Aktuelle News
1

Doppelehrung „Sportlerin und Sportler mit Herz 2017“ beim 36. Deutschen SportpresseBall

31. Oktober 2017
1848 Views
0 Kommentare
7 minuten gelesen
no-cover

Leichtathletin Gesa Felicitas Krause und Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg werden am 4. November 2017 in der Alten Oper Frankfurt mit dem PEGASOS-Preis in der Kategorie „Sportlerin/ Sportler mit Herz“ ausgezeichnet

FRANKFURT – Seit 22 Jahren wird der PEGASOS-Preis in der Kategorie „Sportlerin/ Sportler mit Herz“ beim Deutschen SportpresseBall nicht für sportliche Errungen-schaften wie Siege, Medaillen und Rekorde, sondern vor allem für berührendes Engagement, Teamgeist, Werteverständnis und Fairness verliehen. In einer Gesellschaft, in der Erfolg um jeden Preis einen immer größeren Raum einnimmt, zeigen die Preisträger mit vorbildlichem Verhalten und unverstellter Emotionalität, wie wichtig es ist, diese Werte zu leben.

In diesem Jahr wird es, wie zuletzt 2013, zwei Preisträger geben. Die „Sportlerin mit Herz 2017“ heißt Gesa Felicitas Krause. Die 25-Jährige war bei der Leichtathletik-WM in London mit Medaillenchancen ins Finale über 3000 Meter Hindernis gestartet, aber die unglückliche Kollision mit einer Konkurrentin machte alle Hoffnungen zunichte. Krause zeigte jedoch Größe, erst auf der Laufbahn und später in den Interviews. Aus Achtung vor dem Sport war sie trotz heftiger Schmerzen das Rennen zu Ende gelaufen und hatte anschließend nicht wortlos das Weite gesucht, sondern sich den Fragen gestellt. Dabei verhehlte sie nicht ihre Emotionen, aber aus Respekt vor den anderen Sportlerinnen vermied sie jegliche Schuldzuweisung. „Mit diesem vorbildlichen Verhalten, das zudem so überzeugend und natürlich daherkam, hat sie ein Zeichen gesetzt, das wir entsprechend würdigen möchten“, erklärt Ball-Organisator Jörg Müller.

Während Krause mit der Leichtathletik-EM im August in Berlin bereits das nächste große Ziel vor Augen hat, beendete Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg im vergangenen Dezember seine aktive Motorsport-Karriere. Nur fünf Tage nach dem WM-Triumph in Abu Dhabi erklärte der 32-Jährige seinen Rücktritt. Jahrelang habe seine Familie Rücksicht nehmen müssen auf seinen Alltag als Profisportler, jetzt, nach dem Erreichen des großen Karriere-Ziels Weltmeister, wolle er ihnen diese Belastung nicht länger zumuten, sagte der gebürtige Wiesbadener. „Nico Rosberg hat sich ganz bewusst gegen noch mehr Ruhm und Erfolg, sondern für die Familie und den Wert des gemeinsamen Miteinanders entschieden. Er wollte nach 20 Jahren als Rennfahrer wieder über sein Leben selber bestimmen und aus einer tiefen, inneren Zufriedenheit heraus auch neue unternehmerische Aufgaben angehen“, erläutert Jorg Müller, „das verdient höchsten Respekt. Dass er zum ‚Sportler mit Herz 2017‘ ernannt wird, darf durchaus als Signal verstanden werden, dass materieller Reichtum niemals den emotionalen Reichtum, den eine Familie oder Freunde und ein ausgeglichenes Seelenleben bedeuten, ersetzen kann.“

Die Veranstalter freuen sich sehr, dass der amtierende Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg und Gesa Felicitas Krause den PEGASOS-Preis am Ball-Abend persönlich in der Alten Oper entgegennehmen werden. Sie treten damit die Nachfolge von Andreas Toba, Olympiasieger Fabian Hambüchen und Andreas Bretschneider an, die im vergangenen Jahr stellvertretend für das Turn Team Deutschland ausgezeichnet worden waren. Die Auszeichnung wird traditionell unterstützt von der Fraport AG. Krause stand schon einmal auf dieser Bühne, vor vier Jahren wurde sie beim Deutschen SportpresseBall als beste Nachwuchssportlerin geehrt.

Diese Ehrungen werden einer der emotionalen Höhepunkte des 36. Deutschen SportpresseBalls, der in diesem Jahr erneut mit hochkarätigen Preisträgern und Gästen glänzt. Extrembergsteiger Reinhold Messner wird den PEGASOS-Preis in der Kategorie „Legende des Sports“ ebenfalls persönlich in der Alten Oper überreicht bekommen. Musikalischer Stargast des Abends ist Anastacia.

Zusätzlich möchten die Organisatoren die besondere Magie des Tanzens in die Alte Oper bringen und den traditionellen Ball-Elementen mehr Raum geben. Ganz bewusst lautet deshalb das Motto in diesem Jahr „Hier tanzt Deutschland“. Dafür konnte in Motsi Mabuse, Profitänzerin, mehrfache Deutsche Meisterin Latein sowie „Let’s Dance“-Jurorin, eine ebenso kompetente wie charmante Expertin als Programm-Choreographin gewonnen werden.

Für einen der sportlichen Schwerpunkte im Bühnen-Programm sorgt, neben den Ehrungen, der neue Kooperationspartner Eintracht Frankfurt. Der Fußball-Bundesligist wird sich allen Ballgästen als neuer Premiumpartner mit einem eigenen Aktionsstand auf einer exponierten Fläche in der Ebene 2 der Alten Oper präsentieren sowie im Restaurant Opéra die „Eintracht Frankfurt-Lounge“ für die Ehrengäste des Balls ausrichten. Zudem werden die neuen Markenbotschafter von Eintracht Frankfurt als zentraler Bestandteil in das Ball-Programm eingebunden.

Klassische Bestandteile des Ballprogramms sind darüber hinaus nicht nur das exklusive Gala-Dinner mit korrespondierenden Weinen sowie der Tanz zu Live-Musik im Großen Saal, sondern auch das facettenreiche Unterhaltungsangebot mit zahlreichen Bands und Aktions- und Delikatessenständen auf den Ebenen der Alten Oper. Damit die Gäste den Gala-Abend unbeschwert genießen können, ist das Getränkeangebot auf allen Ebenen kostenfrei.

Veranstalter des Deutschen SportpresseBalls sind der Verein Frankfurter Sportpresse e.V und der Verband Deutscher Sportjournalisten in Kooperation mit der metropress presseagentur GmbH. Das gesellschaftliche Großereignis ist seit 1981 einer der Höhepunkte der Ballsaison. Im vergangenen Jahr erreichte der Ball eine Reichweite in Print und AV-Medien von mehr als 300 Millionen Kontakten. Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter rund 150 Medienvertreter aus dem In- und Ausland, die vom Ballgeschehen berichten werden.

Alle weiteren Informationen sowie einen stets aktualisierten Auszug aus der Gästeliste finden Sie unter www.deutscher-sportpresseball.de 

Copyright Text: ® Deutscher SportpresseBall

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2890 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.