Sportfoto des Jahres 2019: Adam Pretty gewinnt zum zweiten Mal den Sven-Simon-Preis
Entertainment

Sportfoto des Jahres 2019: Adam Pretty gewinnt zum zweiten Mal den Sven-Simon-Preis

16. Februar 2020
156 views
0 Kommentare
3 minuten gelesen
Sportfoto des Jahres 2019: „Fokus“ von Adam Pretty / © Adam Pretty/Getty Images

Preisverleihung des höchstdotierten deutschen Sportfotopreises und Eröffnung der Ausstellung mit allen Siegerfotos seit 1999 am 17. Februar 2020 in Berlin

Der Sven-Simon-Preis der WELT AM SONNTAG für das „Sportfoto des Jahres 2019“ geht an den australischen Fotografen Adam Pretty (Agentur Getty Images). Für Adam Pretty ist es bereits der zweite Sieg bei dem mit 10.000 Euro höchstdotierten deutschen Sportfotopreis. 2013 setzte er sich schon einmal durch. Das Tennis-Foto „Emotionen“ von Matthias Hangst belegte den zweiten Rang. Dritter wurde Robert Michael mit „Im Wasser“, das Kanu-Olympiasieger Tom Liebscher beim Training auf der Elbe zeigt.

Das spektakuläre Gewinnerfoto „Fokus“ zeigt die Kletterin Amy Dunlop an einer Felswand in China. Pretty schoss es um fünf Uhr früh, gleich mit den ersten Sonnenstrahlen. Die spürbare Gefahr am Rande des Abgrundes, die Kraft der Athletin, die Schönheit der Landschaft, das Spiel der Farben, all das macht dieses Foto für die Jury unter Vorsitz von Axel Sven Springer so besonders: „Ich bin sehr stolz darauf, welchen Stellenwert dieser Preis in der Fotografenszene hat. Dass die Jury mit einer so großen Begeisterung bei der Sache ist, ist ein Beleg für die hohe Qualität des Sven-Simon-Preises.“

Zu den Juroren zählten auch in diesem Jahr Persönlichkeiten aus dem Sport, u.a. Dirk Nowitzki, Nico Rosberg, Franziska van Almsick, Martin Kaymer, Katarina Witt, Heiner Brand, Birgit Fischer, Franz Beckenbauer, Maria Höfl-Riesch, Stefan Blöcher, Bernhard Langer und Rosi Mittermaier. Die Sportler vergeben transparent für alle dokumentiert Punkte für jedes Bild, es gibt nur eine Kategorie: Das Sportfoto des Jahres.

Preisverleihung am 17. Februar 2020 bei Axel Springer in Berlin

Am Montag, 17. Februar 2020, wird der Sven-Simon-Preis an Adam Pretty in Anwesenheit von Axel Sven Springer verliehen und die Ausstellung in der Berliner Axel-Springer-Passage eröffnet. Es werden alle seit 1999 prämierten Bilder gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Der Sven-Simon-Preis ist mit 10.000 Euro der höchstdotierte Sportfotopreis Deutschlands und wird jährlich zum Gedenken an Axel Springer jr., den ältesten Sohn des Verlegers Axel Springer, verliehen. Er war unter dem Pseudonym Sven Simon professioneller Fotograf, gewann viele renommierte Preise und errang internationale Anerkennung. Im Januar 1980 verstarb der ehemalige Chefredakteur der WELT AM SONNTAG im Alter von 38 Jahren. Um sein Andenken zu wahren, stiftete die WELT AM SONNTAG den Sven-Simon-Preis, der seit 1999 für die besten Sportfotos des Jahres vergeben wird.

© Axel Springer SE 2020

Sportfoto des Jahres 2019: „Fokus“ von Adam Pretty / © Adam Pretty/Getty Images

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X