Promis läuten die Sommer-Saison im Hotel Klosterbräu in Tirol ein
Tourismus

Promis läuten die Sommer-Saison im Hotel Klosterbräu in Tirol ein

11. Juni 2021
158 views
0 Kommentare
9 minuten gelesen
Alois Seyrling (Hotelier), Alexandra Polzin und Mann Gerhard Leinauer, Stephanie Gräfin Bruges von Pfuel, Sommerbeginn mit VIPs im Hotel und Spa Klosterbräu Seefeld, Fotos Copyright: G. Nitschke/ Brauer Photos

Promis in Seefeld in Tirol: Simone Mecky-Ballack, Stephanie Gräfin von Pfuel, Alina Merkau, Alexandra Polzin und Co.

Sommer in den Bergen! Besonders beliebt bei den VIPs ist seit Jahrzehnten das Hotel Klosterbräu & Spa in Seefeld in Tirol in Österreich. Und dies eben nicht nur in den Wintermonaten, sondern auch im Sommer. Auch jetzt reisten wieder einige Prominente in das traumhaft gelegene 5-Sterne-Haus der Familie SeyrlingSimone Mecky-BallackStephanie Gräfin von Pfuel, Moderatorin Alina Merkau (Sat.1 Frühstücksfernsehen) und das Moderatoren-Duo Alexandra Polzin und Gerhard Leinauer. Und genossen den Aufenthalt ganz besonders, denn für die meisten war es die erste Reise seit dem Lockdown. Neben frischer Bergluft tanken und Massagen im Spa gab es als Highlight einen Besuch bei den Alpakas….. Ein Ausflug ganz nach Geschmack der VIPs.

Simone Mecky-Ballack reiste mit ihrer Freundin und Nachbarin Eike Raab an, ihr Mann Andreas Mecky kam einige Tage später nach: „Endlich mal drei Tage männerfrei“, meinte sie lachend. „Und endlich mal ausschlafen! Ich hatte meine vier Männer ja die letzten Monate fast rund um die Uhr um mich, dank Home-Schooling und Home-Office. Mein Mann hat noch ein Meeting in München, deshalb kommt er nach. Er verspeist gerade mit Eikes Mann den Matjes, den ich für ihn vorbereitet habe. Er ist also bestens versorgt“, meinte sie lachend. „Ich bin schon vorgefahren: endlich mal wieder reisen und endlich nicht selbst kochen! Und endlich mal wieder eine schöne Massage und eine Runde schwimmen. Ich bin vom vielen Bügeln und in der Küche stehen schon total verspannt und der einzige ‚Sport‘ in der letzten Zeit für mich war das Putzen. Und der Starnberger See hat derzeit leider nur 17 Grad. Insofern tut es gut, mal wieder rauszukommen. Ich war früher schon hier im Klosterbräu. Ich kenne das Hotel und den Ort also gut, und habe in einem Restaurant gleich um die Ecke schon mehrmals meinen Geburtstag im Februar gefeiert. Dieser fällt immer in die Skisaison. Aber auch im Sommer ist es herrlich hier. Und jetzt nach dem Lockdown genießt man es gleich doppelt. Danach fahren mein Mann und ich weiter an den Gardasee. Bei den Alpakas hätte auch er seinen Spaß gehabt.“

Auch für Stephanie Gräfin von Pfuel war es der erste weitere Ausflug seit dem Lockdown: „Letzte Woche war ich das erste Mal wieder im Restaurant, jetzt erstmals wieder in einem Hotel“, erzählte sie. „Mal wieder einfach nur beim Essen sitzen und etwas bestellen zu dürfen ist herrlich“, erzählte sie. „ich war schon letztes Jahr hier im Klosterbräu. Ich habe mich hier auf Fitness und den Pool gefreut. Ich gehöre nicht zu denjenigen, die nur im Liegestuhl liegen. Leider hatte keines meiner Kinder die Zeit gehabt, mich zu begleiten.“ Dafür war auch Moderator Benjamin Bieneck (Sat.1 Frühstücksfernsehen) mit nach Seefeld gekommen: „Benjamin ist ein guter Freund von uns und gehört fast zur Familie“, erzählte sie. Weitere Reisen im Sommer hat sie derzeit noch nicht geplant: „Das hängt davon ab, ob auf unserem Schloss Tüssling wieder wie vor Corona Konzerte stattfinden dürfen. Derzeit haben wir noch kein Go, aber wenn es klappt, wäre dies im Juli, genau in der Ferienzeit.“

