Entertainment
Like

„Belladonna Wiesn Shopping Day“ in Tracht in Ingolstadt Village

23. September 2020
165 Views
0 Kommentare
6 minuten gelesen
„Belladonna Wiesn Shopping Day“ in Tracht in Ingolstadt Village

Auf geht’s…Shopping statt schunkeln, Village statt Wiesn

VIP-Ladies beim „Belladonna Wiesn Shopping Day“ in Tracht von Michaela Aschberger: Alexandra Polzin und Co. genießen Dirndl-Shoppingbummel in Ingolstadt Village

Shoppen statt schunkeln! Eigentlich wäre letzen Samstag das legendäre Münchner Oktoberfest eröffnet worden, das aber wegen Corona abgesagt wurde. Trotzdem mussten die VIP-Ladies an diesem Tag nicht auf ihr Dirndl verzichten! Sie trafen sich in fescher Tracht in Ingolstadt Village. Dort hatte Michaela Aschberger, die Gründerin des Business-Clubs und Frauennetzwerks „Belladonna“, zu einem ganz besonderen Shopping-Day eingeladen. Die Gäste, darunter unter anderem Moderatorin Alexandra Polzin und Schauspielerin Manuela Denz (Komödienstadl; festes Ensemblemitglied der Münchner Iberl-Bühne) erwartete ein wunderbares Oktoberfest-Ersatzprogramm. Zuerst gab es – anstatt Bier – einen Champagner-Empfang im Village. Dann durften die Damen beim Dirndl-Foto-Shooting in die Rolle von Models schlüpfen und konnten dann bei der Trunkshow des Labels WEAT (we eat Avocado Toast) die neusten It-Bags bewundern. Weiteres Highlight war der Sportalm-Talk, bei dem die Gäste alles über die Do’s and Dont’s in Sachen Tracht erfuhren.

Ein Tag ganz nach Geschmack von Alexandra Polzin, die natürlich im Dirndl kam und die den Talk moderierte: „Ich bin zwar Berlinerin, aber mit einem waschechten Bayer verheiratet. Die Wiesn ist für mich quasi Pflicht, aber ich habe vollstes Verständnis, dass sie in diesem Jahr abgesagt wurde. Umso schöner ist, dass Ingolstadt Village und Michaela Aschberger uns Frauen heute Anlass geben, unsere Dirndl trotz Wiesn-Absage zu tragen“, so die Moderatorin, die ein fesches Sportalm-Dirndl trug. „Ich bin Stammgast im Village und habe für Michaela Aschberger schon verschiedene Events und Talks moderiert. Und ich liebe Tracht, deshalb bin ich gerne hier. Frauenpower ist gerade in diesen Zeiten wichtiger denn je. Und anstatt einer Damenwiesn gibt es dieses Jahr eben einen Ladies Shopping Tag in Tracht. Beim Shoppen liegen wir Frauen doch ganz weit vorne…“

Gastgeberin Michaela Aschberger begrüßte die Damen: „Als Münchner Kindl ist es mir wichtig, Traditionen zu pflegen. Letztes Jahr hatten wir einen großartigen Ladies Lunch auf dem Oktoberfest, der leider dieses Jahr ausfallen muss. Umso glücklicher bin ich, dass wir uns heute hier in kleinem und exklusivem Rahmen treffen und uns nach einer langen Pause wiedersehen können. Hier in der VIP-Lounge lässt es sich wunderbar networken, eigentlich viel besser als auf der Wiesn, da der Lärmpegel geringer ist. Mir war es aber vor allem wichtig, auch ein Zeichen für die Wirtschaft zu setzen. Es muss weitergehen und es geht weiter, und dies wird heute wunderbar deutlich. Die Damen hier haben sich unglaublich auf diesen Tag gefreut. Und Ingolstadt Village passt einfach perfekt, denn wir Frauen lieben Mode und wo könnte man besser shoppen als hier.“ Im Jahr 2018 rief sie unter der Schirmherrschaft der bayerischen Staatsministerin Kerstin Schreyer das Frauennetzwerk „Belladonna“ ins Leben, mit dem Ziel, engagierte und erfolgreiche Frauen aus den Bereichen Wirtschaft, Medizin, Kunst, Wissenschaft, Medien und Politik zusammenzubringen, damit diese sich gegenseitig inspirieren und gemeinsam neue Initiativen entwickeln können. Und auch dieses Mal waren zahlreiche Powerfrauen mit dabei.

Manuela Denz zum Beispiel, die sich begeistert zeigte: „Die Wiesn ist für mich Tradition. Wenn ich an die Aussteller, an jedes einzelne Mandelstandl denke, dann bricht mir als Münchnerin die Absage des Oktoberfestes das Herz. Und als Schauspielerin blutet mir das Herz, da derzeit kaum Events stattfinden und viele Theater noch geschlossen sind. Es ist großartig, was Michaela hier organisiert hat. Ich war schon viele Jahre nicht mehr in Ingolstadt Village. Ein bisschen schauen und shoppen und ein bisserl zurück ins Leben, das ist schon schön.“

Zum Abschluss erwartete die Damen dann am Abend ein weiteres kulinarisches Highlight – allerdings ein Wiesn-Kontrastprogramm. Denn anstatt Haxe und Hendl gab es ein Dinner im neuem Village Restaurant „Indochine“, wo die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Asia Fusion-Küche verwöhnt wurden. Und auch das schmeckte den Damen. „Sehr köstlich und vor allem figurfreundlicher als das klassische Wiesn-Essen“, bestätigte Alexandra Polzin. „Wir wollen ja auch nächstes Jahr noch ins Dirndl passen, wenn dann das Oktoberfest hoffentlich wieder stattfindet.“

Dabei: Gabi Strassburger (Ingolstadt Village), Moderatorin Barbara Osthoff, die Grünwalder Schmuckdesignerin Jona Temesföi (Millas Finejewellery), Pro7Sat1-Produktionsleiterin Gabriele Müller, Singer/Songwriterin GIULIEMaxyne Lippert (Lipperts Friseure München), Model und Frauenaktivistin Romy StanglGundula Schmid (stellv. Vorsitzende von Herzenswünsche e.V.), Jamila Maute von den „Münchner Blumenmadeln“, die die Damen mit ihren Blumenkränzen ausgestattet hatte, etc.

Text: Andrea Vodermayr

Fotos: „Ingolstadt Village“/Fotocredit: Jutta Sixt Fotografie

Kommentierung nicht möglich, deaktiviert.

X