Die Special Olympics World Games 2023 in Berlin
Charity

Die Special Olympics World Games 2023 in Berlin

14. Juni 2023
671 views
0 Kommentare
3 minuten gelesen
Copyright Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Würth unterstützt das weltweit größte inklusive Sportereignis

Die Special Olympics World Games 2023, das weltweit größte inklusive Sportereignis, wird in Berlin mit großer Vorfreude erwartet. Vom 17. bis 25. Juni werden mehr als 7.000 Athleten aus 190 Delegationen an der Veranstaltung in der deutschen Hauptstadt teilnehmen. Bei der größten Multisportveranstaltung in Deutschland seit den Olympischen Spielen 1972 ist Würth auch mit rund 100 Freiwilligen vor Ort. Die Gruppe ist der präsentierende Partner des Beachvolleyball-Wettbewerbs.

Internationale Gruppe von Freiwilligen

Die Würth-Freiwilligen helfen bei den Fußball-, Futsal- und Beachvolleyball-Wettbewerben und kommen in direkten Kontakt mit den Athleten mit geistigen und multiplen Behinderungen. Zum ersten Mal werden Würth-Freiwillige aus ganz Europa an der Veranstaltung teilnehmen. Zusätzlich zu den Mitarbeitern aus Deutschland werden Vertreter der Gruppe aus der Schweiz, Italien, Österreich, Norwegen, Frankreich und Spanien als Freiwillige in Berlin teilnehmen.

Adolf Würth GmbH & Co. KG, die Muttergesellschaft der Würth Group, ist seit 15 Jahren Premium-Partner von Special Olympics Deutschland. Während dieser Zeit waren mehr als 1.100 Mitarbeiter der Würth-Gruppe als Freiwillige an Veranstaltungen beteiligt. Dieses Engagement wurde von Carmen Würth initiiert, die bis November 2011 sechs Jahre lang Vizepräsidentin der Special Olympics Deutschland war.

Über Special Olympics World Games Berlin 2023

Bei den Special Olympics World Games Berlin 2023, die vom 17. bis 25. Juni stattfinden, werden 7.000 Athleten aus 190 Nationen in 26 Sportarten antreten. Deutschland als Gastgeberland wird mit der größten Delegation (415 Athleten) teilnehmen. Die Eröffnungsfeier findet am 17. Juni im Berliner Olympiastadion statt. Die Weltspiele für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung sind die größte Sportveranstaltung in Deutschland seit den Olympischen Spielen 1972 in München.

Über die Würth-Gruppe

Die Würth Group ist der globale Marktführer in der Entwicklung, Produktion und dem Verkauf von Montage- und Befestigungsmaterialien. Andere Handels- und Produktionsunternehmen, die als Allied Companies bekannt sind, sind in verwandten Geschäftsbereichen tätig, die von elektrischem Großhandel und Elektronik bis hin zu Finanzdienstleistungen reichen. Die Gruppe beschäftigt mehr als 85.000 Mitarbeiter in über 400 Unternehmen mit mehr als 2.500 Pick-up-Shops in 80 Ländern. Die Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2022 einen Umsatz von 19,9 Milliarden Euro. Mit 7.600 Mitarbeitern, Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau ist das größte Einzelunternehmen der Würth-Gruppe.

© Adolf Würth GmbH & Co. KG

Foto: Fackelzündungszeremonie Flamme der Hoffnung – Special Olympics World Games Berlin 2023. Copyright Foto: Alexander Hassenstein/Getty Images

Michaela Etzel
Michaela Etzel https://www.jetset-media.de

2832 Artikel
0 Kommentare

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.