geehrt worden. Wir sind stolz auf unsere Sportlerinnen und Sportler, die weltweit ein wichtiges Aushängeschild für die herausragende sportliche Leistungsfähigkeit unserer bayerischen Heimat sind. Mit der Verleihung des Bayerischen Sportpreises drückt der Freistaat Bayern Dank, Respekt und Anerkennung für großartige sportliche Leistungen aus.“ Mit diesen Worten überreichte Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann in Vertretung des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder bei einer festlichen TV-Gala in der Münchner BMW-Welt die Auszeichnungen.  Zu den Laudatoren gehörten unter anderem Sven Hannawald und Uli Hoeneß. Paul Breitner nahm den Preis für Gerd Müller entgegen. +++

Als Bayerischer Sportminister ist Herrmann Vorsitzender der Jury, die die Träger des Bayerischen Sportpreises 2021 vorgeschlagen hat. Ausgezeichnet werden Sportlerinnern und Sportler, die in besonderer Weise die positiven Werte des Sports in der Gesellschaft sichtbar gemacht haben.

Die Preise wurden in diesem Jahr in folgenden Kategorien vergeben:

  1. Botschafter des Bayerischen Sports
  2. Jetzt-erst-recht-Preis
  3. Herausragende Bayerische Sportkarriere
  4. Sportmomente für die Ewigkeit
  5. Sportliches Lebenswerk
  6. Persönlicher Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder

In der Kategorie „Botschafter des Bayerischen Sports“ geht der Sportpreis an den Skispringer Karl Geiger. Bei den Nordischen Skiweltmeisterschaften 2021 wurde Geiger unter anderem Doppelweltmeister im Mixed- und im Teamwettbewerb. Weitere herausragende Erfolge sind die Weltmeister-Titel 2020 in Planica und 2019 in Seefeld. Zudem gewann er die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

Für den „Jetzt-erst-recht-Preis“ hat die Jury Nikolai Sommer vorgeschlagen. Der Skirennfahrer stürzte als 16-Jähriger im Training und ist seither querschnittsgelähmt. Weniger als ein Jahr nach seinem Unfall ist Sommer auf dem Monoski auf die Skipiste zurückgekehrt. Zudem spielt Sommer erfolgreich in der Rollstuhlbasketballmannschaft des RSV Salzburg und wurde sogar in die U19-Nationalmannschaft berufen.

Den Preis „Herausragende Bayerische Sportkarriere“ als Auszeichnung für sportliche Höchstleistungen und überragende und nachhaltige Verdienste um den Sport und für Bayern erhält Tina Hermann, siebenfache Weltmeisterin im Skeleton. Die 29-Jährige, die sich bereits 2020 mit ihrem dritten Titel zur Rekord-Weltmeisterin im Einzel krönte, ist die erste Athletin mit vier WM-Titeln und nun dreien in Folge.

In der Kategorie „Sportmomente für die Ewigkeit“ geht der Sportpreis posthum an die Fußball-Legende Gerd Müller, der am 15. August 2021 in Wolfratshausen verstorben ist. Mit 365 Toren in 427 Partien ist der als „Bomber der Nation“ bezeichnete Müller Rekordtorschütze der Fußball-Bundesliga. Im Verlauf seiner Karriere wurde Müller bei 18 unterschiedlichen Wettbewerben Torschützenkönig.

Den Preis „Sportliches Lebenswerk“ erhält Karl-Heinz Rummenigge – in den 1980er Jahren einer der besten Fußballspieler der Welt. Karl-Heinz Rummenigge war Vizepräsident und Vorstandsvorsitzender der FC Bayern München AG sowie Vorsitzender der European Club Association. Seit April 2021 ist er Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees.

Der „Persönliche Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ wurde am 6. Oktober 2021 im Rahmen einer Veranstaltung in der Bayerischen Staatskanzlei von Ministerpräsident Dr. Markus Söder bereits an alle bayerischen Medaillengewinner der Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Tokyo ausgehändigt. Viele Medaillengewinner und Preisträger nehmen an der Sportpreis-Gala teil.

Das Bayerische Fernsehen überträgt die Veranstaltung zeitversetzt am Sonntag, den 7. November um 22.05 Uhr.

Bildnachweis/Urheber der Fotos: Sebastian Widmann

© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X