Nachwuchsfreuden bei Alina Merkau. Die Moderatorin, die mit ihrem Mann Rael Hoffmann und Töchterchen Rosa (4) kam, erwartet Kind Nummer 2. Sie ist gerade in Babypause gegangen: „Ich bin quasi direkt von meinem vorerst letzten Arbeitstag hierher nach Seefeld. Von 27 Grad Sonnenschein in Berlin nach 12 Grad bei strömenden Regen in Seefeld“, erzählte sie schmunzelnd. „Aber das Wetter tut der Freude keinen Abbruch. Es ist wahnsinnig entspannt hier und es tut gut, noch einmal ein paar Tage auszuspannen. Für Rosa war vor allem der Besuch bei den Alpakas ein Highlight, denn sie kennt diese Tiere sonst nur aus dem Zoo, aber so nahe ist sie ihnen davor noch nicht gekommen. Ich durfte eines der Alpaka-Babies, das von seiner Mutter verstoßen wurde, sogar mit dem Fläschchen füttern und auf den Arm nehmen, konnte also schon mal üben“, lachte sie. Sie war im „Klosterbräu“ an der richtigen Adresse: „Ich liebe das Tiroler Essen. Mein Mann ist immer wieder überrascht, was alles bei mir reinpasst. Aber ich lasse es mir einfach gutgehen. Ich liebe deftiges Essen, aber danach brauche ich derzeit immer etwas Süßes. Am besten Kaiserschmarren! Das Babybäuchlein war bei er nicht mehr zu übersehen…. „Es geht mir sehr gut. Allerdings merke ich, dass ich mich beim Spaziergang im Vergleich zum Vorjahr schon mal auf eine Bank setzen und Pause machen muss“, erzählte sie schmunzelnd.

Moderatorin Alexandra Polzin kam mit ihrem Mann, Sport-Moderator Gerhard Leinauer: „Schon im letzten Jahr war das Klosterbräu unser erster größerer Ausflug nach dem Lockdown. Und dieses Jahr ist es wieder so. Es ist immer der Auftakt für die Bergsaison. Mein Mann und ich haben die Bergschuhe eingepackt, ­­denn mein Mann und ich sind begeisterte Bergwanderer – mein Mann noch ambitionierter als ich“, meinte sie lachend. „Ich habe aber auch nichts dagegen, einfach mal am Pool zu liegen und zu relaxen. Mein Mann und ich hatten das Glück, auch im Lockdown arbeiten zu dürfen. Ich mache nun ja neben der Moderation auch viele Coachings und andere, d.h. junge Talente, fit für die Kamera, quasi mein zweites Standbein. Erholung war deswegen bisher nicht. Insofern werde ich hier auch einfach mal nur faul sein und das Spa genießen.“ Sie schaute auch im hoteleigenen Hühnerstall vorbei und übernahm spontan die Patenschaft für Huhn Henriette.

Das Hotel blickt auf eine über 500-jährige Geschichte zurück und ist in einem ehemaligen Kloster aus dem Jahre 1516 beheimatet. Und es ist ein Hot Spot für die Prominenz. Der Schah von PersienWilly BrandtFürst Albert von MonacoKönig Carl Gustaf von Schweden und Konrad Adenauer waren schon zu Gast, um nur einige zu nennen, außerdem Barbara BeckerHardy Krüger jr. und Mariella Ahrens,  Jana und Thore Schölermann, Jörn Schlönvoigt oder Alec Völkel von BossHoss. Alois Seyrling und seine Frau Agnes haben sich für die Gäste auch in dieser Saison etwas Neues einfallen lassen: „Ab Juni haben wir einen neuen kulinarischen Hot Spot: Den Klosterhof mit einem Ofen für hausgemachtes Brot und Pizza. Und ab Mitte Juli erfüllen wir uns den Traum einer eigenen Landwirtschaft mit einem Mini-Streichelzoo. Und die Alpakas sind für Groß und Klein ein Highlight.“

Text: Andrea Vodermayr

Fotos Copyright: G. Nitschke/ Brauer Photos

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X