Reisefieber liegt am ersten CMT-Wochenende in der Luft
Tourismus

Reisefieber liegt am ersten CMT-Wochenende in der Luft

14. Januar 2024
114 views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
Das Partnerland Philippinen zeigt sich begeistert vom ersten CMT-Wochenende. | Bildnachweis: Landesmesse Stuttgart GmbH

70.000 Menschen lassen sich für die nächste Reise inspirieren / Bike- und Outdoor-Fans kommen am Montag noch auf ihre Kosten

Für die Deutschen sind Urlaubsreisen eine liebgewonnene Gewohnheit und auf der Prioritätenliste weit oben. Das war das Fazit der Reiseanalyse für 2024. Und genau das wird auch in den Hallen auf der CMT in Stuttgart am ersten Wochenende deutlich. „Man merkt, die Menschen haben wieder Lust zu reisen. Die CMT bietet die perfekte Plattform, sich über die neusten Reise- und Caravaning-Trends zu informieren. Hier findet sich immer ein vielfältiges Angebot“, sagt Roland Bleinroth, Geschäftsführer der Messe Stuttgart. Rund 70.000 Menschen besuchten am ersten Wochenende die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. „Die Stimmung in den Hallen war super. Die Ausstellenden blicken auf interessante Gespräche zurück, es wurden Freizeitfahrzeuge verkauft und Reisen gebucht“, so Bleinroth. Auch das Rahmenprogramm im Atrium mit unserem Showpartner, dem Europapark, im Urlaubskino und in der Rad- & Outdoor-Halle zog ein großes Publikum an.

CMT: Aushängeschild für Stuttgart und Baden-Württemberg
Welch eine Bedeutung die CMT hat, verdeutlichte Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus des Landes Baden-Württemberg, in ihrer Rede bei der Eröffnungsveranstaltung. „Dass die Messe Stuttgart seit vielen Jahren Schauplatz der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit ist, macht mich als Wirtschaftsministerin und Aufsichtsratsvorsitzende unserer Landesmesse stolz“, sagte sie auf der Bühne. Die CMT sei ein wichtiges Aushängeschild für Stuttgart und für ganz Baden-Württemberg. Sie gelte als die touristische Leitmesse und als Branchenbarometer.

Bei der Eröffnungsshow hob Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut die Bedeutung der CMT hervor. | Bildnachweis: Landesmesse Stuttgart GmbH

Philippinen und Schwäbische Alb zeigen sich begeistert
Freudige Gesichter gab es am Stand der diesjährigen Partnerinnen und Partner. Das erste Wochenende hätte nicht besser für das Partnerland Philippinen laufen können. „Wir konnten sehr viele Besucherinnen und Besucher an unserem Strand begrüßen“, erzählt Daks Gonzales, Direktor Zentraleuropa des philippinischen Fremdenverkehrsamtes Frankfurt. Die Philippinen sind in der Mahle Halle (Halle 4) mit einem farbenfrohen Stand vertreten. „Wir merken, dass das Interesse an unserem Land groß ist. Schließlich ist es ein perfektes Reiseziel für viele Zielgruppen – egal ob Tauchfans, Wanderliebhaberinnen und -liebhaber, Kulturinteressierte oder Foodies.“

Auch Mike Münzing, Geschäftsführer des Schwäbische Alb Tourismusverbandes, zieht eine positive Bilanz. Die Genusspartnerin Schwäbische Alb präsentiert sich in der Oskar Lapp Halle (Halle 6). „Wir blicken auf zwei schöne erste CMT-Tage zurück. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren ständig in Gesprächen und zwar sowohl mit alteingesessenen Alb-Fans wie auch mit Neuinteressierten“, so Münzing. „Es freut uns, dass die Genusspartnerschaft so gut ankommt. In unserer Region gibt es unzählige lokal und nachhaltig produziere Produkte, denen wir auf der CMT eine Plattform geben können.“

Das Partnerland Philippinen zeigt sich begeistert vom ersten CMT-Wochenende. | Bildnachweis: Landesmesse Stuttgart GmbH

Action noch bis Montag auf der Fahrrad- & WanderReisen
Andrang herrschte auch in Halle 9, wo noch bis einschließlich Montag, 15. Januar, die Fahrrad- & WanderReisen stattfindet. „In der Halle lag Action in der Luft“, sagt Guido von Vacano, Mitglied der Geschäftsleitung der Messe Stuttgart. „Die Ausstellerinnen und Aussteller sind glücklich, auf dem Parcours wurden ständig verschiedene Räder ausprobiert und die Plätze vor der Bühne waren fast immer belegt. Wir sind rundum zufrieden.“ Am Stand des ADFC, Partner der Fahrrad- & WanderReisen, informierten sich die Besucherinnen und Besucher vor allem zu Radreiseziele und dem Thema Gravelbike. „Unsere Fernradwege sind allesamt ADFC-zertifiziert. Die Besucherinnen und Besucher samt Stand schätzen diese Qualität“, sagt Nina Schaal, Projektmanagerin Tourismusmarketing und -beratung beim ADFC. Viel Andrang herrschte auch am Stand der Japanischen Fremdenverkehrszentrale. Japan präsentierte sich in diesem Jahr als Outdoor-Destination. „Besonders viel Zuspruch bekommen wir zu den Fahrradwegen in Japan“, sagt Angela Troisi, Digital Marketing Managerin. „Der Zuspruch ist super und wir freuen uns, wieder hier zu sein und kommen im nächsten Jahr mit Sicherheit wieder.“

Ausblick: Viel Inspiration in den nächsten Tagen
Auch in den kommenden CMT-Tagen erwartet Besucherinnen und Besucher ein volles Programm. Um das Reisen mit dem Hund dreht sich der Mittwoch, 17. Januar. Neben Infoständen im Eingang-Ost gibt es Vorträge zum Beispiel zu dem Thema „Wie finde ich den perfekten Urlaub mit Hund?“, einen Ersten-Hilfe-Kurs und vieles mehr. Die Genusspartnerin Schwäbische Alb steht im Fokus des Älbertages, der am Freitag, 19. Januar, stattfindet. Ein Highlight ist unter anderem die Live-Kochshow mit regionalen Produkten im Atrium um 13 Uhr. Auch das zweite CMT-Wochenende, vom 18. bis 21. Januar, hält für Aktiv-Urlauberinnen und Urlauber einiges bereit: In Halle 9 zeigen Ausstellerinnen und Aussteller, welche Reisen Sie zum Thema Golf, Wellness und Kreuzfahrten in petto haben.

Die CMT 2024
Die CMT, die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, findet vom 13. bis 21. Januar 2024 auf der Messe Stuttgart statt. Sie ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es auf www.cmt-messe.de

Fotos: Landesmesse Stuttgart GmbH

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2786 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X